FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 30.03.17 18:00 Uhr|Autor: red.52
F: Images

Heimstärkstes Team empfängt die TSG

Hauptstadtverein vs. Dorfclub +++ 100. Bundesligaspiel von Niklas Süle
Für die TSG 1899 Hoffenheim, seit fünf Spielen (drei Siege, zwei Unentschieden) ungeschlagen, könnte es beim nächsten Auswärtsspiel gegen Hertha BSC richtig schwer werden, etwas Zählbares aus der Festung Olympiastadion mitzunehmen. Die Berliner sind aktuell mit 31 Punkten das heimstärkste Team der Liga.

 Weitere Fakten zum Duell Berlin - Hoffenheim:

  • Die TSG Hoffenheim hat bereits 45 Punkte auf dem Konto und damit so viele wie nie zuvor zu diesem Zeitpunkt in der Bundesliga.
  • Hertha BSC ist das heimstärkste Team der Liga, holte im Olympiastadion mehr als dreimal so viele Punkte (31) wie in den Auswärtsspielen (neun).
  • Sandro Wagner spielte von 2012 bis 2015 bei Hertha, in 40 Bundesliga-Spielen traf er für die Berliner nur zwei Mal.
  • Herthas Vedad Ibisevic hingegen ist ein Stück Bundesliga-Geschichte Hoffenheims und mit 43 Toren in 92 Partien immer noch der zweitbeste Bundesliga-Schütze der TSG-Historie.
  • Niklas Süle erzielte im Hinspiel den 1:0-Siegtreffer für die TSG, er steht nun vor seinem 100. Bundesliga-Spiel.

Mehr .......

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.05.2017 - 3.089

Wer steigt auf, wer steigt ab, wer hält die Klasse?

Alle wichtigen Details zu den Saisonentscheidungen im Überblick

21.05.2017 - 3.043

Die große Geste von Stefan Lex und seinen Kollegen

Nach Abstieg mit Ingolstadt

23.05.2017 - 595

Hessische Heldentat hilft Hamburg

+++ Luca Waldschmidt wurde in Wieseck von Eintracht Frankfurt entdeckt und rettet den HSV +++ Vater Wolfgang war dabei +++

23.05.2017 - 173

Hans-Dieter Flick rückt in TSG-Geschäftsführung

Ab 1. Juli 2017 +++ Aufgebaute Kompetenz mit A. Rosen und D. Mack weiter entwicklen +++ Internationale Erfahrung einbringen

22.05.2017 - 52

Martin Schmidt und Mainz 05 trennen sich einvernehmlich

Der 1. FSV Mainz 05 und Trainer Martin Schmidt beenden vorzeitig ihre Zusammenarbeit. Der Schweizer Fußball-Lehrer hatte seit Februar 2015 die sportliche Verantwortung für den Mainzer Bundesligisten.