FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 07.05.17 19:03 Uhr|Autor: Lutz Schinköth320
Hielt mit Glanzparaden und einem parierten Elfmeter den Morbacher Sieg fest: Torwart Dennis Korn.

Groß entscheidet Abwehrschlacht

Morbach erhält sich nach 1:0-Sieg gegen Gielert Nichtabstiegshoffnungen

Der SV Morbach II hat zwar die Abstiegsränge (noch) nicht verlassen, doch mit einem 1:0-Erfolg gegen die SG Gielert zumindest die Hoffnungen auf den Klassenverbleib erhalten. Gegen eine drückend überlegene, aber wenig zwingende Elf aus Gielert und Hilscheid entschied Spielertrainer Viktor Groß die Morbacher Abwehrschlacht für den SVM.



Morbach. Nach der peinlichen 0:11-Pleite in Strimmig vor Wochenfrist war für den SV Morbach II Wiedergutmachung angesagt. Für die längst gesicherten Gäste ging es um den elften Saisonsieg, für den unter Erfolgsdruck stehenden SVM mussten zwingend drei Punkte her. Am Ende einer Abwehrschlacht stand bei Morbach die Drei. „Die drei Punkte heute waren so wichtig. Die Mannschaft hat an sich geglaubt, ein unglaubliches Pensum runtergespult und eine tolle Kampfmoral bewiesen“, lobte ein erleichterter Spielertrainer Viktor Groß die Einstellung der Mannschaft. Dass er selbst zum Matchwinner avancierte, stellte der Morbacher Coach nicht in den Vordergrund. „Wir sind mit dem Gedanken ins Spiel gegangen, dass der Ausgang der Partie über den Klassenerhalt entscheidet. Wir haben kämpferisch und läuferisch viel investiert – die Jungs wussten, um was es geht.“ Dabei sorgte der Spielertrainer selbst für Torgefahr. So strich ein 25-Meter-Schuss um wenige Zentimeter vorbei. Gielert zeigte einen spielerisch ansehnlichen Stil und die bessere Spielanlage, doch Morbach versteckte sich nicht und versuchte, mit langen Bällen in die Schnittstellen zu kommen. Dabei verdiente sich ein Morbacher Bestnoten: Torwart Dennis Korn parierte in der 25. Minute einen halbherzig getretenen Strafstoß von Kevin Ludwig, als zuvor Kevin Kohl im Sechzehner umgestoßen wurde. Einen Moment später zeigte Morbach, dass es sich noch längst nicht aufgegeben hat. Einen Freistoß aus 18 Metern setzte Groß flach ins Eck – 1:0 (26.). Es sollte das goldene Tor des Tages bleiben. Zweimal noch vor der Pause hielt Korn den wertvollen Vorsprung fest. Einmal verkürzte er den Winkel bei einem Schuss von Dean Dederichs, danach faustete er einen Freistoß von Maximilian Heib um den Pfosten. Morbach blieb in einigen Situationen gefährlich und deutete seine Konterstärke an. David Decker und Stefan Schweigerer scheiterten mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Schweigerer sogar das zweite Morbacher Tor auf dem Fuß, doch Gielerts Keeper Felix Hoffmann klärte per Spagat. Die Gäste waren dann drückend überlegen und drängten auf den Ausgleich, doch Morbach agierte mit einem Riesenaufwand und brachte die Kugel jedes Mal aus der Gefahrenzone. Kohls Linksschuss klärte Korn zur Ecke, Sebastian Weinig brachte zu wenig Druck hinter seinen Schuss. So entwickelte sich für den SVM eine unangenehme Abwehrschlacht, doch Marius Kneppel blieb mit hervorragendem Stellungsspiel meist Sieger in den defensiven Zweikämpfen. Mehrfach brannte es lichterloh im Morbacher Strafraum, doch der Kampfgeist versetzte an diesem Nachmittag Berge. Robert Schuh sorgte mit einem Schrägschuss für Entlastung. In der einseitigen Schlussphase verpassten Heib, Sven John und Dennis Wokulat für Gielert den längst überfälligen Ausgleich. „Wir waren heute nicht zwingend in den Abschlüssen“, trauerte Gielerts Coach Matthias Bayerlein den verpassten Chancen nach. Am Ende hatte Groß das Wort: „Wir wollen noch zwei Siege einfahren für den Klassenerhalt.“ Morbach gastiert nun in Longkamp und hat am letzten Spieltag Heimrecht gegen die SG Baldenau. Das bleibt also mega-spannend. (L.S.).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.06.2017 - 2.086

Wen zieht es wohin?

Wechselbörse Spielkreis Mosel

03.07.2017 - 1.607

Kreisliga A bis C: Die Ligeneinteilung im Überblick:

Welche Klubs im Spielkreis Mosel wo in der neuen Saison um Punkte kämpfgen

07.06.2017 - 1.311

Altrich, Baldenau - oder Hetzerath?

A/B-Relegation wird am Samstag fortgesetzt – Berufung läuft parallel.

30.05.2017 - 1.172

Jetzt geht es ans Eingemachte

Kreismeisterschafts,- Entscheidungs- und Relegationsspiele terminiert

03.06.2017 - 1.096

Baldenau vernascht den Favoriten

Wie 2016: Mit Bischofsdhron holt sich wieder ein B-Ligist den Kreispokalsieg.

17.07.2017 - 726
1

Morbach mit zwei Achtungserfolgen

Ralingen gewinnt Turnier in Badem –Tarforst mit Licht und Schatten