FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 21:33 Uhr|Autor: Ernest de Champris418
F: Rinke

Salmünster kann tief durchatmen

KREISLIGA A GELNHAUSEN: +++ Befreiungschlag mit Blick auf Tabelle +++ Horbach netzt fünf Mal +++ Ayyildizspor macht es ebenfalls deutlich +++ Bieber setzt noch ein paar Tore drauf +++
Drei Siege in Folge heißt es jetzt in der KLA Gelnhausen für Gregor Karpowiczs Mannschaft - ein echter Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Der zukünftige Gegner von Salmünster war zu Gast beim Kellerkind Somborn, für Trainer Thomas Amrhein war es Pflicht die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen - das gelang ihm und seiner Mannschaft auch. Die Niederlage von Brachttal scheint endgültig verdaut zu sein und Ayyildizspor spaziert immer mehr Richtung Aufstieg. Bieber traf zu Hause neun Mal. 17 Spiele sind unterdesse die Niedermittlauer Jungs von Torben Weingärtner nun ungeschlagen. Eine Wahnsinnsleistung und dazu noch ein weiterer Schritt Richtung Aufstieg! 

Salmünster 2:0 Neuenhaßlau

 "In der ersten Halbzeit waren wir zwar die bessere Mannschaft, konnten diese Überlegenheit aber nicht in Tore umwandeln", sagte der Spieler-Trainer von Salmünster, Gregor Karpowicz. In der zweiten Halbzeit war es dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch die Heimmannschaft traf letztendlich per Foulelfmeter. "Das kam eher glücklich", gab Karpowicz zu. Neuenhaßlau war angeschlagen und ließ wenige Zeit später dann auch das zweite Tor zu. "Ab dann war der Käse gegessen", so Karpowicz. Mit diesem Sieg flitzt der SV am direkten Tabellennachbarn und Abstiegskampf-Konkurrenten vorbei. Als nächstes trifft Karpowiczs Truppe erneut auf einen direkten Abstiegsgegner aus Horbach. "Wir wissen natürlich, dass wir nicht die beste Auswärtsmannschaft der Liga sind, dennoch können wir die Dynamik der letzten Spiele mit nach Horbach nehmen um endgültig aus dem Tabellenkeller zu kommen." Der Trainer erinnert sich an dunklere Zeiten zurück: "Nach der Winterpause standen wir mit dem Rücken zur Wand. Unsere Rückrunde ist wesentlich besser geworden als die Hinrunde, dementsprechend macht es jetzt richtig Spaß." Das heutige Siegerteam weiß trotz der letzten Erfolge, dass das Schwerste noch nicht vollbracht ist. "Wir wollen unbedingt in den kommenden Partien weiter Siege einfahren, damit wir uns im Mai etwas ausruhen können", schloss Karpowicz ab. Neuenhaßlau muss hingegen unbedingt im kommenden Spiel reagieren, um nicht weiter abzurutschen.

Somborn II 3:5 Germania Horbach

 "Wir haben sehr stark begonnen und lagen dann zur Halbzeit bereits 3:0 vorne", sagte Amrhein zufrieden. Der Spieler-Trainer traf in der 15. Minute selbst und überließ den Job dann  Rene Engelhardt (20') und Cuevas Jose Luis Abad (45'). Damit schien das Spiel schon gelaufen zu sein, doch der Gastgeber gab sich nicht geschlagen und antwortete direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem Anschlusstreffer von Egzon Shabani (49'). "In der zweiten Halbzeit sind uns leider zu viele Leichtsinnsfehler unterlaufen. Wir haben es unnötig spannend gemacht", musste Amrhein zugeben. Und es kam noch schlimmer: Nachdem beide Mannschaften abwechselnd knipsten (Christian Sturm (54') und Christopher Weitzel (56')), traf das Schlusslicht aus Somborn erneut durch Thomas Schlenz (71'), sodass es zwischenzeitlich sogar 4:3 stand. "Wir kassieren einfach zu viele Tore, diese Saison sind es fast 100 Gegentreffer", sagte Trainer Amrhein zur unerklärlichen Zwischensituation. Zum Glück machte Somborns zweite Mannschaft die "Remontada" nicht perfekt und kassierte vier Minuten später das entscheidende Gegentor, das Damian Krebs für die Germania erzielte. Nun trifft Horbach in den nächsten zwei Spieltagen auf direkte Abstiegskandidaten: "Wir wollen wenigstens einen Sieg holen. Mental sind wir auf die Relegation zwar vorbereitet, dennoch ist die Hoffnung auf einen Nichtabstiegsplatz noch nicht geplatzt", erklärte der spielende Trainer von Horbach. Somborn II verabschiedet sich währenddessen so langsam aus der Kreisliga A. 

Ayyildizspor 4:1 Großenhausen

Großenhausen steckt nach dieser Niederlage in der Tabellenmitte fest und kann seine Serie von acht Spielen ohne Niederlage in Folge nicht fortsetzen. Dabei begann die Partie gegen den Tabellenführer perfekt, da der FSV bereits in der vierten Minute durch Flemming Rompf in Führung ging. Das ließen sich die Wächtersbacher allerdings nicht gefallen, da sie vor der Halbzeit durch ein Eigentor von Jonathan Rieth ausglichen (36'). In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gäste offenbar nach, da Niklas Heiliger kurz nach Halbzeitbeginn für Ayyildizspor traf (48'). Lange schien die Truppe von Oliver Wilhelmi dem wächtersbacher Druck Stand zu halten. In der Endphase legten die Türken den nächsten Gang ein und trafen gleich doppelt (Samet Akbulut 81' und Niklas Heiliger 85'). Die Großenhausener mussten sich letztendlich geschlagen geben.

Bieber 9:0 Aufenau

Nach diesem erneuten Sieg trennt Bieber nur noch ein Punkt vom Relegationsplatz. Aufenau ging in dieser Begegnung komplett unter und ließ sich abschießen. Damit entfernt sich der Nichtabstieg immer weiter von Melitia. Francesco Giustiniani traf im Spiel dreifach (15', 73', 83') und schenkt sich damit einen Hattrick. Sein Teamkollege Roland Emich überzeugte ebenfalls mit einem Doppelpack (7' und 85'). Als nächstes trifft Bieber auf Oberndorf II - ein Sieg sollte mit dieser Dynamik drin sein.

Niedermittlau 3:1 Oberndorf II

Schon sehr früh zeigten die Gastgeber ihren Gegner, wo es lang geht, da die Alemannia durch Yahya Basaran schon in der elften Minute in Führung ging. Patrick Barthel (22') und Juri Jurtschenko (54') gaben Niedermittlau im Laufe des Spiels eine komfortable Führung. Nie wurde die Alemannia von Oberndorfs Zweiter wirklich in Bedrängnis gebracht. Der Anschlusstreffer von Christopher Harnischfeger (66') war lediglich Erbegniskosmetik. Die Niedermittlauer können voll Zuversicht nach vorne schauen und den Aufstieg in den folgenden Begegnungen klar machen. Oberndorf II hingegen muss wieder nach unten blicken. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.06.2017 - 1.718

Voting: Mannschaft der Saison 2016/17

+++ Insgesamt 14 Teams streiten um die höchste Ehrung von FuPa Mittelhessen +++ Sieger erhält starken Überraschungspreis +++

31.05.2017 - 820

Finale im Überblick - Teil III

+++ Alle Schlussentscheidungen der Kreisligen A-D in der Übersicht +++

13.06.2017 - 767

Komplettes Drama in einem Text

RELEGATIONS-RÜCKBLICK: +++ Für euch zusammengefasst: Alle Relegationspartien lässt FuPa Mittelhessen nochmal Revue passieren +++

21.05.2017 - 758

Keine Angst vor "braunen Streifen"

KLA GELNHAUSEN: +++ Wirtheim macht Niedermittlau weiter ordentlich Druck und freut sich auf Saisonfinale +++ Özdemir überragt bei Aufenau +++ Geislitz dreht Heimpartie gegen Fischborn.

15.06.2017 - 706

Youngstersuche und kleiner Saisonausblick

KOL/KLA GELNHAUSEN: +++ Wittgenborn-Spielertrainer Patrick Falk schaut im Saisonübergang vorsichtig auf die neue Runde+++ Junge IV und MS gesucht +++ Malle-Party ohne Coach +++

15.06.2017 - 635

Altenmittlaus Transferkarussell dreht sich

KOL GELNHAUSEN: +++ SVA holt Grohs aus Meerholz +++ Weitzel, Koch, Röder und neun A-Jugendspieler vervollständigen Kaderplanung +++ B-Team aktiviert Kristian Niegisch +++

Tabelle
1. Ayyildizspor * 3276 79
2. Niedermittl. * 3260 77
3. Wirtheim 3237 70
4.
Fischborn * 3242 61
5.
Bieber (Ab) 3258 59
6. Wächtersbach * (Ab) 3245 57
7. Großenhausen * (Auf) 3214 45
8.
Brachttal 32-11 44
9.
Geislitz * 3221 42
10.
Neuenhaßlau 32-8 38
11.
Roth (Ab) 32-31 35
12. Hain-Gründau * 32-11 33
13. Salmünster (Auf) 32-31 31
14. Oberndorf II (Auf) 32-31 31
15. Aufenau 32-65 25
16. Horbach * 32-63 24
17. Somborn II 32-102 12
* Ayyildizspor Wächtersbach: 1 Punkte Abzug
* FC Alemannia Niedermittlau: 1 Punkte Abzug
* SV Hochland Fischborn: 1 Punkte Abzug
* FC Germania Wächtersbach: 1 Punkte Abzug
* FSV Großenhausen: 3 Punkte Abzug
* FSV Geislitz: 1 Punkte Abzug
* TSV Hain-Gründau: 2 Punkte Abzug
* SV Germania Horbach: 3 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga A Gelnhausen
Aufenau stellt Weichen für die Zukunft
Youngstersuche und kleiner Saisonausblick
Komplettes Drama in einem Text
SV Salmünster 1913 SV Salmünster 1913Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Brachttal SV BrachttalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Hochland Fischborn SV Hochland FischbornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Germania Horbach SV Germania HorbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Melitia Aufenau SV Melitia AufenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Großenhausen FSV GroßenhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Wirtheim TSV WirtheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Hain-Gründau TSV Hain-GründauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Ayyildizspor Wächtersbach Ayyildizspor WächtersbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Germania Wächtersbach FC Germania WächtersbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Geislitz FSV GeislitzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Alemannia Niedermittlau FC Alemannia NiedermittlauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Germania Bieber SV Germania BieberAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Viktoria Neuenhaßlau FV Viktoria NeuenhaßlauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Melitia Roth SV Melitia RothAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Oberndorf 1921 VfB Oberndorf 1921Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Somborn SV SombornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen