FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 20.09.16 15:15 Uhr|Autor: hb2.026
Daumen hoch: VfL-Jugendkoordinator Nico Seringhaus (rechts) stellte seinen Olper Freund Simon Sander jetzt als neuen Torwarttrainer der „Jungfürsten“ vor. Foto: hb
Simon Sander hilft dem VfL Klafeld
Der Torhüter des Westfalenligisten SpVg Olpe ist jetzt Jugend-Torwarttrainer beim A-Kreisligisten VfL Klafeld-Geisweid.
Ein dicker Fisch ist der Jugendabteilung des Fußball-A-Kreisligisten VfL 08 Klafeld-Geisweid ins Netz gegangen. Jugendkoordinator Nico Seringhaus hat ihn gefangen.

Die Geschichte begann so: Nico Seringhaus freundete sich am Berufskolleg in Siegen, wo er vor wenigen Wochen sein Sportabitur ablegte, mit seinem Klassenkameraden Simon Sander an. Der ebenfalls frischgebackene Abiturient ist seit dem vergangenen Jahr Mitglied des Westfalenligisten SpVg Olpe und gehört aktuell gemeinsam mit Christian Bölker und Neuzugang Christoph Sauermann zum Torhütertrio der Lesniak-Truppe.
Während man im Seniorenbereich der Klafelder „Fürsten“ insbesondere seit dem Weggang der beiden starken Keeper Michael Eick-Barghorn und Tin Böcher ein echtes Torwartproblem hatte, das letztlich auch mitentscheidend war für den Abstieg aus der Bezirksliga am Ende der Spielzeit 2014/2015, will man bei den „Jungfürsten“, wie sich der VfL-Nachwuchs inzwischen selbstbewusst nennt, insbesondere auch die Torwartschulung jetzt intensivieren.
Und da brauchte es keine große Überredungskunst, bis Nico Seringhaus seinen neugewonnenen Freund Simon Sander als Torwarttrainer der „Jungfürsten“ verpflichten konnte. Sander hat in der F-Jugend seine fußballsportliche Laufbahn beim FC Altenhof begonnen, spielte dann bei den C-2-Junioren der Siegener Sportfreunde, ehe er in der C1- und B-Jugendmannschaft der mit dem 1. FC Köln kooperierenden Talentschule „Reaktionsteam“ sein Glück versuchte. Bis zum Ende seiner Juniorenzeit spielte Simon Sander sodann bei der SG 06 Betzdorf und dem FV Wiehl, bis im vergangenen Jahr sich die SpVg Olpe die Dienste des Ballfängers sicherte.
Seit Mai 2016 laboriert der 20-Jährige allerdings an einer schweren Handverletzung, so dass er nach eigenen Worten mindestens noch zwei Monate verletzungsbedingt für das Olper Westfalenliga-Team ausfällt. Nico Seringhaus, der sein Traineramt bei den in die Kreisliga B abgestiegenen A-Junioren mit Beginn der Saison an Michael Ratto abgegeben hat, freut sich riesig über die Ausbilderverstärkung in der inzwischen auf 14 Mannschaften angewachsenen VfL-Jugendabteilung. Der Integrationspreisträger der Stadt Siegen aus dem Jahre 2013 sieht seine Aufgabe als Jugendkoordinator neben der fußballsportlichen Förderung insbesondere in der „menschlichen Zusammenführung der zahlreichen Spieler und Familien mit sehr vielfältigem Migrationshintergrund“.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.04.2017 - 795

Abstimmen: Wählt die FuPa-Elf der Woche!

Votet für die besten Spieler des Spieltags – bis runter in die Kreisklasse D!

23.04.2017 - 681

Deuz vertagt Eiserfelder Meisterfeier

SG Mudersbach/Brachbach setzt Siegesserie fort - Salchendorf II feiert Schützenfest

24.04.2017 - 676

Wege der Aushängeschilder des Kreises Olpe trennen sich

Olpe hat wohl Klassenerhalt sicher - Für Lennestadt geht es wohl wieder Richtung Landesliga

25.04.2017 - 458

Weniger Tore - mehr Nominierungen

Der VfL Klafeld-Geisweid und die SG Mudersbach-Brachbach bestimmen die Aufstellung am 25. Spieltag.

28.04.2017 - 294

Kampf um Relegationsplatz: Letzte Chance für den SSC

A-Kreisliga Siegen-Wittgenstein: Kipping-Mannen sind gegen Deuz zum Siegen verdammt

27.04.2017 - 274

"Es gibt kein schöneres Geld als eine Siegprämie"

Trotz Klassenerhalt: Olpe geht mit Ernsthaftigkeit in die restlichen Spiele