FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 02.02.17 08:03 Uhr|Autor: Tatiana Gropius739
Die Verein
Trainer und Team begeistert von Miami
Während Trainer Markus Welz spricht, ist im Hintergrund lautes Treiben zu hören.

Zu diesem Zeitpunkt am Dienstagmittag sind die Fußballer vom TV Dötlingen gerade am Pariser Flughafen Charles de Gaulle gelandet. Nach dem Umsteigen geht es mit der nächsten Maschine Richtung Deutschland. Der mit großer Vorfreude erwartete Trip nach Miami ist nun schon wieder vorbei. "Alle sind todmüde, aber rundum zufrieden. Ein Highlight hat das andere gejagt! Der Koordinationsaufwand war immens hoch, den unser Teammanager Arnd Lüdemann betrieben hat. Ich glaube, er und ich haben fast gar nicht geschlafen. Die ganze Zeit waren wir am gucken, was machen die Jungs und läuft alles?", erzählt Trainer Welz.

Und es lief wie geschmiert für den TV Dötlingen. Los ging es am Samstag mit internationaler Spielpraxis in einem Testspiel gegen das College-Team des Miami Dade FC, das in der vierten amerikanischen Liga spielt. Der TV Dötlingen unterliegt zwar mit 1:4, trotzdem sei das spielerische Niveau hervorragend gewesen, berichtet Welz freudig.

Obwohl Fußball in den USA neben Basketball, Football und Baseball eher eine untergeordnete Rolle spielt hätte man vor Ort doch viele Fußballplätze zum Bolzen gesehen. Der Enthusiasmus der Fußballer aus Miami sei groß gewesen, ist sich Welz sicher. Nach dem ersten Testspiel gegen den Miami Dade FC verfolgten die Dötlinger am Abend live ein Spiel der Basketballer Miami Heat.

Am Sonntag folgte das zweite Testspiel gegen den Play Soccer Miami. Der TV Dötlingen gewann das Spiel mit 4:3. "Das war vom Niveau her Kreisliga oder Bezirksliga. Man kann es mit dem Niveau hier bei uns vergleichen. Die Spieler von Play Soccer Miami waren unglaublich engagiert. Wir sind dort mit den Nationalhymnen eingelaufen. Danach sind wir alle zusammen noch in einer Sportsbar etwas essen gegangen", erzählt Welz.

Play Soccer Miami ist eine lockere Spielvereinigung, bei der jeder, der Lust auf Fußball hat, mitmachen kann. Nicht nur die Dötlinger waren auf das anstehende Testspiel gespannt. Auf der Webseite von Play Soccer Miami selbst wurde das Freundschaftsspiel gegen die "Herren TV Dötlingen" auf Englisch und auf Spanisch angekündigt. Insbesondere in Florida, dem "Sunshine State", ist der Anteil an lateinamerikanischen Immigranten hoch.

Ihre Eindrücke vom Miami-Trip haben die Fußballer des TV Dötlingen natürlich auch fleißig auf Facebook mit ihren Followern geteilt. Auf jedem Bild lachen einem die Spieler unter der Sonne Floridas entgegen. Meistens seien es 20 bis 22 Grad gewesen, sagt Trainer Welz. "Ein ganz großes Lob muss ich auch an mein Team aussprechen. Während der Flüge und vor Ort in den USA haben sich alle Spieler absolut vorbildlich präsentiert", sagt der Coach stolz. Auch die Begeisterung der Spieler gegenüber ihrem Trainer wird im Netz deutlich. Haben sie eigens für ihn den Hashtag "#welzmania" kreiert.

Teammanager des TV Dötlingen Arnd Lüdemann, von dem die Idee zur Reise nach Miami stammt, ist überwältigt: "Es war nur halb so anstrengend wie vermutet und der sportliche Mehrwert war dafür doppelt so hoch. Wir haben eine wahnsinnige Freundlichkeit und Gastfreundschaft hier erfahren." Eine Wiederholung der Reise ist nicht ausgeschlossen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.03.2017 - 579

So kommst du in die Elf der Woche

Tipps aus der Redaktion +++ Nicht nur Stimmen sind ausschlaggebend

28.03.2017 - 166

Rico Lüdtke beendet Ahlhorner Niederlagenserie

Ahlhorner SV gewinnt 1:0 gegen den Harpstedter TB

29.03.2017 - 135

Wardenburg will weiter dranbleiben

28.03.2017 - 121

Spannung in Ahlhorn garantiert

28.03.2017 - 105

Baris und der DTB entsenden je vier Spieler