FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 18.03.17 14:00 Uhr|Autor: Mirko Blahak/volksfreund.de2.497
<b>F: Krämer</b>

Trier rettet einen Punkt gegen Worms

Alawie erzielt in der Nachspielzeit per Elfmeter 2:2-Ausgleich - Eintracht lag bereits 0:2 zurück - UPDATE: Video-Interviews mit Anton und Cinar

In der Nachspielzeit hat Fußball-Regionalligist Eintracht Trier einen Punkt gegen Wormatia Worms gerettet. Muhamed Alawie traf per Foulelfmeter, er hatte nach einem 0:2-Rückstand auch den Anschlusstreffer erzielt (56.). Die Gäste waren vor der Pause durch Florian Treske und Alan Stulin (Elfmeter) vor 1537 Zuschauern im Moselstadion in Führung gegangen. 



Mit der Startaufstellung hatte Eintracht-Trainer Oscar Corrochano kein glückliches Händchen. Für Muhamed Alawie, der wegen muskulärer Probleme zunächst nur auf der Bank saß, spielte Christoph Anton im 4-1-4-1-System vorderste Spitze. Eine Rolle, in der er kaum zur Geltung kam. Zumal trotz der Wormser Abwehrhünen versucht wurde, ihn mit Flanken zu füttern – ein untaugliches Mittel. Gelernte Stürmer wie Sebastian Szimayer und Vincent Boesen saßen nur auf der Bank.

In der Vierer-Abwehrkette setzte Corrochano auf Josef Cinar und Michael Dingels. Michael Blum spielte aber auch – als Sechser vor der Abwehr. Christian Telch rückte eine Position weiter nach vorne, um Patrick Lienhard, der angeschlagen gar nicht im Kader stand, zu ersetzen.

In dieser Formation fand Trier keine Sicherheit, und es fehlte trotz optischer Überlegenheit der rechte Drive. Die Wormatia dagegen war mit ihrem ersten Angriff gleich erfolgreich. Bei einem Konter nutzten die Rheinhessen eine Lücke auf Triers rechter Seite. Dingels wurde so aus der Mitte gelockt, wo Torschütze Florian Treske dann zu viel Platz hatte (14.).

Trier verkraftete den Rückstand nicht gut – und geriet in der 36. Minute mit 0:2 in Rückstand. Alan Stulin traf per Foulelfmeter sicher – Josef Cinar hatte zuvor Benjamin Maas zu Fall gebracht. Der Routinier, der zuletzt nicht komplett fit war, hat damit im zweiten Spiel nacheinander einen Strafstoß verschuldet.

Direkt nach dem 0:2 reagierte Corrochano – er brachte Alawie für Cinar. Und wer sonst als der Torjäger hätte nochmal Leben in die Bude bringen können. Nach einem langen Ball traf er zum 1:2 (56.). Und in der Nachspielzeit war er per Foulelfmeter zum 2:2 erfolgreich.

Eintracht Trier: Keilmann – Garnier, Dingels, Cinar (37. Alawie), Heinz – Blum -Zinram, Telch, Kaminiotis (78. Szimayer), Papadimitriou (71. Riedel) – Anton

Wormatia Worms: Miltner – Gopko, Maas, Metzger – Ludmann, Köksal, Himmel, Stulin (70. Auracher) – Loechelt, Pinheiro (87. Güclü) – Treske (75. Saiti)

Tore: 0:1 Treske (14.), 0:2 Stulin (36., FE), 1:2 Alawie (56.), 2:2 Alawie (90./+3, FE)

Schiedsrichter: Timo Klein

Zuschauer: 1537

Besonderes Vorkommnis: Wormatia-Trainer Jones wird auf die Tribüne verwiesen (90./+4)

Stimmen zum Spiel:

Steven Jones, Trainer Wormatia Worms: Es ist unglaublich bitter, in der 93. Minute den Ausgleich zu kassieren. Ich kann nicht beurteilen, ob es ein Elfmeter war. Das war im ersten Moment sehr schmerzlich. Trier hatte mehr vom Spiel, aber wir haben gut verteidigt und haben den ersten Konter gut ausgespielt. Trier hat mit Muhamed Alawie vorne richtig gute Qualität. Unterm Strich kann ich mit dem Punkt gut leben. Es war ein hartes, intensives, aber kein unfaires Spiel.

Oscar Corrochano, Trainer Eintracht Trier: Wir waren von Beginn an die dominierende Mannschaft. Wir mussten nach dem 0:2 direkt reagieren. Den Punkt haben wir uns verdient. Aber in puncto  Aufwand und Ertrag sehe ich eine Parallele zu den vergangenen Partien. Da haben wir ein Missverhältnis. Dennoch glaube ich, dass uns der Punkt Kraft und Auftrieb geben wird. Ich habe nach Rücksprache Muhamed Alawie zunächst draußen gelassen, weil er zuletzt wegen einer Entzündung, die ins Gesäß ausstrahlte, nicht trainieren konnte. 

Video-Interview mit Eintracht-Mittelfeldspieler Christoph Anton:

Video-Interview mit Eintracht-Abwehrspieler Josef Cinar:


Die Höhepunkte der Partie im Liveticker von Fupa.net:

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-eintracht-trier-05-vfr-wormatia-worms-3631406.html

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.06.2017 - 3.257

Vollgas-Start mit neuem Trainer

Eintracht Trier nimmt mit Coach Paulus und Testspieler Iwakiri die Vorbereitung auf.

23.06.2017 - 883
2

Regionalliga Südwest: China – die Vorfreude überwiegt

Die chinesische U-20-Auswahl soll bald in der Regionalliga Südwest mitmischen. Wir haben Informationen zum Spielbetrieb, den Rahmenbedinungen, der Spielstärke des Teams und über andere Sportarten gesammelt

28.06.2017 - 790

Bauarbeiten in vollem Gange

Mombacher Bezirkssportanlage soll bald Regionalligatauglich sein +++ Gespräche mit Mainz 05 über Pachtzahlungen bei Hochsicherheitsspielen noch ausstehend

23.06.2017 - 622

Regionalliga Südwest: Was kommt als Nächstes?

Kommentar zum China-Team in der Regionalliga

28.06.2017 - 430

FC Augsburg und Jahn Regensburg kommen zum Schwörkick nach Ulm

Letzter Akt im Tohuwabohu um das Fußballspiel am Schwörwochenende

28.06.2017 - 187

SG Sonnenhof Großaspach besiegt Chinas U20

Knapper Testspielerfolg des Drittligisten gegen die Mannschaft, die wahrscheinlich in der Regionalliga spielen soll