FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.04.17 15:55 Uhr|Autor: SG Milz/Eicha114

Siebleben ballert Milz/Eicha zurück ins Grabfeld!

Die Gäste waren mit einigen guten Vorsätzen nach Gotha gefahren, hatte man doch die letzten Spiele erfolgreich gestalten können.
Das Vorhaben, von dort etwas mit ins Grabfeld zu nehmen, war bereits nach 7 Minuten in Frage gestellt. Siebleben entwickelte von Beginn des Spieles an einen großen Druck. 

SG SpVgg Siebleben 06 - SG Milz/Eicha 7:0

Ging ein Schuss in der 5. Minute noch daneben, war es in der 7. Minute soweit. Schwamm wurde im Mittelfeld nach Meinung der Gäste gefoult. Schiri Fischer ließ aber weiter spielen. Das nutzten die routinierten Spieler gnadenlos aus, ließen den Ball über Rechts flach laufen, gaben die Kugel nach innen, wo es Michele Lehmann mit etwas Glück schaffte, Daniel Eppler erstmals zu bezwingen. In einigen Situationen der Anfangsphase hätte vielleicht der Schiri konsequenter beim Einsteigen der Gäste durchgreifen sollen. So aber nahm das Schicksal seinen Lauf. Jetzt hatte Siebleben eine totale Dominanz erreicht. Besonders weite Einwürfe von Christian Schreiber bereiteten den Gästen immense Probleme. Nach einem solchen Einwurf verlor Andre Ress das Kopfballduell im Fünfmeterraum und Alexander könig lupfte den Ball anschließend über Eppler hinweg in das Gehäuse. Die SG versuchte in der Folgezeit gegenzuhalten, die Angriffsversuche versandeten aber spätestens am Strafraum der SpVgg Siebleben. Nachdem in der 32. Minute Alexander König noch knapp verzog, war zwei Minuten später Sören Lehmann mit seinem ersten Treffer, der vom Innenpfosten in das Tor sprang, erfolgreicher. Die erste Ecke für Milz in der 36. Minute wurde zum Bumerang, da sich hieraus ein lupenreiner Konter der Einheimischen entwickelte, der schließlich wieder durch Lehmann zum 4:0 führte.

In der zweiten Halbzeit schaltete Siebleben einen Gang zurück und gestattete den Gästen die eine oder andere Schusschance. Gefährlich blieben die Angriffe aber trotzdem, da die Spieler Sieblebens an diesem Tag den Gästen läuferisch und spielerisch eindeutig überlegen waren. Torwart Eppler reagierte in der 47. Minute hervorragend und vereitelte das nächste Tor. Dies gelang dann in der 55. Minute, als Siebleben die Milzer Abwehr schlecht aussehen ließ und Christoph Körber es gelang, Torhüter Eppler zu tunneln. Wie überlegen Siebleben an diesem Tag agierte, zeigte das 6:0, das Sören Lehmann bei seinem dritten Tor mit der Hacke erzielte. Die Gäste meldeten sich anschließend nochmals mit Fernschüssen Lautensacks in der 80.Minute, den Schorch zur Ecke lenken konnte, sowie Eric Hummel dessen Schuss auf dem Tornetz landete. Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte der zuvor eingewechselte Petro Halyanti, der völlig allein gelassen, keine Mühe hatte Daniel Eppler zu überwinden.


Schiedsrichter: Thomas Fischer (SG Kreuzebra) - Zuschauer: 112
Tore: 1:0 Michele Lehmann (7.), 2:0 Alexander König (25.), 3:0 Sören Lehmann (34.), 4:0 Sören Lehmann (37.), 5:0 Christoph Körber (55.), 6:0 Sören Lehmann (69.), 7:0 Petro Halyanty (89.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.06.2017 - 1.854

Gesucht: ELF DER SAISON der Landesklasse 3

Wir haben die Vereinsverantwortlichen nach ihren Vorschlägen gefragt. Jetzt seid ihr dran und wählt eure ELF DER SAISON.

14.06.2017 - 1.485

FC Erfurt Nord präsentiert ersten Neuzugang

Egal ob Landesklasse oder Thüringenliga! Der FC Erfurt Nord wird weiter seinen Weg gehen. Ein Mittelfeldmotor soll diesen wieder mit beschreiten.

27.06.2017 - 800

FSV Waltershausen holt Oberliga-erprobten Spieler

Der zweite Transfer für den FSV Waltershausen steht fest und ist ebenso namhaft wie der Erste.

26.06.2017 - 675

Zuschauer: Zwei Absteiger mit vorn - Suhl Schlusslicht

Zwei Zuschauermagnete verlassen die Landesklasse 3. Denn die beiden Grabfeld-Teams aus Haina und Milz/Eicha waren in der Gunst der Zuschauer mit vorne dabei.

26.06.2017 - 563

FSV Waltershausen holt Wirbelwind von Wacker Gotha

Aufsteiger FSV Waltershausen schaffte ohne in Abstiegsnöte zu geraten den souveränen Ligaverbleib.

04.04.2017 - 496

ELF DER WOCHE - Landesklasse 3 - 20. Spieltag

Ihr habt über 500 Mal abgestimmt und so die ELF DER WOCHE in der Landesklasse 3 gewählt.