FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 18:09 Uhr|Autor: Holger Bär
250
Wer schaut diesmal dem Ball und mit Abpfiff den Punkten nach, Plauen (gelb) oder Sandersdorf (grün)? FOTO: Holger Bär

HINSPIEL SOLLTE DIE MESSLATTE SEIN

Sandersdorf erwartet einstigen Regionalligisten Plauen
An einem guten Tag können beide jeden Gegner der NOFV Oberliga Paroli bieten. Was aber können sie am kommenden Samstag?? Der 24. Spieltag der Oberliga Süd bringt den VFC Plauen ein zweites Mal nach einstigem Regionalligaabstieg nach Sandersdorf. Bislang gab es in drei Spielen gegeneinander jeden denkbaren Spielausgang. Im Vorjahr folgte für die SG Union Sandersdorf der 0:2- Niederlage im Vogtlandstadion ein heimischer 2:1- Sieg. Das diesjährige Hinspiel in der Spitzenstadt hatte es in sich. Niemand der beiden Kontrahenten durfte sich beim schlussendlichen 3:3 bis zum Abpfiff sicher sein. In einem rassigen Spiel wurde jeder defensive Aussetzer vom Gegenüber bestraft. Dan Lochmann eröffnete einst im vergangenen Oktober vor 575 Zuschauern den Reigen (0:1/13.), um das Treiben mit seinem 3:3 in der 90. Minute auch zu beenden.

Und genau diese Wünsche wird er den Unionfans am Samstag nicht erfüllen können. Die fünfte gelbe Karte bedeutet „einmal Aussetzen“ für den Unionstürmer. Mike Sadlo und seine Jungs müssen sich etwas einfallen lassen, um den aktuelle 12- Toremann in vorderster Front nicht nur zu improvisieren, sondern schlagkräftig zu ersetzen. Nicky Ebert wird nach Gelbsperre der Vorwoche wieder mitwirken können.


Nach abgesessener Gelbsperre kann Nicky Ebert (Nr.13) für seine Sandersdorfer wieder mit quirlen (FOTO: Holger Bär).

In Plauen fährt man euphorisch in Richtung Sandersdorf, konnte man doch zur Vorwoche mit einem 1:0 bei einer zuvor konstant starken Wismut aus Gera alle drei Punkte entführen. Ähnliches gelang Union Sandersdorf bei der 1:2- Osterniederlage in Merseburg nicht.

Da der VFC immer eine kleine schwarz- gelbe Fanschar im Schlepptau weiß, dürfte es ein sportlicher Nachmittag in Sandersdorfs Rund werden. Der Anstoß erfolgt bereits am Samstag , 22. April 14:00 Uhr.

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.06.2017 - 2.011

Schlegel mit Plauen einig

Patrik Schlegel wechselt von Germania Halberstadt zum VFC Plauen

20.06.2017 - 1.790

HFC-Nachwuchs verstärkt Bernburg

Askania verpflichtet drei Talente aus Halles U19

10.06.2017 - 1.511

Thalheim feiert die Meisterschaft

Nach elf Jahren Landesliga geht es für Rot-Weiß in die Verbandsliga +++ Unentschieden im Spitzenspiel in Elster +++ Zerbst ist dritter Absteiger

22.06.2017 - 1.287

Top-Torjäger verlässt den Lindenberg – Drei weitere Abgänge

Der 24-Tore-Mann des SC 1903 Weimar will den nächsten Schritt in seiner Fußballerkarriere gehen und wechselt in die Drittliga-Reserve des FC Carl Zeiss Jena.

08.06.2017 - 878

Endspiel um den Titel

Vorschau auf den 30. Spieltag +++ Thalheim reist nach Elster +++ Landsberg oder Zerbst - Wer muss in die Abstiegsrelegation?

22.06.2017 - 796

Denis Jäpel: "Will sehen wie weit es gehen kann"

Der zweitbeste Torjäger der Thüringenliga Denis Jäpel verlässt den SC 1903 Weimar.