FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 08:00 Uhr|Autor: Kai Kopf22
Marco Hühn (links) und Mike Tron trafen für die SG Lauter beim Tabellenzweiten SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach.
SG Lauter schöpft Hoffnung aus einer Niederlage
KOL Fulda-Mitte: +++ Form stark, Ergebnis weniger auf seiten der Fuldaer Spielgemeinschaft +++

Lauterbach . Die Trendwende misslang, allerdings lediglich hinsichtlich des Ergebnisses: Die SG Lauter stand auch nach dem Gastspiel bei der SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach mit leeren Händen da. Freilich bietet das 2:4 (0:1) beim Spitzenteam in der Fußball-Kreisoberliga Fulda Mitte auch Anlass zur Hoffnung, in den kommenden Wochen aus dem Sumpf herauszukommen, in den die Mannschaft von Trainer Sebastian Schmidt durch die anhaltende Negativserie geraten ist.



SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach - SG Lauter 4:2

„Unter dem Strich hätten wir einen Punkt verdient gehabt. Die Mannschaft hat das umgesetzt, was sie sich vorgenommen hat. Nun gilt es, darauf aufbauen und am Montag zu gewinnen. Ich bin zufrieden“, konstatierte Thorsten Wolf und richtete bereits den Blick in Richung Ostermontag, an dem mit der Heimpartie gegen den TSV Künzell II ein Schlüsselspiel im Abstiegskampf ansteht. Nicht nur der Sprecher der SG Lauter weiß, dass es ein Sechs-Punkte-Spiel sein wird auf dem Maarer Sportgelände.

Die erste Hälfte in Eckweisbach endete mit einer knappen und aus Sicht Wolfs „glücklichen Führung“ für den Favoriten. Dessen Spielertrainer war nach einer Hahner-Flanke per Kopf zur Stelle gewesen (31.). Ansonsten bissen sich die Hausherren die Zähne aus an Jan-Hendrik van der Moolen. So parierte Lauters Keeper gegen Moritz Reinhard (12.) sowie Klemens Kümpel (21.). Auf der Gegenseite besaß Lauter gute Möglichkeiten, die nach einer Steuernagel-Hereingabe nacheinander David Fölsing und Jonathan Schlitt (11.) ebenso wenig nutzten wie Daniel Steuernagel (13.) und Mike Tron (18.).

Kurz nach der Pause sorgte Hühn nach schönem Zuspiel von Patrick Eifert für den verdienten Ausgleich (50.). Binnen drei Minuten bog dann jedoch Elters/Eckweisbach/Schwarzbach auf die Siegerstraße ein: Erst traf Goalgetter Moritz Reinhard nach einem langen Zuspiel (51.), dann donnerte Maximilian Kraus einen indirekten Freistoß in Lauters Strafraum in die Maschen (54.). Doch die SG Lauter gab nicht auf. Allerdings sollte nicht mehr als Trons Kopfballtreffer im Anschluss an eine Hühn-Ecke nicht gelingen. Im Gegenteil: Praktisch mit dem Schlusspfiff traf erneut Schirmer für die Hausherren (90.).

Elters/Eckweisbach/Schwarzbach: Conrad; Enders, Hahner, Grösch, Weber, Klemens Kümpel, Reinhard, Langgut, Schirmer, Kraus, Brehl. Einwechselspieler: Schmitt; Blum, Jörges, Jeremias Kümpel, Farnung.

Lauter: van der Moolen; Döring, Gebhart, Eifert, Hühn, Dippel, Steuernagel, Tron, Fölsing, Schlitt, Greb. Einwechselspieler: Perlak, Schmelzer, Stoy, Sandner.

SR: Eulchler (Schlüchtern). Z: 150.

Tore: 1:0 Daniel Schirmer (31.), 1:1 Marco Hühn (50.), 2:1 Moritz Reinhard (51.), 3:1 Maximilian Kraus (54.), 3:2 Mike Tron (75.), 4:2 Daniel Schirmer (90.).



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.04.2017 - 107

Coach Wohnig tappt personell noch im Dunkeln

KOL FULDA MITTE: +++ FSG Wartenberg/Salzschlirf gegen Steinau gefragt +++

23.04.2017 - 16

Verdienter Punkt trotz 30 Minuten Unterzahl

KOL FULDA MITTE: +++ Wohnig-Elf moralischer Sieger +++

23.04.2017 - 15

Kein Sieger

KOL FULDA MITTE: +++ Steuernagel und Sandner retten Punkt +++