FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 19:25 Uhr|Autor: Dieter Krelle, MZ430
Wurden nicht belohnt: Andreas Jünger und der Jahn. Foto: Archiv

Jahn II bleibt glücklos

Regensburger gehen gegen zu Hause gegen Pipinsried leer aus.

Der SSV Jahn Regensburg II bleibt in seinen Bayernliga-Heimspielen weiter glücklos. Die Truppe von Trainer Harry Gfreiter unterlag dem Tabellendritten FC Pipinsried in einer Partie, in der die Oberpfälzer insgesamt vier U19-Spieler einsetzen mussten, durch ein Tor von Atdhedon Lushi (45.) mit 0:1. Pech für den in der zweiten Halbzeit deutlich anziehenden Jahn, dass Sebastian Semmler (90,) nur die Latte traf.



Von Beginn an setzte der Gast seine spielerischen Mittel vor allem über die linke Angriffsseite ein. Kilian Seitle (17.) verhinderte die Pipinsrieder Führung auf der Linie, Keeper Alexander Weidinger rettete mit einer Glanz-Fußabwehr gegen den Direktschuss von Dennis Liebsch (23.). Und zwei Minuten später hatte der FC-Anhang nach einem hauchdünn verfehlenden Freistoß von Emre Arik den Torschrei schon auf den Lippen. Die Gegenzüge der Jahn-Youngster, die nach 34 Minuten U19-Spieler Felix Zillner für Tobias Hoch einwechseln mussten, versandeten im Strafraum vor dem fast beschätigungslosen Thomas Reichlmayr. Als sich alles schon auf die Pause richtete, gelang dem Gast die Führung. Atdhedon Lushi (45.) schloss eine Musterkombination mit einem Lupfer ab.

Der Gast versuchte es weiter mit spielerischen Mitteln, während sich der Jahn Chancen durch Andreas Jünger und U19-Spieler Pavel Panafidin (57.) herausspielte. Mehr ließen die Oberbayern danach lange nicht zu. Und in der Schlussphase hatten sie dann Glück, dass das etwas nachlässige Verteidigen ihres Vorsprungs nicht bestraft wurde. Denn der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Semmler (90.) traf nur die Latte.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 2.759

Irrer Transfer: Ismaning holt Spieler über Facebook

Kuriosum

23.06.2017 - 2.326

Pradl über leere Versprechungen und das Duell mit Riedmüller

Neuer SVH-Keeper im Interview

22.06.2017 - 2.089

Plesche: "Uns erwartet eine völlig andere Situation"

Pipinsrieder Personal-Rochade

24.06.2017 - 1.921

Stier schmeckt Diep-Wechsel nach Pipinsried nicht

"Ein Wort gilt nicht mehr"

23.06.2017 - 1.530

Elite des Landkreises will erst noch experimentieren

Die Größen DJK Vilzing, ASV Cham und FC Bad Kötzting sichten ihre neuen Spieler, Gastgeber FC Miltach will sie überraschen.

23.06.2017 - 1.425
2

Testspielschmankerl in Straßkirchen: SSV Jahn - SV Ried

Anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums ist bei der DJK Straßkirchen Profifußball zu sehen: Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg trifft am 7. Juli auf den österreichischen Erstliga-Absteiger SV Ried

Tabelle
1. SV Pullach 3441 73
2. Unterföhring 3420 69
3. Pipinsried 3417 63
4. Schwabmünch. 3411 60
5. Dachau 65 347 60
6. DJK Vilzing 34-1 52
7. Heimstetten 3416 52
8.
Kirchanschör 341 48
9.
FC Sonthofen 3411 47
10.
TSV Rain (Ab) 346 46
11. FC Ismaning (Auf) 340 42
12. TSV Kottern 34-8 39
13. Hankofen 34-21 35
14.
BCF Wolfrats 34-22 34
15.
TSV Landsb. 34-19 34
16.
SSV Jahn II 34-3 33
17.
TSV Bogen 34-28 31
18. Gundelfingen (Auf) 34-28 27
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit!

Der Süd-14. muss als schlechterer Bayernliga-14. in die Abstiegsrelegation.
ausführliche Tabelle anzeigen