FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 13.07.17 18:01 Uhr|Autor: Redaktion1.027
Während die Sportfreunde Siegen den Vertrag mit Thorsten Seibert (links) aufgelöst haben, worde der bisherige "Co" Dominik Dapprich zum "Chef" befördert. Archivfoto: René Traut

Seibert weg - Dapprich übernimmt

Sander wird Co-Trainer - "Sind von der Qualität ihrer Arbeit überzeugt"
Die Sportfreunde Siegen haben den bis Sommer 2018 datierten Vertrag mit Trainer Thorsten Seibert aufgelöst. Darauf haben sich die sportliche Leitung, der Vorstand, der vorläufige Insolvenzverwalter und Seibert selbst verständigt. So solle, laut einer Pressemitteilung des Vereins, neben der wirtschaftlichen Neuausrichtung auch der jungen neuen Oberliga-Mannschaft ein Neuanfang ermöglicht werden.

Neuer Coach der Siegener wird Dominik Dapprich. An der Seite des Alcheners rückt Johannes Sander, der neben seiner Tätigkeit als Athletiktrainer auch die Rolle des Co-Trainers übernimmt. Komplettiert wird das Team durch Manuel Wolff als Torwarttrainer.

„Wir haben mit Dominik Dapprich, Johannes Sander und Manuel Wolff ein gutes Trainertrio zusammengestellt. Dominik Dapprich hat eine klare Vorstellung vom Fußball und wie er ihn spielen lassen will. Darüber hinaus konnte er bereits viel Erfahrung im Nachwuchsbereich und bei seiner Tätigkeit als DFB-Stützpunkttrainer sammeln, was ihm im Hinblick auf unsere sehr junge Mannschaft zu Gute kommen wird. Johannes Sander hat mit seiner Denkweise und seinem Athletiktraining einen neuen Reiz an den Verein herangebracht. Er bildet sich stets weiter und dies wird auch unsere Sportfreunde weiterbringen. Manuel Wolff bringt bereits viel Erfahrung mit ins Trainerteam, von dem auch Dominik Dapprich und Johannes Sander nur profitieren können. Alle drei sind sehr ehrgeizig, zielorientiert und werden ihren Weg bei uns gehen. Dass wir dieses Trainertrio trotz schwieriger finanzieller Situation gewinnen konnten, zeigt auf, dass wir uns auf einem guten Weg befinden", begründet Siegens Sportlicher Leiter Daniel Steuernagel die Personalwahl der Oberliga-Mannschaft.

„Wir konnten uns über viele Monate kennenlernen und sind von der Qualität ihrer Arbeit sehr überzeugt. Wir haben ein hochmotiviertes und fachlich kompetentes Trainerteam für unsere junge Truppe gewinnen können, darüber sind wir sehr froh. Mit ihrer Spielauffassung werden sie es schaffen, attraktiven Fußball bei unseren Sportfreunden zu zeigen“, ergänzt Sport-Vorstand Andreas Krämer.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.07.2017 - 796

Attraktives Teilnehmerfeld am "Wüstefeld"

Teams von der Bezirks- bis zur Oberliga bei der 17. Auflage des "Germanen-Cups"

23.07.2017 - 782

"Sieg gegen Siegen ist immer eine gute Generalprobe"

TuS Erndtebrück gewinnt Testspiel gegen Sportfreunde mit 1:0

20.07.2017 - 679

"Platzhirsche" treffen am "Häslich" aufeinander

Erndtebrück testet eine Woche vor Meisterschaftsbeginn gegen Sportfreunde Siegen