FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 15.03.17 07:24 Uhr|Autor: bsb2.035
Der Nachwuchsstürmer will sich in Burglengenfeld durchsetzen. Foto: Archiv
Toni Schreyer wechselt zum ASV Burglengenfeld
Nachwuchstalent will sich beim ASV beweisen +++ Kader 17/18 wird mit jugendlichem Elan aufgefrischt
Bereits die vierte Neuverpflichtung für die kommende Saison meldet der ASV Burglengenfeld. Toni Schreyer (18) gilt als Stürmertalent und kommt von den U 19 des 1. FC Amberg zum Landesligisten. Trainer Matthias Bösl sieht damit den ASV auf einem guten Weg, was die Kaderplanung für die Saison 2017/18 anbelangt.

Möglicherweise kämen noch ein oder zwei Spieler hinzu. Dabei könnten ohne Druck Gespräche mit Kandidaten geführt werden, die zum ASV passten und der Philosophie entsprächen, Spielern aus der Region die Möglichkeit zu geben, sich höherklassig zu beweisen.

Schreyer erfülle genau dieses Anforderungsprofil. Er müsse nach dem Wechsel von Junioren- in den Seniorenbereich im physischen Bereich zwar noch etwas zulegen, er verfüge aber bereits über großen Einsatzwillen, eine hohe Laufbereitschaft und eine gute Grundschnelligkeit. Der ASV-Trainer ist optimistisch, dass Schreyer eine ähnliche Entwicklung nehmen kann, wie dies in der Vergangenheit bei etlichen Talenten der Fall gewesen sei. Der Spieler wohnt in Wernberg-Köblitz und plant, demnächst ein Studium in Regensburg zu beginnen. Da bot sich schon wegen der räumlichen Nähe ein Wechsel nach Burglengenfeld an. Bösl ist froh, dass „er sich für uns entschieden hat“. Damit werde der Kader erneut mit jugendlichem Elan aufgefrischt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.11.2016 - 1.113

Rothenstadt im Ausnahmezustand

Vier Meistertitel +++ drei Aufstiege in die Kreisliga ++ 95 Jahre VfB Rothenstadt wird durch die Jugend gekrönt

30.03.2017 - 559

Primus stellt Ettmannsdorf-Serie auf den Prüfstand

27. Spieltag: Gebenbach vor hoher Hürde +++ Fortuna hat Rechnung mit Burglengenfeld offen +++ Donaustauf in Neukirchen gefordert +++ Etzenricht will gegen Bad Kötzting erneut überraschen

30.03.2017 - 195

Der Weg nach oben ist noch weit

Nach zwei Siegen in Folge empfängt der SV Fortuna den Tabellendritten Burglengenfeld +++ Trifft Edwin Skrgic im dritten Spiel in Folge erneut?

30.03.2017 - 96

Spitzenspiel steigt in Schönthal

Der neue Tabellenführer empfängt am Samstag den Drittplatzierten DJK Gleiritsch; letztlich geht es dabei allerdings nur um die Statistik, da keines der beiden Teams aufsteigen kann.

30.03.2017 - 92

SV Hahnbach will den 2. Heimsieg der Saison

Amberg II kommt mit Ex-Trainer Daniel Liermann

30.03.2017 - 32

Alemannia Haibach hat Hoffnung noch nicht aufgegeben

Tabellenvorletzter, der am Samstag ab 16 Uhr beim FC Amberg zu Gast ist, hat sich in der Winterpause nochmals verstärkt