FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 17.06.17 08:00 Uhr|Autor: roki93
Heute heißt es Abschied nehmen: Felix Engert, Robert Grabowski, Paul Schirmer und Steve Bärmlich (ab 2.v.l.) gehören vorerst das letzte Mal zum Bützower Verbandsliga-Kader. Tim Puskeiler

Endspiel um Platz fünf

Bützower Verbandsliga-Elf gastiert heute um 15 Uhr beim Rostocker FC

Weil der TSV Bützow nach acht sieglosen Spielen in Folge es nicht geschafft hat, den fünften Platz in der Fußball-Verbandsliga unter Dach und Fach zu bringen, bekommt das letzte Saisonspiel beim Rostocker FC doch noch etwas Brisanz, denn die Hansestädter können den Bützowern diesen Rang mit einem Sieg wegnehmen.



Das will der TSV natürlich vermeiden, dafür müssen sie nicht einmal gewinnen, denn ein Punktgewinn würde reichen. Doch nach dieser langen Durststrecke sehnen sich die Warnowstädter mal wieder nach einem Sieg. Für vier Spieler wäre es auch ein schönes Abschiedsgeschenk, denn mit Toptorjäger Felix Engert, Mittelfeldspieler Paul Schirmer und den beiden „Urgesteinen“ Steve Bärmlich und Robert Grabowski verlässt ein Quartett die Mannschaft um Trainer Helge Marquardt. Während Felix Engert berufsbedingt eine Pause einlegen muss, wechselt Paul Schirmer zum VfB Traktor Hohen Sprenz. Bärmlich, der seit der Saison 2006/7 das TSV-Trikot trägt und Grabowski, der seit 2005/6 dabei ist, seitdem die Bützower quasi wieder auf Landesebene spielen, bleiben dem Verein treu und wechseln ins „zweite Glied“, also zur zweiten Männermannschaft in die Kreisoberliga. Beide sind auch für die Alt-Herren (Ü35) spielberechtigt und werden sicherlich in Zukunft auch dort etwas öfter zum Einsatz kommen. Aber das ist Zukunftsmusik, heute liegt der Fokus auf das Spiel in Rostock. Anstoß ist um 15 Uhr. Der TSV hofft, noch einmal von vielen Fans unterstützt zu werden, denn der Aufsteiger hat alles in allem eine tolle Saison gespielt und will diese mit Platz fünf krönen. Etwas kurios ist, dass das Rückspiel nur zwei Monate nach dem Hinspiel stattfindet, dass der TSV an Ostermontag auf heimischem Geläuf mit 1:2 verlor. Das war im Übrigen der Auftakt der Sieglosserie. Seitdem warten die Bützower auf einen dreifachen Punktgewinn.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.06.2017 - 1.739

Überraschende Kündigung an der Elbe

Fußball-Verbandsligist SG Aufbau Boizenburg hatte sich vor dem abschließenden Punktspiel von seinen Trainern getrennt

19.06.2017 - 769

Ein respektabler Schlussakt

Hagenower SV verabschiedet sich mit 0:4-Niederlage gegen Oberliga-Aufsteiger Torgelower FC aus der höchsten Landesspielklasse

20.06.2017 - 705

Kroos neuer Trainer in Greifswald

26.06.2017 - 110

Bützower gastieren bei Ajax

21.06.2017 - 21

Mit Anstand verabschiedet

D-Junioren der SG Bützow/Rühn zeigen ihre gute Seite

26.06.2017 - 3

Versöhnlicher Saisonabschluss

SG Bützow/Rühn – SG PSV Rostock/Warnow Papendorf 3:3 (1:3)