FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 24.05.17 08:15 Uhr|Autor: Rene Käuper
71

Echter Hammer! Rene Käuper macht Schluss

SuS-Trainer verlässt Verein am Saisonende

BAD WESTERNKOTTEN ■ Darauf hatte im Vorfeld eigentlich nichts hingedeutet. Gestern Abend aber informierte Bad Westernkottens Trainer Rene Käuper die Mannschaft darüber, dass für ihn am Saisonende Schluss ist.

Ausschlaggebend für diesen überraschenden Schritt sollen nach Aussage von Käuper ausschließlich berufliche Gründe sein. So hat sich für den 27-Jährigen, der im Produktmanagement tätig ist, eine große berufliche Chance aufgetan, die er nutzen will. Käuper: „Das ist ein Fulltime- Job und da funktioniert es einfach nicht, weiter in dieser Form als Trainer tätig zu sein. Meinen Entschluss habe ich dann vor drei Wochen unserem Sportlichen Leiter Raimund Spiekermann mitgeteilt.“ 

Käuper: „Ich hatte wirklich drei tolle und erfolgreiche Jahre in Bad Westernkotten, in denen auch Freundschaften entstanden sind. Aber auf Grund der beruflichen Situation habe ich mir jetzt eine Zwangspause verordnet.“ Käuper besitzt in Bad Westernkotten noch einen Vertrag bis Ende Juni. Eine Verlängerung schien nur Formsache zu sein.

So hatte sich Käuper auch bereits mit der Kader-Zusammenstellung für die neue Saison beschäftigt. Nun wird er die Mannschaft am Donnerstag im Pokalfinale gegen den SV Lippstadt und im Abstiegs-Endspiel gegen Hiltrup zum letzten Mal betreuen. Man könnte meinen, der Zeitpunkt für die Bekanntgabe seines Rücktritts könnte ungünstiger nicht sein. Rene Käuper sieht das aber anders: „Die ganze Sache wird für keinen negativen Schub sorgen. Dafür würde ich sogar mein Hand ins Feuer legen.“

Beim SuS läuft die Suche nach einem Nachfolger jedenfalls auf Hochtouren. Dazu der Sportliche Leiter Raimund Spiekermann: „Natürlich hat uns die Entscheidung von Rene, die ich durchaus nachvollziehen kann, überrascht und auch vor Probleme gestellt. Mit einer Trainersuche sind wir nämlich spät dran. Wir haben aber schon einige Leute auf dem Schirm und es gab auch bereits einige Gespräche. Wir hoffen jedenfalls, zeitnah eine Lösung zu finden.“ ■ towi

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.06.2017 - 1.955

Westfalenliga Staffel I: Die Elf des Jahres

Fünf der elf besten Spieler spielen in Ostwestfalen +++ Zwei Nominierungen für den Delbrücker SC +++ SV Spexard, Victoria Clarholz und SC Herford je einmal vertreten

01.06.2017 - 1.223

Victoria Clarholz schließt Saisonplanungen ab

Westfalenligist lässt sechs Spieler gehen und holt acht neue

09.06.2017 - 662

Giovanni Taverna neuer Trainer in Bad Westernkotten

Der 44-Jährige trainierte zuletzt den SV Spexard und übernimmt nun den Westfalenliga-Absteiger