FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 20.06.17 00:11 Uhr |Autor: Christian Stiel
116

Saisonrückblick GW Mühleip 1. Mannschaft

B-Klasse wir kommen!!!

Kaptein! Karakas! Cicekliyer! Die Bekanntgabe unserer Neuzugänge zur neuen Saison rief kreisweit Erstaunen hervor. Dem Erstaunen folgten nicht wenige Unkenrufe. Söldnertruppe, viel zu alt, etc. nur um einige zu nennen.  Es lag vor allem an Coach Eric Höhner das Gegenteil zu beweisen und die Truppe von einigen selbsternannten Häuptlingen zu einem Team zu formen. Ein schwieriges Unterfangen, das mit dem Aufstieg am Ende gelingen sollte.

Die Saisonvorbereitung verlief bereits äußerst erfolgreich. Eine gute Trainingsbeteiligung, hohe Motivation und  durchweg überzeugende Siege in den Testspielen legten eine gute Grundlage für den Saisonstart.

Der Saisonstart zementierte unsere Aufstiegsambitionen.  22:1 Tore aus den ersten vier Spielen (unter anderem 5:0 gegen den Mitfavorit Bröltal II), folgte der stärkste Konkurrent Buchholz im fünften Spiel.  Hier konnte man sich auswärts nach einem hartumkämpften Spiel mit 4:2 durchsetzen.

Der Höhenflug endete zwei Spieltage später auswärts beim TuS Schladern. Nach schwachem Spiel verloren wir auf dem Ascheplatz verdient mit 0:2. Wir blieben zwar Tabellenführer, wurden aber erstmal auf den Boden der Tatsache geholt.

Die nachfolgenden Spiele folgten aber erstmal größtenteils deutliche Siege, so dass wir uns ein wenig absetzen konnten. Das überzeugende 4:1 zu Hause gegen Marienfeld II war besonders erfreulich.

Am letzten Spieltag vor der Winterpause trafen wir auf unseren Nachbarverein Croatia Eitorf. Mit einer katastrophalen Chancenverwertung verloren wir vollkommen unerwartet mit 1:2. Die Tabellenführung war zwar nicht weg, der Zeitpunkt und die Art und Weise sorgten aber trotzdem für Verstimmung.

In der Winterpause folgten ein paar Kaderveränderungen. Unser Urgestein Christian Meißner wechselte nach TuS Herchen II, Okan Özkan schloss sich Genclerbirligi Eitorf an und Marcel Schulder versuchte sein Glück bei Flying Albatros Troisdorf. Die Youngsters Sven Kehlenbach und Mirco Steinhaus wechselten dauerhaft in unsere Reserve.

Als Neuzugänge konnten für die Abwehr der Erfahrene Kushtrim Kransiqi vom FC Kosova, sowie aus der Bezirksliga vom ASV Sankt Augustin der junge Okan Güney verkündet werden. Mit 26 Toren aus 10 Spielen würde er noch einen großen Anteil zum Aufstieg beisteuern.

Mit einem 8:1 gegen den Tabellenzweiten Bröltaler SC II starteten wir mit einem starken Statement aus der Winterpause. Okan Güney konnte sich in seinem ersten Spiel mit 5 Treffern auszeichnen. Ein Wehrmutstropfen folgte in dieser Partie. Toptorjäger Besart Cakolli verdrehte sich das Knie. Auch wenn er nach einer Zwangspause noch einige Spiele als Einwechselspieler in der Rückrunde bestritt, erreichte er doch nicht die Fitness der vorangegangenen beiden Halbserien.

Anfang April stand das Spitzenspiel auf dem Plan. Der SV Buchholz gab sich inklusive Fernsehkameras und Hans Sarpei, sowie Peter Neururer die Ehre, inklusive 800 Zuschauern. Man verlor etwas unglücklich, wenn auch unterm Strich verdient mit 3:4 und büßte die Tabellenführung ein. Trotzdem machte sich ein wenig Wechselstimmung im Team breit. Man feierte den Tag trotz der Niederlage bis weit in die Nacht. So ein Highlight kommt schließlich nicht alle Tage vor.

Von nun an war man nicht mehr auf Teufel komm raus verbissen und teilweise verkrampft. Im Angesicht des wahrscheinlich gescheiterten Aufstiegs wuchsen wir als Team zusammen, trainierten mit großer Anzahl und hochmotiviert. Sollte Buchholz doch noch unerwartet patzen, mussten wir zur Stelle sein. Es waren aber ja noch 7 Spieltage.

Es folgte Sieg um Sieg. Mit Ausnahme des knappen 2:1-Sieges beim SV Höhe auch alles überaus deutlich und überzeugend. Die 4:1-Revanche gegen Schladern stach besonders hervor.

3 Spieltage vor Schluss kam die Nachricht der Saison. Während wir 7:2 deutlich gegen Leuscheid II gewannen, kam Buchholz nicht über ein 5:5 gegen Bröltal II hinaus. Grenzenloser Jubel bei uns. Wir hatten im vorletzten Spiel  wieder alles selbst in der Hand. Mit Marienfeld II hatten wir aber in der Woche darauf  ebenfalls einen starken Gegner noch vor der Brust. Beim 4:1-Sieg wuchs unser Torwart Johannes Wenz, der sowieso eine atemberaubende Saison spielte, über sich hinaus und sicherte uns zusammen mit dem Doppeltorschützen Marcel „Zacky“ Konzack den Sieg.

Im letzten Spiel gegen Herchen II mussten wir gewinnen. Es folgte ein ungefährdeter 5:0-Sieg. Die Feierlichkeiten konnten beginnen. Bis weit in die Nacht, teilweise sogar bis es wieder hell wurde, feierten unzählige Fans, Gönner und Spieler bei Musik, Feuerwerk und mehreren hundert Litern Freibier weiter.

Ein toller Saisonabschluss. Alles in allem eine überzeugende Saison. Mit 150 Toren und nur 27 Gegentoren, waren wir jeweils mit Abstand die beste Scoring-Mannschaft. Der Aufstieg dürfte alles in allem nicht unverdient sein.

Als Neuzugänge konnten wir bereits in der Schlussphase der Saison den langjährigen Mühleiper Jugendspieler Tobias Frobeen, sowie Mark Bender von Croatia Eitorf begrüßen. Auch Marcel Schulder ist wieder mit dabei.

Wir freuen uns auf kommende Saison in der B-Klasse.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
12.06.2017 - 1.632

Attraktive Paarungen in Runde eins

Auslosung: Der FV Bad Honnef spielt gegen den Siegburger SV 04

13.06.2017 - 388

17x die Elf der Woche in Bonn und Sieg

1x Mittelrheinliga, 1x Landesliga, 1x Bezirksliga, 2x Frauen, 6x Bonn, 6x Sieg

15.06.2017 - 159

Mühleip Aufsteiger in die B-Klasse

Neururer und Sarpei konnten uns nicht aufhalten