Samstag 05.01.13 07:23 Uhr
Infos
Autor: Rheinische Post / Rene Putjus Hallenstadtmeisterschaft Rheinberg Allgemeines 0 88

Sechs Teams wetteifern um den Pokal

Auf dem Feld hat die Konkurrenz die Landesliga-Fußballer des SV Budberg abhängt, am Sonntag bei den Rheinberger Stadtmeisterschaften in der Großraumsporthalle gehören sie als Vorjahressieger zum Kreis der Titelaspiranten.

Trainer Peter Scheuren wird seinen Schützlingen allerdings nicht mit auf den Weg geben, dass sie auf Teufel komm raus erneut den Wanderpokal gewinnen müssen: "Die Mannschaft soll ein bisschen Spaß haben, sich ordentlich präsentieren und Werbung für den Verein machen. Leistungsdruck hatten die Spieler in den vergangenen Monaten genug." Der Kader besteht aus Keeper Torben Pousen und neun Feldspielern.

Einer, der mit den Budbergern 2012 das Turnier gewann, wird morgen erstmals das Trikot des TuS 08 Rheinberg überstreifen. Ulas Özpolat möchte mithelfen, dass die Mannschaft des ausrichtenden Vereins am frühen Abend den Wanderpokal in Empfang nehmen kann. Ali Boyacilar, der Trainer des A-Ligisten, wird womöglich auf seinen Kapitän verzichten müssen. Denny Ludwig ist an Grippe erkrankt. Ob er auflaufen kann, entscheidet sich kurzfristig. – In keiner guten Erinnerung haben die Kicker des TuS Borth die vergangenen Titelkämpfe behalten. Die Mannschaft war ohne Punktgewinn Tabellenletzter geworden. Abteilungsleiter Wolfgang Zeien geht davon aus, dass es der B-Ligist auch morgen sehr schwer haben wird, zu einem Erfolgserlebnis zu kommen. "Wir sind uns unserer Rolle bewusst. Wir treten als der große Außenseiter an", meinte er. Zeien gab zudem bekannt, dass Marcel Blaschkowitz angekündigt habe, nicht mehr für den TuS auflaufen zu wollen. – Igor Draganov, der Trainer des A-Ligisten SV Orsoy, wird sich die Spiele wie 2012 von der Tribüne aus anschauen, stattdessen erneut Sandro Vergaro als Coach fungieren. Die Zusammenstellung des Kaders gestaltet sich schwierig. "Es gibt nicht viele Spieler, die gerne in der Halle auflaufen", so Draganov. Es steht aber fest, dass Erkan Ayna, mit sieben Treffern bester Schütze der zurückliegenden Stadtmeisterschaften, dabei ist wie auch die Offensivakteure Robin Morawa und Jan-Philippe Garber. – Gestern Abend traf sich das Team des SV Millingen erstmals im neuen Jahr in der Fußballwelt Niederrhein. Dort wurde besprochen, wer morgen für den Bezirksliga-Absteiger aufläuft. "Es werden einige junge Burschen zum Kader gehören. Eine Zielsetzung gibt es nicht", sagte Uli van des Sandt, der Sportliche Leiter. Zwischen den Pfosten wechseln sich Marcel Grewe sowie Daniel von Sarnowski ab. – Die Akteure von Concordia Ossenberg bekommen von Coach Frank Misch ebenfalls keine bestimmten Vorgaben. "Wir sind kein Hallenteam, wollen jedoch mindestens eine Mannschaft hinter uns lassen", meinte der Trainer des B-Ligisten, der etliche Balltreter wie Mario Dreyer aus gesundheitlichen Gründen schonen wird.

 




0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.