FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 14.06.17 15:00 Uhr|Autor: kk | AZ/AN250
Schon in den ersten Minuten hatte die Abwehr der SG Vossenack/Hürtgen im Abstiegsendspiel gegen die SG Voreifel genug zu tun. Auf der Torlinie sind vier Abwehrspieler postiert, die in dieser Situation Schlimmeres verhindern konnten.Foto: K. Kaiser

Vossenack/Hürtgen macht Klassenerhalt aus eigener Kraft klar

Spannung bis zur Schlussminute, dann der Ausgleich und der nötige Punktgewinn. Rückblick auf die B2-Liga-Saison : Nur zwei Teams können zufrieden sein.
In der Dürener Kreisliga B3 hielt die Zweitvertretung der SG Vossenack/Hürtgen die Spannung im Abstiegskampf bis zur Schlussminute hoch, denn erst in dieser erzielte Thomas Huppertz den Ausgleich zum 3:3 in der Begegnung gegen die Zweite der SG Voreifel. Durch die Punkteteilung hatte die Spielgemeinschaft aus der Rureifel den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft und brauchte nicht mehr auf das Ergebnis aus Kelz zu warten.

Alexander Wildrath hatte nach einer Viertelstunde die Führung besorgt, die die Voreifeler zehn Minuten später egalisierten. Postwendend war Wildrath wieder zur Stelle und sorgte für die erneute Führung. In der zweiten Halbzeit verdunkelte sich dann die Fußballwelt für die SG. Die Gäste kamen zum 2:2 und gingen zehn Minuten vor Spielende 3:2 in Führung. Nach dem 3:3 war für den Aufsteiger und für Trainer Marc Gilles, der sich von seinen Jungs mit dem Klassenerhalt verabschiedet, aber alles wieder in Ordnung: „Ich bin stolz auf die Mannschaft, dass sie aus eigener Kraft den Klassenerhalt geschafft hat. Wir haben gut gespielt und uns den Punkt verdient.“ Gilles wird in der kommenden Saison im Notfall als Ersatzspieler zu Verfügung stehen. Ab der Spielzeit 2017/18 steht Oliver Grunwald, der als Spieler den Verein bestens kennt, auf der Kommandobrücke der Spielgemeinschaft.

Resümee zur Spielzeit 16/17

Von den fünf Nordeifelteams in der Aachener Kreisliga B2 können nur der TuS Lammersdorf und die Zweite des TV Konzen auf eine halbwegs gut verlaufene Saison zurückblicken. Die Lammersdorfer beendeten die Spielzeit 2015/16 auf Tabellenplatz elf, belegten in dieser Saison Tabellenrang sechs und wurden damit bestes Eifelteam der Liga.

Diesen zwar wertlosen Titel sicherte sich in der vergangenen Spielzeit noch der TuS Mützenich mit dem vierten Tabellenplatz. In der am Sonntag abgelaufenen Saison reichte es für die Vennkicker nur zu einem enttäuschenden siebten Tabellenplatz. Den größten Absturz erlebte in dieser Saison die Zweite des FC Roetgen, die die Spielzeit 2015/16 noch auf Rang fünf beendete, sich in der abgelaufenen Saison aber mit einem unbefriedigendem Platz elf begnügen musste.

In der Spielzeit 2015/16 konnte der SV Kalterherberg den Abstieg so gerade noch vermeiden. Von dem 13. Platz in der vergangenen Saison rutschten die Kalterherberger in dieser Spielzeit aber leider auf den letzten Platz und müssen in die C-Liga. Konstant hielt sich nur die Zweite des TV Konzen, die in den beiden letzten Spielzeiten Tabellenplatz neun belegte. Wobei die beiden Spielzeiten nur schwer zu vergleichen sind, denn in der Saison 2015/16 spielten die Nordeifeler mit den Aachener Mannschaften in einer Liga. Vor der Saison 2016/17 wurden die beiden B-Ligen dann kräftig durchgerüttelt und die Nordeifelteams kamen in einer Liga mit den Stolberger Mannschaften. Auch von den erreichten Punktzahlen lassen sich die beiden Spielzeiten kaum vergleichen, denn mit Westwacht Aachen II und Rhenania Richterich II erklärten in der Spielzeit 2015/16 zwei Vereine ihren vorzeitigen Rückzug. In dieser Saison hielten alle Mannschaften bis zum Saisonabpfiff durch.

Letztes Eifelderby der Saison

Mit einer 1:4-Niederlage im letzten Eifelderby der Saison gegen den TuS Lammersdorf verabschiedete sich der SV Kalterherberg aus der B-Liga. „Wir haben in der ersten Halbzeit noch gut mitgehalten und waren ein gleichwertiger Gegner. In der zweiten Halbzeit, nach der roten Karte für Tobias Jakobs und dem fälligen Strafstoß zum 1:3, sind wir leider eingebrochen“, konstatierte SVK-Trainer Heinz Peter Claßen und traf mit seiner Einschätzung die Meinung des Lammersdorfer Coachs Jürgen Theißen: „In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit waren wir besser und haben verdient gewonnen.“ Rotsünder Tobias Jakobs hatte die Führung der Lammersdorfer, die Dennis Theißen erzielt hatte, egalisiert. In der zweiten Halbzeit brachte Kevin Grunwald die Lammersdorfer erneut in Führung und besorgte durch den verwandelten Strafstoß das 3:1. Gilbert Scheen traf zum Endstand.

Mit einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen den Tabellenzweiten Borussia Brand, der noch in die Aufstiegsrelegation darf, meldete der TuS Mützenich sich aus der Saison ab. Schon in den ersten fünf Minuten hatte Marcel Schillings mit zwei Toren die Zeichen auf Sieg gestellt. Max Martin Stracke markierte nach einer halben Stunde das 3:0. Direkt nach Wiederbeginn erhöhte Mario Casselmann auf 4:0. Nach der klaren Führung nahmen die Vennkicker einen Gang raus und ließen noch den Ehrentreffer der Brander zu, deren Gedanken aber von Beginn an schon mehr bei der Relegation waren als auf dem Platz in Mützenich.

Ein hart umkämpftes torloses Remis beim VfR Forst reichte der Zweiten des TV Konzen, um das angestrebte Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz, zu erreichen. Dementsprechend zufrieden fiel das Resümee von Trainer Reimund Scheffen aus: „Wir wollten einen Punkt holen, um unser Ziel zu erreichen. Nachher wurden die Forster zwar immer stärker und hatten gute Chancen zu gewinnen. Wir müssen uns bei unserem Torwart Philipp Banzet bedanken, der sehr gut gehalten hat. Im Endeffekt haben wir etwas Glück gehabt, aber das ist jetzt egal, wir haben unser Ziel erreicht.“ Mit dem 0:0 konnten auch die Forster zufrieden sein, die aber noch lange zittern und rechnen mussten ehe klar war, dass sie den Klassenerhalt geschafft hatten.

Im turbulenten Abstiegskampf hatte SV Breinig III die SG Eschweiler mit 7:1 besiegt und kam genauso wie die Forster und die Indestädter in der Endabrechnung auf 33 Punkte. Im direkten Vergleich der drei Abstiegsaspiranten aus Forst, Breinig und Eschweiler kamen die drei Mannschaften auf sechs Punkte. Am Ende musste sogar das Torverhältnis entscheiden, und das entschied, dass die SG Eschweiler in die C-Liga zurück muss.

Einen schöneren Saisonausklang hatte sich Trainer Erich Bonkowski mit der Zweiten des FC Roetgen gewünscht, die beim Tabellendritten, FC Stolberg, eine 0:5-Abfuhr kassierte. „Wir haben in der ersten Halbzeit die Chancen, machen aber die Tore nicht“, moserte der Coach beim Seitenwechsel, bei dem die Schwarz-Roten nach einem unglücklich abgefälschten Schuss 0:1 zurück lagen. Nach dem 0:2 zeigte die Zweite des FC 13 aber kaum noch Gegenwehr und kassierte noch drei durchaus vermeidbare Gegentreffer. „Weil wir die Chancen nicht nutzen, machen wir unsere Gegner stark und kassieren total unnötige Niederlagen“, schimpfte der enttäuschte Coach.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.06.2017 - 5.882

Aachen: In der Kreisliga C Relegation wird es heiß

Germania Eicherscheid II schafft den Aufstieg in die Kreisliga B durch die Hintertür +++ Arminia Eilendorf ungeschlagen in der Relegation um die Kreisliga C

20.06.2017 - 4.648

Die Transferbörse auf FuPa

Alle eingetragenen Wechsel in der Übersicht

22.06.2017 - 1.782
3

Chance für Borussia

Hertha Walheim zieht zweite Mannschaft zurück

15.06.2017 - 1.227

Wer steigt noch auf?

Fußballer starten heute in die Kreisliga-Relegation

06.06.2017 - 947
3

Wer hält die Klasse in der Kreisliga B ?

VfR Forst oder SV Breinig III - Fernduell entscheidet

13.06.2017 - 882

Aachen: Alle Ligen mit Elf der Woche

Mittelrheinliga, Landesliga, Bezirksliga und alle Kreisligen stellen eine Auswahlmannschaft

Tabelle
1. SV St. Jöris 3057 70
2. Bor. Brand (Ab) 3050 61
3. FC Stolberg (Ab) 3021 55
4. BW Aachen (Auf) 3033 55
5. Eschweiler (Auf) 3020 48
6. Lammersdorf 3020 45
7.
Mützenich 3018 44
8.
VfL Aachen 300 41
9. TV Konzen II 30-13 39
10. Hehlrath 30-5 38
11. FC Roetgen II 30-14 35
12.
SV Breinig III (Auf) 30-14 33
13. VfR Forst 30-31 33
14.
E`weiler SG 30-15 33
15. E`weiler FV 30-72 28
16. SV K´herberg 30-55 18
ausführliche Tabelle anzeigen