FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.03.17 15:00 Uhr|Autor: Stephan Tönnies240
Schnürte Doppelpack: Thüles Leo Baal Jürgen Schultjan
SV Thüle verkürzt Rückstand auf Spitzenreiter Essen
Trotz des schlechten Wetters hängt beim Fußball-Bezirksligisten SV Thüle derzeit der Himmel voller Geigen. Dafür sorgen die starken Auftritte ...

der Mannschaft von Trainer Raphael Opilski, gegen die die Gegner derzeit nichts zu lachen haben. Fast eine Woche nach dem 2:0-Testspielerfolg gegen den Landesligisten Hansa Friesoythe (die NWZ berichtete), fuhren die Thüler auch am Sonntag im Ligaspiel gegen GW Brockdorf einen verdienten Sieg ein. Am Ende gewannen die Thüler 4:2 (3:0). Zudem haben sie durch den Punktverlust des BV Essen in Osterfeine auf den Spitzenreiter Boden gutgemacht.

Den Grundstein für den Heimerfolg legten die Thüler in der ersten Halbzeit. "Da haben wir richtig stark gespielt, und uns viele Chancen erarbeitet und hinten nichts anbrennen lassen. Das war überragend", meinte Thüles Trainer Raphael Opilski direkt nach Spielende.

Folgerichtig war es auch nur eine Frage der Zeit, bis der auf Platz zwei liegende Aufsteiger verdient in Führung ging. Nach einer Viertelstunde war es dann auch so weit, als der agile Hani Hassan zur Führung traf.

Nach einer knappen halben Stunde erhöhte der ebenfalls gutaufgelegte Leo Baal auf 2:0 (32.). Baal hatte noch nicht genug vom Toreschießen im ersten Durchgang. In der ersten Minute der Nachspielzeit legte er das 3:0 nach. Eine höhere Führung zur Pause wäre sogar möglich gewesen, wenn die Thüler nicht so verschwenderisch mit ihren Möglichkeiten umgegangen wären, wie Opilski durchblicken ließ.

Nach dem Seitenwechsel schien es allerdings so, als hätte jemand beim SV Thüle den Stecker gezogen. "Wir waren nicht mehr so gut wie vor der Halbzeitpause", gab Opilski ehrlich zu.

In der 58. Minute kassierte die Heimelf ihren ersten Gegentreffer durch Matthias Bavendiek. Doch im Gegenzug sorgten die Thüler für die passende Antwort, als Hassan das Ergebnis auf 4:1 schraubte (58.). Den Schlusspunkt in Sachen Toreschießen setzten allerdings die Gäste. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang Bavendiek ein zweiter Treffer für seine Mannschaft (90+1).

Tore: 1:0 Hassan (15.), 2:0, 3:0 Baal (32., 46.), 3:1 Matthias Bavendiek (58.), 4:1 Hassan (58.), 4:2 Matthias Bavendiek (90+1).

SV Thüle: Hackstette - Latta, Wilken (80. Michael Macke), Meyer (46. Kohake), Claas Göken, Tekce, Vogel, Ostendorf, Baal (72. Tobias Macke), Elberfeld, Hassan.

Schiedsrichter: Tim Otten (Wardenburg).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.03.2017 - 670

So kommst du in die Elf der Woche

Tipps aus der Redaktion +++ Nicht nur Stimmen sind ausschlaggebend

29.03.2017 - 564

SV Thüle rückt BV Essen auf den Pelz

29.03.2017 - 283

Titelrennen ist kein Thema

28.03.2017 - 172

Höltinghausen hat zwei Spieler in der Elf der Woche