FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sponsoring|Montag 03.04.17 12:04 Uhr|Autor: PM TSG 1899 / red.313
Von links : Arnfried Lemmle, Leiter Sponsoring und Vertrieb der TSG 1899 Hoffenheim, Sascha Winter, Geschäftsführer der proWIN Winter GmbH, und Dr. Peter Görlich, Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim.

Erster Bundesligist mit Ärmelsponsorship

TSG 1899 Hoffenheim mit proWIN auf dem Ärmel +++ 1. FCK und SV Sandhausen schließen als erste Zweitligisten ab
Die TSG 1899 Hoffenheim kann als erster Klub in der Fußball-Bundesliga seinen individuellen Trikotärmel Partner für die neue Saison präsentieren. Der bisherige Business Team Partner proWIN Winter GmbH belegt vom 1. Juli an die exponierte Fläche auf dem linken Ärmel der TSG-Teamkollektion. Dies betrifft neben sämtlichen Spiel-, Aufwärm- und Trainingsbekleidungen der Bundesliga-Mannschaft sowie des U23-Teams auch die entsprechenden Artikel aus dem Merchandising-Sortiment. Der Vertrag läuft zunächst bis zum 30. Juni 2019.

Die im saarländischen Illingen ansässige Firma proWIN ist seit Saisonbeginn 2016 mit der TSG verbunden. „Wir freuen uns und sehen es als Bestätigung der bisherigen Zusammenarbeit, dass wir unsere Partnerschaft in dieser prominenten Form ausweiten konnten“, sagte Dr. Peter Görlich, Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim: „Wir sind stolz, dass wir proWIN zukünftig – im wahrsten Sinne des Wortes – bei allen sportlichen Aktivitäten unserer Profis als starken Partner an unserer Seite haben.“

proWIN wird im Zuge der Trikotärmel Partnerschaft auch das bereits bestehende LED-Bandenpaket sowie die flankierenden Werbemaßnahmen wie Printwerbung, Promotion-Aktionen und das Hospitality-Paket erweitern. Der neue Status schließt zudem eine exklusive Banden-Präsenz in der Nachspielzeit und entsprechende Sichtbarkeit auf allen Interviewtafeln ein.

„Wir sind mit der Wahrnehmung und den Ergebnissen unserer bisherigen Partnerschaft mehr als zufrieden. Sie haben uns veranlasst, unsere Aktivitäten zu erweitern und die Kooperation mit der TSG 1899 Hoffenheim zu vertiefen“, sagte Sascha Winter, Geschäftsführer der proWIN Winter GmbH. „Für uns ist es etwas Besonderes, dass proWIN als erster Sponsor in der Bundesliga einen individuellen Vertrag über den Trikotärmel abschließen konnte. Dass wir diese Partnerschaft mit der in den vergangenen Monaten so erfolgreichen TSG-Mannschaft eingehen können, macht dies noch wertvoller.“

Die Eigenvermarktung des Trikotärmels durch die Klubs ist erstmals mit Beginn der Spielzeit 2017/18 möglich. Zuvor war diese Werbefläche von der Deutschen Fußball Liga (DFL) zentral vermarktet worden. 
 
Das 1995 gegründete Familienunternehmen proWIN ist einer der führenden Direktvertriebe Europas. Das Angebot gliedert sich in drei Produktgruppen, die dem Kunden auf Homepartys vorgestellt werden: von den Reinigungsmitteln der Symbiontischen Reinigung® über Beauty- und Wellnessprodukte in der Sparte natural wellness bis hin zu Premium-Tiernahrung für Hunde und Katzen. Aktuell vertreiben rund 75.000 Vertriebspartner die Produkte bundesweit und im angrenzenden europäischen Ausland und beraten den Kunden zu Hause zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Sortiments.

1. FCK und SV Sandhausen schließen als erste Zweitligisten ab

Während die TSG 1899 Hoffenheim der erste Bundesligist mit einem vermarkteten und auch kommunizierten Ärmelsponsorship ist, gab es in der 2. Bundesliga kürzlich bereits zwei Abschlüsse.

Als erster hatte der 1. FC Kaiserslautern die Trikotärmel-Fläche an seinen scheidenden Hauptsponsor Top12.de vermarktet. Wenig später folgte Mitte März der SV Sandhausen, der Best Water Technology (BWT) als Partner für die entsprechende Fläche präsentierte. Das Unternehmen sicherte sich beim Fußball-Zweitligisten zudem das Naming-Right am Hardtwaldstadion.




 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.05.2017 - 3.089

Wer steigt auf, wer steigt ab, wer hält die Klasse?

Alle wichtigen Details zu den Saisonentscheidungen im Überblick

21.05.2017 - 3.043

Die große Geste von Stefan Lex und seinen Kollegen

Nach Abstieg mit Ingolstadt

23.05.2017 - 595

Hessische Heldentat hilft Hamburg

+++ Luca Waldschmidt wurde in Wieseck von Eintracht Frankfurt entdeckt und rettet den HSV +++ Vater Wolfgang war dabei +++

23.05.2017 - 173

Hans-Dieter Flick rückt in TSG-Geschäftsführung

Ab 1. Juli 2017 +++ Aufgebaute Kompetenz mit A. Rosen und D. Mack weiter entwicklen +++ Internationale Erfahrung einbringen

22.05.2017 - 52

Martin Schmidt und Mainz 05 trennen sich einvernehmlich

Der 1. FSV Mainz 05 und Trainer Martin Schmidt beenden vorzeitig ihre Zusammenarbeit. Der Schweizer Fußball-Lehrer hatte seit Februar 2015 die sportliche Verantwortung für den Mainzer Bundesligisten.

Tabelle
1. FC Bayern 3467 82
2. RB Leipzig (Auf) 3427 67
3. Dortmund 3432 64
4. Hoffenheim 3427 62
5.
1. FC Köln 349 49
6.
Hertha BSC 34-4 49
7.
SC Freiburg (Auf) 34-18 48
8. Werd. Bremen 34-3 45
9. Borussia MG 34-4 45
10. Schalke 04 345 43
11. E. Frankfurt 34-7 42
12. Bayer 04 34-2 41
13.
FC Augsburg 34-16 38
14.
Hamburger SV 34-28 38
15.
Mainz 05 34-11 37
16.
Wolfsburg 34-18 37
17. Ingolstadt 34-21 32
18. Darmstadt 98 34-35 25
ausführliche Tabelle anzeigen
Ansprechpartner
Michael Czink
Michael Czink
Geschäftsführer
FuPa Baden

E-Mail: czink@fupa.net
Tel: 07261-973780
Mobil: 0175-460 20 35
Anfrage
Firma:
Ansprechpartner:
Telefon:
E-Mail:
Verbreitungsgebiet:
Typ:
Ligen / Vereine / sonst. Anmerkung:
Was ist das?Captcha-Prüfung
Bitte geben Sie das Ergebnis der nebenstehenden Rechenaufgabe in das Eingabefeld ein. Dies ist leider nötig, um uns vor Spam zu schützen!
Klicken Sie auf um eine neue Aufgabe zu erzeugen.