FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 25.05.17 14:00 Uhr|Autor: Blick vom Fernsehturm / Susanne Degel453
Nach nur einem Jahr in der Kreisliga B zurück in der Kreisliga A: die SGM ABV/TSV 07 Stuttgart. Foto: Yavuz Dural

SGM ABV/TSV 07 Stuttgart: Immer für eine Überraschung gut

Der Mannschaft von Paul Wrensch ist der sofortige Wiederaufstieg gelungen. Jetzt sollen noch die 100 Tore geknackt werden.
Den Kickern der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart ist nach dem Abstieg im vergangenen Sommer vorzeitig der sofortige Wiederaufstieg in die Kreisliga A gelungen. Torjäger Maximilian Uhlenberg hat bislang 40-mal getroffen.

Noch ist die Saison nicht zu Ende. Noch stehen für die Fußballer der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart zwei Pflichtspiele in der Staffel 6 der Kreisliga B im Terminkalender. In Feierlaune sind die Kicker aber schon seit Dienstag vergangener Woche. Da nämlich machten sie mit dem 4:2-Heimerfolg gegen die Sportfreunde Stuttgart II die Meisterschaft und den damit verbundenen Direktaufstieg in die Kreisliga A vorzeitig perfekt. „Wir wollten vorne mitspielen, dass es gleich mit dem Aufstieg klappt, kam dann doch etwas überraschend“, sagt der Meistertrainer Paul Wrensch, der die Mannschaft im vergangenen Sommer nach dem Abstieg und gemeinsam mit Co-Trainer Holger Kaiser übernommen hatte. Für den 28-Jährigen, der mit dem SV Vaihingen auch schon in der Landesliga gespielt hat, ist es die erste Trainerstation im Aktivenbereich.

Fließender Übergang von der zweiten in die erste Mannschaft

Dass es gleich so erfolgreich für den Sportstudenten laufen würde, lag in erster Linie an den Spielern. „Sie waren lernwillig, haben super mitgezogen und auch die Trainingsbeteiligung war hoch“, sagt der Coach. Letzteres könnte man in der Kreisliga B nicht unbedingt erwarten. Zugute gekommen ist Wrensch dabei die Tatsache, dass die erste und zweite Garde miteinander trainiert, der Übergang fließend ist. Im Schnitt durften Wrensch/Kaiser so 36 Akteure an den Trainingsabenden begrüßen. Darunter auch neun Flüchtlinge, von denen inzwischen vier einen Spielerpass haben. Zwar gab es von Rundenbeginn an hier und da einen kleinen Kern an Stammspielern, der Rest sei aber nach Leistung und Trainingsbeteiligung eingesetzt worden. Und so musste denn auch schon mal der Kapitän Matthias Epping nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub in der zweiten Mannschaft ran. „Bei uns ist eben alles ein bisschen anders“, sagt Wrensch. Bei Heimspielen hat er mit Kaiser gemeinsam die erste und zweite Mannschaft gecoacht, bei Auswärtsspielen ging er mit der Ersten, Kaiser mit der Zweiten mit.

In der Hinrunde ungeschlagen

Dass es mit dem sofortigen Wiederaufstieg tatsächlich würde klappen können, hat sich spätestens nach der Hinrunde angedeutet. Ungeschlagen standen die Degerlocher da schon ganz oben im Klassement. Mittlerweile haben sie zwar ein Remis und eine Niederlage gegen den Vizemeister FV Germania Degerloch hinnehmen müssen, die vier Verlustpunkte ändern aber nichts an der Tatsache, dass der Meister die wenigsten Gegentore bekommen hat und zudem die torgefährlichste Offensive stellt. Letzteres auch dank der Treffsicherheit von Maximilian Uhlenberg. Der Stürmer hat bis dato 40-mal eingenetzt. Kollege Jean Daniel Mekompomb Engamba kommt aktuell auf 16 Treffer.

Für die kommende Runde haben fast alle Spieler ihren Verbleib zugesagt. Zwei gehen studienbedingt ins Ausland, einen verschlägt es beruflich nach Berlin. „Es sind die üblichen Abgänge in der Kreisliga B“, sagt Wrensch. Wie sich seine Truppe künftig schlagen wird, ist für den Trainer ebenso offen wie die Staffelzugehörigkeit. Ohnehin gilt es jetzt erst einmal das Spiel am Sonntag (15 Uhr) daheim gegen den TSV Musberg II und eine Woche später, am Samstag, 3. Juni, beim 1. FV Stuttgart 1896 erfolgreich zu gestalten – und dabei die 100-Tore-Marke zu knacken. Sechs Tore fehlen noch.

Danach steigt die Meisterfeier, die die Mannschaft organisiert. „Ich lasse mich da überraschen“, sagt Wrensch. In Überraschung sind seine Spieler richtig gut – der unverhoffte Aufstieg ist Beweis genug.

PERSÖNLICHE DATEN

Paul Wrensch

Paul Wrensch

Position: Abwehr
Nationalität: Deutschland
Größe: -
Gewicht: -
Profilaufrufe: 218
SGM ABV Stuttgart / TSV 07 Stuttgart
Kreisliga B6 Stuttgart
Trainer

TRAINERSTATIONEN

S S U N T P PpS
Gesamt-Statistik 19 17 1 1 +73 52 2,74
16/17 SGM ABV Stuttgart / TSV 07 Stuttgart
Trainer 19 17 1 1 96:23 52 2,74

SPIELERSTATIONEN

Einsatz Tore Vorlagen Elfmeter Gelb Gelb-Rot Rot Einwechsel Auswechsel Gesamtspielzeit Elf der Woche
Gesamt-Statistik 0 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0
14/15 SV Vaihingen - 0 0 -/- 0 0 0 - - - 0

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.06.2017 - 2.156

Transferticker im Bezirk Stuttgart

Die Übersicht über alle eingetragenen Wechsel im Bezirk Stuttgart

12.07.2017 - 2.134

Transferticker: Adnan Akcan zurück bei N.A.F.I.

+++ Adnan Akcan kehrt zu N.A.F.I. zurück +++ Drei Abgänge beim SV Sillenbuch +++ Egzon Sufaj wechselt zum VfL Stuttgart +++ Felix Markovic verlässt Croatia Stuttgart +++

19.07.2017 - 1.526

Bezirkspokal Stuttgart: Erste Runde ist ausgelost!

+++ Gespielt wird am zwölften und 14. September um 19.30 Uhr +++ Alle Partien in der Übersicht +++

07.07.2017 - 1.221

Die Ballermänner der Region

Drei Stuttgarter in den Top 20 von Württembergs besten Torschützen

20.07.2017 - 801

Transferticker: Möhringen holt Ojiekhai

+++ Viele Wechsel beim TV Echterdingen +++ Plattenhardt schlägt zu +++ Raptis verlässt die Kickers +++

14.06.2017 - 431

Meistergeschichten: SGM ABV/TSV 07 Stuttgart

SGM ABV/TSV 07 Stuttgart schafft den sofortigen Wiederaufstieg nach einem großen Umbruch letzten Sommer