FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 04.05.17 11:30 Uhr|Autor: Jan Schmidt1.064
Zum Klassenverbleib mauern: Die SG Braunweiler darf im Kampf gegen den Abstieg noch nicht ganz aufatmen. Foto: Dirk Waidner

Alle Absteiger gefunden?

A-Klasse News +++ Durch Karadeniz-Abmeldung und neue Spielgemeinschaft könnte sich die Angelegenheit von selbst regeln

Region. Während der kommende Meister der Fußball A-Klasse mit dem SV Türkgücü Ippesheim bereits drei Spieltage vor dem Saisonende feststeht, kämpft rein tabellarisch fast ein Drittel der Liga noch um die bestmögliche Platzierung im unteren Tabellendrittel. Am Ende könnte sich das Zittern vieler Klubs jedoch als überflüssig entpuppen.



Zwei sind bereits weg, ein Dritter könnte sich ergeben

Durch die Abmeldung der zweiten Mannschaft von Karadeniz Bad Kreuznach stehen die Salinentäler als erster Absteiger fest. Dazu kommt die SG Schmittweiler-Callbach II. Obwohl der Tabellenletzte mit zwei Remis gegen den FSV Rehborn und den VfL Simmertal nochmals für Aufsehen sorgte, zeigte sich im letzten Spiel, dass 0:12 gegen die SG Fürfeld/Neu-Bamberg verloren wurde, dass die A-Klasse für die Nordpfälzer eine Nummer zu groß ist.

Darüber hinaus deutet für die neue Saison alles auf eine Spielgemeinschaft zweier derzeitiger Konkurrenten hin. Die SG Guldental und die Kombinierten der SG Steyerbachtal wollen fusionieren. Bestätigt sei dies jedoch noch nicht, so Klassenleiter Wolfgang Staub. Passenderweise treffen Guldental und Steyerbachtal am letzten Spieltag sogar im direkten Duell aufeinander. Kommt es zur Gründung einer neuen SG, so fällt für die Spielzeit 2017/18 ein weiteres Team weg.

Nächste Woche wolle man sich im Kreisausschuss besprechen und bereits erste Tendenzen der Neueinteilung vornehmen. Final könne man die Mannschaftsanzahl der Ligen aber erst nach der Meldefrist am 20. Juni abschließen. „Aktuell sind noch viele Konstellationen denkbar“, kann Staub keine Prognose abgeben. Um auf Nummer sicher zu gehen, sind im Tabellenkeller noch fünf Teams darum bemüht, sich aller Abstiegssorgen zu entledigen. Dabei können vor allem Siege in den direkten Duellen am Ende die Rettung bedeuten.


TuS Roxheim (Tabellenplatz 14, 24 Punkte)

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, darunter das 2:4 gegen den Konkurrenten VfL Sponheim, hat es die Mannschaft von Achim Reimann nicht mehr in den eigenen Händen, den vorletzten Tabellenplatz noch zu verlassen.

Prognose: Selbst bei einer Siegesserie in den verbleibenden drei Partien muss der Bezirksliga-Absteiger auf Schützenhilfe hoffen. Von Vorteil ist, dass die Roxheimer noch gegen zwei direkte Konkurrenten (Hüffelsheim und Steyerbachtal) antreten müssen.


SG Steyerbachtal (Tabellenplatz 13, 27 Punkte)

Drei knappe Niederlagen hintereinander – gegen Weinsheim (1:2), Hüffelsheim (1:2) und zuletzt gegen den Meister aus Ippesheim (0:1) brachten den Aufsteiger in höchste Not.

Prognose: Sportlich gesehen, helfen nur Siege, den Keller zu verlassen – vor allem gegen den direkten Konkurrenten aus Roxheim. Die Fusion mit Guldental könnte den Klassenverbleib automatisch bedeuten. Jedoch geht es dann noch um die Ligazugehörigkeit der Reserve. Wäre Guldental in der künftigen SG federführend, so könnte die Zweite bei einem Abstieg der Steyerbachtäler in der B-Klasse starten. Bleiben die Kombinierten drin, so muss die zweite Garde in der C-Klasse starten.


SG Hüffelsheim II (Tabellenplatz 12, 28 Punkte)

Mit einem Sieg – 2:1 gegen die SG Steyerbachtal – und zwei Niederlagen gegen Ippesheim (0:4) und gegen Rehborn (1:2) als Hypothek gehen die Kombinierten in die Saisonendphase.

Prognose: Mit Siegen gegen den TuS Roxheim und am letzten Spieltag gegen das Schlusslicht aus Schmittweiler wäre man sicher durch. Die Chancen für den Klassenverbleib stehen also nicht so schlecht.


VfL Sponheim (Tabellenplatz 11, 29 Punkte)

Mit zuletzt zwei Siegen gegen die SG Guldental (5:1) und den TuS Roxheim (4:2) brachte sich der Aufsteiger in eine gute Ausgangslage für den restlichen Abstiegskampf.

Prognose: Mit Spielen gegen Weinsheim und Waldböckelheim dürften die Sponheimer das anspruchsvollste Restprogramm haben. Der Ligaverbleib der Mannschaft von Sebastian Grünewald und Benjamin Rubröder ist dennoch sehr wahrscheinlich.


SG Braunweiler/Sommerloch (Tabellenplatz 10, 33 Punkte)

Nach einer tollen Rückrunde musste die Truppe von Alan Zimmermann zuletzt zwei Niederlagen einstecken – 0:4 gegen Ippesheim und 1:6 in Medard.

Prognose: Obwohl Braunweiler nur noch zwei Partien zu bestreiten hat, genügt bereits ein Remis für den Klassenverbleib. Die SG spielt mit 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit auch in der kommenden Saison in der A-Klasse Bad Kreuznach.


Restprogramm

SG Braunweiler (10- Platz/ 33 Punkte): TuS Monzingen (A), VfL Simmertal (H).

VfL Sponheim (11./29): SG Schmittweiler II (A), SG Weinsheim (H), TuS Waldböckelheim (A).

SG Hüffelsheim II (12./28): TuS Roxheim (A), SG Guldental (H), SG Schmittweiler II (A).

SG Steyerbachtal (13./27): FSV Rehborn (A), TuS Roxheim (H), SG Guldental (A).

TuS Roxheim (14./24): SG Hüffelsheim II (H), SG Steyerbachtal (A), FSV Rehborn (H).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.05.2017 - 1.965

Wer steigt auf, wer steigt ab, wer hält die Klasse?

Alle wichtigen Details zu den Saisonentscheidungen im Überblick

18.05.2017 - 1.546

Entscheidungen im Kreis

Termine für Relegations- und Platzierungsspiele stehen fest

14.05.2017 - 811

Trotz Niederlage Platz zwei zementiert

SG Weinsheim geht mit 4:5 in Sponheim in die Relegationsspiele +++ Hüffelsheimer Zweite fertigt Guldental 5:1 ab

21.05.2017 - 697

TSV verteidigt Rang zwei

Langenlonsheim nach 4:0 in Idar-Oberstein in die Relegation gegen FC Fehrbach +++ Rüdesheim muss runter in die A-Klasse

21.05.2017 - 667

Jetzt geht's los

Kellerkinder drücken die Daumen in den Relegationsspielen +++ Guldental schlägt Steyerbachtal 2:1

21.05.2017 - 563

Nachsitzen im Doppelpack

Dem Planiger 4:0 folgt Entscheidungsspiel um den Titel +++ Auch Türkgücü und Winzenheim punktgleich

Tabelle
1. Türk Ippesh. 2863 63
2. Weinsheim 2817 52
3. SV Medard 2827 50
4.
Simmertal 2816 46
5.
TuS Waldböc. 2815 45
6.
FSV Rehborn 283 45
7. Monzingen 287 40
8. SG VfL Fürfeld 2811 38
9.
Guldental 28-3 37
10.
SG Hüffelsheim II 28-8 37
11.
VfL Sponheim 28-8 35
12. SG Braunweiler 28-16 34
13. SG Steyerba. 28-8 30
14. TuS Roxheim (Ab) 28-21 30
15. Schm.-Ca./R. II 28-95 12
16. Karadeniz Gü II 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
A-Klasse Kreuznach
Wer steigt auf, wer steigt ab, wer hält die Klasse?
Jetzt geht's los
Hoffnung kehrt zurück
SG Schmittweiler-Callbach/Reiffelbach-Roth SG Schmittweiler-Callbach/Reiffelbach-RothAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG 1905/20 Weinsheim SG 1905/20 WeinsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Medard 01 SV Medard 01Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Simmertal VfL SimmertalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Karadeniz Gümüshanespor Bad Kreuznach Karadeniz Gümüshanespor Bad KreuznachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Guldental SG GuldentalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS 1906/46 Neu-Bamberg TuS 1906/46 Neu-BambergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL 1883/1920 Fürfeld VfL 1883/1920 FürfeldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV 1928 Rehborn FSV 1928 RehbornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Steyerbachtal SG SteyerbachtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Sponheim VfL SponheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Waldböckelheim TuS WaldböckelheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV 1921 Sommerloch SV 1921 SommerlochAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV 1963 Braunweiler SV 1963 BraunweilerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Monzingen TuS MonzingenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Niederhausen FSV NiederhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG 1946 Hüffelsheim SG 1946 HüffelsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Türkgücü Ippesheim SV Türkgücü IppesheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Roxheim 1906 e.V. TuS Roxheim 1906 e.V.Alle Vereins-Nachrichten anzeigen