FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 19.06.17 09:19 Uhr|Autor: Schongauer Nachrichten: Paul Hopp473
F: Müller

Die Liga steht: Drei Neue für den SV Raisting

Raisting – Die Fußballer des SV Raisting bekommen es in der kommenden Saison in der Landesliga Süd/West mit drei neuen Gegnern zu tun. Jetzt sind die Gruppen und deren Teilnehmer benannt worden.

Als Aufsteiger gehören der SV Cosmos Aystetten (Meister Bezirksliga Schwaben Nord) und der TV Bad Grönenbach (Meister Bezirksliga Schwaben Süd) neu der Liga an. Darüber hinaus wurde Bayernliga-Absteiger FC Gundelfingen der Süd-West-Staffel zugeteilt.

Insgesamt gehören 17 Fußball-Teams der Landesliga Süd/West an. Neben dem SV Raisting und den drei genannten Teams spielen darin der Türkspor Augsburg 1972, der FV Illertissen II, der SC Ichenhausen, der SV Egg, der TSV Nördlingen, der SC Olching, der TSV Aindling, der FC Memmingen II, der SV Mering, die Spielvereinigung Kaufbeuren, der FC Stätzling, der TSV Gilching/Argelsried und der SC Oberweikertshofen.

Insgesamt gibt es in Bayern fünf Fußball-Landesligen. Die Punktrunde startet für alle Teams – also auch für den SV Raisting um Trainer Markus Ansorge aus Peiting – am Wochenende 15./16. Juli. Der letzte Spieltag findet dann am 19. Mai 2018 statt.

Aus dem Fußball-Kreis Zugspitze spielen noch zwei weitere Vereine in der sechsthöchsten Spielklasse: der FC Deisenhofen und der TuS Geretsried (beide Landesliga Süd/Ost). paul hopp

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 1.649

Zwei Hochkaräter: Gilching verstärkt sich namhaft

Sorgenfreie Landesliga-Saison angepeilt

24.06.2017 - 459

Olching schnappt sich zwei Talente

Miefanger lobt Mulaj

26.06.2017 - 407

Nur Remis: Bei Olching läuft es noch nicht rund

Beim SC bleibt Luft nach oben

24.06.2017 - 394

Raisting verpflichtet Michael Boos

"Schneller und torgefährlicher Spieler"

23.06.2017 - 333

Landesliga: Boos wagt den Sprung

Angreifer wechselt nach Raisting

26.06.2017 - 77

Noch viel Luft nach oben: Raisting verliert klar