FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 20:04 Uhr|Autor: Marc Steinert139

Großer Schritt Richtung Klassenerhalt

KREISOBERLIGA SÜD: +++ Maximilian Bornmann schießt Altenburg/Eudorf/Schwabenrod zu verdientem Sieg / Mohr-Elf überaus engagiert +++

ALLENDORF . Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod hat am Ostersamstag einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf eingefahren.



SG Treis/Allendorf - SGAES 0:1

Bei der zuletzt so stark aufspielenden SG Treis/Allendorf siegten die Mannen von Trainer Roland Mohr verdient mit 1:0 (1:0) und bauten den Vorsprung auf den Relegationsplatz aufgrund der zeitgleichen Niederlage Leihgesterns in Lich auf sechs Punkte aus. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Maximilian Bornmann ein wenig heraus, da ihm in Allendorf das „goldene Tor“ gelang.

„Der Sieg Altenburgs geht absolut in Ordnung. Sie haben hier einen sehr starken Auftritt abgeliefert, auch wenn unsere Mannschaft zugleich alles hat vermissen lassen, was es im Fußball braucht“, fand Treis/Allendorfs Pressesprecher Peter Steinbach nach der Partie klare Worte.

In der Tat war die Mohr-Truppe von Beginn an sehr präsent und hatte die starke Gastgeber-Offensive um Schwabauer, Reinhardt und Diehl bestens im Griff. In die Karten spielte der Dreier-SG zudem die frühe Führung, die Bornmann bereits in der achten Minute erzielte. Aus gut 18 Metern jagte der Mittelfeldakteur die Kugel in den Winkel und erzielte damit seinen achten Saisontreffer. In der Folgezeit stand die SGAES defensiv äußerst kompakt und lauerte auf Konter. Das Spiel der Hausherren war dagegen von vielen Fehlpässen geprägt, sodass das Tor der Dreier-SG in Durchgang eins praktisch gar nicht in Gefahr geriet.

„Altenburg war uns läuferisch und kämpferisch klar überlegen. Wir wollten alles spielerisch lösen und hatten, über die gesamten 90 Minuten betrachtet, nur eine einzige Torchance. Das ist natürlich viel zu wenig“, lobte Steinbach die Gäste und tadelte zugleich sein Team. Diese einzige Torgelegenheit Treis/Allendorfs ergab sich nach 70 Minuten, doch Schwabauer verpasste das SGAES-Tor freistehend. Da die Schlussoffensive der Gastgeber zudem ausblieb, schaukelte die Mohr-Elf die knappe Führung über die Zeit und feierte den ersten Auswärtssieg seit dem 30. Oktober 2016 kurz darauf ausgelassen.

SG Treis/Allendorf: Kontaxis; Hausner, Lotz, Leinweber (54. Schomber), Lautenschläger, Groß, Nachtigall, Schwabauer, Dürr, Diehl, Reinhardt.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod: Schade; Beylem, J. Mohr, Fitler, Ruzek, Dietrich, Lukesch, Schmidt (59. Gehrau), Kraft, Glavas (63. H. Mohr), Bornmann (84. Seipp).

Tor: 0:1 Bornmann (8.). – Schiedsrichter: Friauf (Mengsberg). – Zuschauer: 90.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.06.2017 - 1.255

SpVgg. Leusel: Sieben Neue sind schon fix

GL GI/MR: +++ Aufsteiger verstärkt sich +++

19.06.2017 - 543

Elf des Jahres: KOL Gießen Süd

INTERVIEW: +++ Rekordhalter Michael Rohde (FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod) im Gespräch +++

16.06.2017 - 302
1

Keine C-Liga in Alsfeld

ALSFELD: +++ Vereine lehnen geplante neue Liga ab +++ „Fall Sören Eidt“ sorgt auch bei Vereinsbesprechung für Wirbel +++

14.06.2017 - 192

Offensive als »Herzstück«

KLA/KOL GIESSEN: +++ Lollar/Staufenberg kehrt trotz personellen Umbruchs in Kreisoberliga zurück +++

16.06.2017 - 165

Knapczyk nach Altenburg

KOL GIESSEN SÜD: +++ Mohr-Elf reagiert auf Bornmann-Abgang +++

21.05.2017 - 143

SGAES verliert Torjäger Bornmann an Leusel

KOL GIESSEN SÜD: +++ Alper Beylem wechselt nach Schwalmstadt +++