FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 28.03.17 15:04 Uhr|Autor: Presseabteilung 1. FC Schweinfurt
73
Könnte eine wichtige Rolle spielen: Schweinfurt-Keeper David Paulus. F: jürgen meyer
Toto-Pokal: Kann Schweinfurt der Favoritenrolle gerecht werden?
BFV-Toto-Pokal-Viertelfinale
1. FC Schweinfurt - Nach dem überzeugenden Heimerfolg über den Spitzenreiter aus Unterhaching fahren die Schnüdel am Dienstag (28.03.2017) nach Amberg, um dort mit dem Bayernligisten FC Amberg um den Einzug ins Toto-Pokal-Halbfinale zu kämpfen.

Der letztjährige Regionalligist hat nach 24 absolvierten Spielen 35 Punkte und steht somit auf dem 10. Platz der Bayernliga-Nord-Tabelle. Die Formkurve der Oberpfälzer zeigt nach durchwachsener Hinrunde im neuen Jahr allerdings stark nach oben, aus fünf Spielen konnte der FC Amberg elf Punkte holen. In der letztjährigen Regionalliga-Saison konnten beiden Mannschaften ihre Heimspiele für sich entscheiden, Amberg gewann mit 4:1, die Schnüdel mit 2:0 im heimischen Willy-Sachs-Stadion. Amberg konnte sich im bisherigen Pokalverlauf in der ersten Runde mit 6:0 gegen die SpVgg Hainsacker durchsetzen, in der zweiten Runde dann die SV Fortuna Regensburg mit 2:1 schlagen und im Viertelfinale schließlich den Regionalligisten FC Bayern Hof mit 8:6 nach Elfmeterschießen 8:6 ausschalten. Die Schnüdel setzten sich gegen den 1. FC Mitwitz (6:0), Viktoria Aschaffenburg (2:1) und den TSV Aubstadt (5:2) durch.

Schweinfurts Chef-Trainer Gerd Klaus schätzt die Partie am Dienstag folgendermaßen ein „Amberg hat seit dem Trainerwechsel fünf Spiele am Stück nicht mehr verloren und hat einige gute Regionalliga-Spieler im Kader. Natürlich müssen wir auswärts aufpassen, wollen aber unbedingt in das Pokal-Halbfinale kommen. Wir werden morgen alles geben, um dieses Ziel zu erreichen, wir wissen wie wichtig der Pokal für den Verein und die Fans ist“.

Verzichten muss der Schnüdel-Trainer auf Stürmer Nicolas Görtler, der am vergangenen Freitag bereits nach gut einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden musste. Nic wird sich in dieser Woche verschiedenen medizinischen Untersuchungen stellen, um Klarheit über die Verletzung zu erhalten.

Auf den Sieger der Viertelfinalbegegnung wartet dann im Halbfinale der Gewinner der Partie SpVgg Bayreuth – FC Memmingen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.04.2017 - 1.587

Genaue Diagnose bei Flo de Prato steht fest

Saison beendet, aber Glück im Unglück

11.04.2017 - 637

»Einfach was Besonderes«: Klaus und FC 05 gehen Weg weiter

Schweinfurts Cheftrainer verlängert seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 und geht im Sommer in seine sechste Spielzeit beim unterfränkischen Traditionsklub

24.04.2017 - 590

»Wahnsinnig viel Potenzial«: Schlicht wechselt zum FC 05

23-jähriger, variabel einsetzbarer Mittelfeldspieler wechselt von Drittliga-Überraschungsteam FSV Zwickau nach Schweinfurt

24.04.2017 - 281

Buchbach fühlt sich benachteiligt

Kritik am Schiedsrichter nach Last-Minute-Gegentor

24.04.2017 - 129

0:5 im Hinspiel: Club II hat in Weismain »was gutzumachen«

Nachholspiel - Dienstag: SpVgg Oberfranken Bayreuth peilt per Heimdreier "richtigen Satz" nach vorne an

24.04.2017 - 107

"Road to Burghausen": »Ein Kampf auf Biegen und Brechen«

Bayerischer Totopokal - Halbfinale: FC Memmingen vs. 1. FC Schweinfurt 05 - Regionalliga-Duell um den Einzug ins Pokalfinale