Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 14:31 Uhr|Autor: Markus Oeste181
F: Andreas Kniestedt

Richtungsweisender Liga-Gipfel im Holtkamp

Kann die Reserve der Sportfreunde Hamborn 07 im Vergleich mit dem ärgsten Verfolger Rheinland Hamborn den Vorsprung ausbauen oder bleibt es im Kampf um die Meisterschaft spannend?
Am Sonntag kommt es zum vermutlich vorentscheidenden Showdown in der Kreisliga A Gruppe 2, wenn die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 als Tabellenführer den Lokalrivalen und ärgsten Verfolger Rheinland Hamborn zum Derby im Holtkamp empfängt.

Im Duell der heimstärksten Mannschaft gegen das stärkste Auswärtsteam ist ohnehin schon für Spannung gesorgt. Darüber hinaus bietet die Situation an der Tabellenspitze eine gewisse Brisanz, auch wenn es der Punktestand auf den ersten Blick nicht vermuten lässt.

Nach dem Rückzug der Zweiten Mannschaft des 1. FC Mülheim beträgt der Vorsprung der Löwen auf die "Rheinländer" nunmehr acht Punkte. Die Jugendkraftler von der Grillostraße zählen zu den großen Verlierern des Rückzugs, da beide Partien gegen den 1. FC gewonnen wurden und sämtliche Spiele der Mülheimer nicht mehr gewertet werden. Die Löwen büßten dagegen nur drei Zähler ein und haben nun am letzten Spieltag der Liga frei.

Gleichwohl ist der Meisterschaftszug für das Team von Rheinland-Trainer Kadir Piricek noch lange nicht abgefahren. Es sind folgende Szenarien möglich:

Mit einem Sieg im Holtkamp würde der Abstand der "Rheinländer" zu Hamborn 07 II auf fünf Zähler schmelzen; darüber hinaus steht noch das Nachholspiel gegen die Reserve des SV Genc Osman Duisburg aus (Nachholtermin 03.05.). Können sich die Jugendkraftler hier ebenfalls durchsetzen, wäre alles wieder möglich - vorausgesetzt, die Mannschaft von der Grillostraße patzt nicht in ihrem Restprogramm, das nach dem Hamborner Derby zunächst drei Partien gegen Vereine aus Dinslaken vorsieht (TV Jahn Hiesfeld II, SGP Oberlohberg und SuS Dinslaken 09). Zum Abschluss der Saison empfängt der Bezirksliga-Absteiger dann den VfvB Ruhrort-Laar und tritt am letzten Spieltag bei Eintracht Walsum an, während "07 II" an diesem Tag zusehen muss und keine Punkte mehr einfahren kann.

Trennen sich die beiden Spitzenteams aus Hamborn unentschieden, wären die "Rheinländer" auf einen Patzer der Löwen-Reserve angewiesen. Gewinnt "07 II", müssten die Mannen vom Holtkamp gar zweimal straucheln, damit Rheinland den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga noch schaffen kann.

Mit dem TSV Bruckhausen (auswärts), Wacker Dinslaken (heim), Gelb-Weiß Hamborn (auswärts) und der Reserve der DJK Vierlinden (auswärts) warten hier zwar durchaus lösbare Aufgaben auf die Löwen, davon allerdings drei auf fremdem Platz. Dass darüber hinaus immer mit Überraschungen zu rechnen ist, zeigte zuletzt die Zweite Mannschaft der DJK Vierlinden, die Rheinland Hamborn mit 2:0 besiegte und damit zunächst einmal den Löwen in die Karten spielte. Die Walsumer kämpfen aber weiterhin gegen den Abstieg und werden auf eigenem Geläuf auch gegen den Liga-Primus alles in die Waagschale werfen, um drei lebenswichtige Punkte zu ergattern. Soweit zur Theorie. Ausruhen können sich die Jungs von Löwen-Coach Hans Herr somit nicht.

Zunächst einmal gilt es aber, gegen Rheinland zu bestehen. Hier werden die Löwen eine ähnlich starke Leistung wie im Hinspiel abrufen müssen, um den Verfolger auf Abstand zu halten. Seinerzeit gewann "07 II" nach einem intensiven Derby an der Grillostraße mit 4:2. Der 07-Coach Hans Herr ist für das anstehende Top-Spiel aber zuversichtlich: "Wir haben alle Mann an Bord und werden alles geben!" Anstoß ist um 15.15 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.06.2017 - 11.527
3

Das sind die neuen Bezirksliga-Gruppen

Die Teams der Kreise Neuss, Krefeld und Essen sind über zwei Gruppen verteilt

20.06.2017 - 7.668
4

So spielt die Landesliga in der Saison 2017/18

Fußballverband Niederrhein veröffentlicht die Staffeleinteilung +++ Kern der beiden Staffeln bleibt bestehen

21.06.2017 - 1.534

Die Elf des Jahres in den Duisburger Kreisligen

Alle neun Ligen ausgewertet

13.06.2017 - 1.249

SuS 09 Dinslaken verpflichtet Hanna und Kirstein

Kader des A-Ligisten nimmt zunehmend Formen an

01.06.2017 - 860

Ärger wegen Absagen am letzten Spieltag

Es gibt 13 Mannschaften, die in Duisburg am vergangenen Wochenende nicht mehr spielen wollten.

04.06.2017 - 487

SGP Oberlohberg vor großen Veränderungen

Neues Trainerteam der Ersten Mannschaft legt Wert auf Disziplin, Spaß und Freude