FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 06.01.17 11:27 Uhr|Autor: Werner Schaupert598
1
Die SpVgg SV Weiden II (in Schwarz-Blau) und der FC Weiden-Ost (weiße Hosen) bestritten das Finale, in dem die Wasserwerk-Elf knapp mit 2:1 die Oberhand behielt

Schwarz-blaue "Zweite" holt sich den KIA-Hallencup

Kreisligist SpVgg SV Weiden II setzt sich im Endspiel gegen Gastgeber und Lokalrivalen FC Ost vor über 500 Zuschauern mit 2:1 durch – FC Dießfurt Dritter, DJK Neustadt/WN Vierter – Ibrahim Devrilen bester Spieler

Im Vorjahr ist dem Fußball-Kreisligisten SpVgg SV Weiden II der Hattrick noch verwehrt geblieben und er musste der SpVgg Schirmitz den Vortritt lassen. Die Schwarz-Blauen holten sich aber am späten Donnerstagabend vor über 500 Zuschauern in der Weidener Mehrzweckhalle den Titel beim Hallenfußball-Turnier des Autohauses Raab um den KIA-Cup zurück. Gegen den Ausrichter und Gastgeber FC Weiden-Ost setzte sich die Truppe vom Wasserwerk in einem spannenden Finale mit 2:1 durch. Dritter wurde der FC Dießfurt, der im kleinen Finale die DJK Neustadt/WN mit 4:2 in die Schranken verwies. „Die SpVgg SV II war das beste Team“, sagten bei der Siegerehrung Raab-Verkaufsleiter Thomas Binner, FC Ost-Vorsitzender Franz Bäumler und Sportlicher Leiter Marcus Meier.



Am KIA-Cup 2016 nahmen neben dem Gastgeber FC Weiden-Ost (4. der Kreisliga Nord), der SV Kulmain (1. der Kreisliga Nord), der FC Dießfurt (12. der Kreisliga Nord), der SC Luhe-Wildenau (10. der Kreisliga Süd), die SV TuS/DJK Grafenwöhr (12. der Bezirksliga Nord), die SpVgg SV Weiden II (3. der Kreisliga Nord), die DJK Neustadt/WN (14. der Kreisliga Nord) und die DJK Weiden (10. der Kreisliga Nord) teil. In der Gruppe A traten der SV Kulmain, der FC Weiden-Ost, der SC Luhe-Wildenau und der FC Dießfurt an. In der Gruppe B kreuzten in der Vorrunde die SpVgg SV Weiden II, die SV Grafenwöhr, die DJK Neustadt/WN und die DJK Weiden die Klingen.

„Es war erneut beste Werbung für den Fußballsport“, sagte Meier bei der Siegerehrung. Binner freute ich besonders über „vielen engen und umkämpften Partien“ sowie über die vielen Anhänger der DJK Neustadt/WN, die für „eine unglaubliche Stimmung“ gesorgt hatten. Klar, dass Binner angesichts des erneuten Erfolges – immerhin sahen über 500 Zuschauer die Begegnungen – die Unterstützung auch für 2017 in Aussicht stellte.

In der Gruppe A lieferten sich in der Vorrunde der FC Weiden-Ost und der FC Dießfurt ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gruppensieg. Letztendlich hatten beide Mannschaften sieben Zähler auf dem Konto, wobei die Gastgeber mit einem erzielten Treffer mehr dann die Nase vorne hatten. Kreisliga-Spitzenreiter SV Kulmain schlug zwar den SC Luhe-Wildenau, hatte aber gegen die beiden Weidener Vereine das Nachsehen.

Weitaus klarer waren die Verhältnisse um den ersten Rang in der Gruppe B, in der die SpVgg SV Weiden II in ihren drei Partien keinen Punkt abgab. Hochdramatisch gestaltete sich jedoch der Kampf um den zweiten Gruppenplatz, der im vorletzten Spiel entschieden wurde: Grafenwöhr und die DJK Neustadt/WN lagen bis dahin gleichauf, wobei der Bezirksligist aufgrund des Torverhältnisses einen Sieg zum Weiterkommen brauchte. Die Neustädter retteten allerdings ein 2:2 über die Ziellinie und standen somit im Halbfinale.

In dem mussten sie dem FC Weiden-Ost dann jedoch knapp (allerdings erst nach Verlängerung) mit 0:1 den Vortritt lassen. Weitaus klarer dann das Resultat des zweiten Halbfinals, in dem die SpVgg SV Weiden II beim 3:0 gegen den FC Dießfurt einen ganz starken Auftritt aufs Parkett legte. Im Spiel um Platz 7 hatte zuvor die DJK Weiden den SC Luhe-Wildenau bezwungen, der Süd-Kreisligst aus Oberwildenau blieb beim KIA-Cup somit ohne Punktgewinn, durfte sich aber zumindest über die Auszeichnung zur fairsten Turnier-Mannschaft freuen.

In der torreichen Partie um den fünften Rang hatte die SV Grafenwöhr im Neun-Meter-Schießen gegen den SV Kulmain das Glück auf ihrer Seite und gewann mit 7:6 (3:3). Dritter wurde der FC Dießfurt, der sich von der klaren Halbfinal-Niederlage gegen die SpVgg SV Weiden II bestens erholt zeigte und gegen die DJK Neustadt/WN mit 4:2 siegte. Das Endspiel verlief lange Zeit ausgeglichen, ehe dann die Schwarz-Blauen vom Wasserwerk im Derby gegen den Gastgeber mit 2:1 die Oberhand behielten.

Als bester Torhüter des KIA-Cups wurde völlig zu Recht Christoph Pöllmann von der DJK Neustadt/WN ausgezeichnet. Als besten Akteur wählten die Vereine Ibrahim Devrilen von der SpVgg SV Weiden. Johannes Renner von der SV Grafenwöhr traf genauso oft wie zwei weitere Akteure (je 3) in die Maschen, benötigte dafür aber weniger Spiele und wurde somit bester Torschütze des KIA-Cups 2016.

 

Der KIA-Cup in der Statistik:

SV Kulmain – FC Dießfurt 0:2

FC Weiden-Ost – SC Luhe-Wildenau 3:0

SV Grafenwöhr – DJK Weiden 2:1

SpVgg SV Weiden II – DJK Neustadt/WN 4:3

FC Dießfurt – SC Luhe-Wildenau 2:1

SV Kulmain – FC Weiden-Ost 1:2

DJK Weiden – DJK Neustadt/WN 0:2

SV Grafenwöhr – SpVgg SV Weiden II 0:1

SC Luhe-Wildenau – SV Kulmain 0:2

FC Weiden-Ost – FC Dießfurt 0:0

DJK Neustadt/WN – SV Grafenwöhr 2:2

DJK Weiden – SpVgg SV Weiden II 2:4

 

Endstand, Gruppe A: 1. FC Weiden-Ost 5:1 Tore, 7 Punkte; 2. FC Dießfurt 4:1, 7; 3. SV Kulmain 3:4, 3; 4. SC Luhe-Wildenau 1:7, 0. – Endstand, Gruppe B: 1. SpVgg SV Weiden II 9:5, 9; 2. DJK Neustadt/WN 7:6, 4; 3. SV Grafenwöhr 4:4, 4; 4. DJK Weiden 3:8, 0.

 

Spiel um Platz 7:         SC Luhe-Wildenau – DJK Weiden 2:1

Halbfinale 1:                FC Weiden-Ost – DJK Neustadt/WN 1:0 (nach Verlängerung)

Halbfinale 2:                FC Dießfurt – SpVgg SV Weiden II 0:3

Spiel um Platz 5:         SV Kulmain – SV Grafenwöhr 6:7 (3:3 n. Neun-Meter-Schießen)

Spiel um Platz 3:         DJK Neustadt/WN – FC Dießfurt 2:4

Finale:                          SpVgg SV Weiden II – FC Weiden-Ost 2:1

 

Endstand: 1. SpVgg SV Weiden II, 2. FC Weiden-Ost, 3. FC Dießfurt, 4. DJK Neustadt/WN, 5. SV Grafenwöhr, 6. SV Kulmain, 7. SC Luhe-Wildenau, 8. DJK Weiden.

Bester Torschütze: Johannes Renner (SV Grafenwöhr), bester Torhüter: Christoph Pöllmann (DJK Neustadt/WN), bester Spieler: Ibrahim Devrilen (SpVgg SV Weiden II), fairste Mannschaft: SC Luhe-Wildenau, 10. Treffer: DJK Neustadt/WN, 20. Treffer: SV Kulmain, 30. Treffer: SV Grafenwöhr, 40. Treffer: FC Weiden-Ost, 50. Treffer: DJK Neustadt/WN.

 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.06.2017 - 2.900

Ligeneinteilung Kreis Amberg/Weiden für Saison 2017/18 steht

KSL Albert Kellner löst Probleme in den Gruppen am Ende mit Hilfe des guten Willens mehrerer Vereine +++ Überschuss von Nordvereinen in den Kreisligen +++ Zwei Mannschaften zu viel in der Südgruppe der Kreisklassen +++ Einteilung der A-Klassen ohne großartige Schwierigkeiten

27.06.2017 - 1.142

Ein Schmankerl für alle Fans des 1. FC Nürnberg

Club Fans aufgepasst, ab Freitag bis Montag ist der Zweitbundesligist im Trainingslager in Weiden

22.06.2017 - 1.104

Meistercup bleibt weiterhin attraktiv

27 Herren- und sieben Frauenmannschaften spielen am Sonntag, 25. Juni, bei der TSG Laaber um Sieg und Einzug ins Landesfinale

10.06.2017 - 1.091

16 Trainer bestehen C-Lizenzprüfung am Weidener NLZ

Lehrgang stand wieder unter der bewährten Leitung von NLZ-Chef Rainer Fachtan +++ Lehrgangsgruppe ging sehr gut vorbereitet in den Prüfungslehrgang +++ Zusammenhalt der Prüflinge untereinander bemerkenswert

23.06.2017 - 1.018

Schmidgaden nimmt die Herausforderung an

Hirschau wie in alten Zeiten

14.06.2017 - 798

Elf der Saison -Kreisliga- Die Besten aus Amberg/Weiden

Wahl zur Elf der Saison Kreisliga +++ Wer hat sich im Kreis Amberg/Weiden in das Team gespielt

Interessante Links
SpVgg SV Weiden SpVgg SV WeidenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Weiden-Ost FC Weiden-OstAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Kulmain SV KulmainAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Neustadt/Waldnaab DJK Neustadt/WaldnaabAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Luhe-Wildenau SC Luhe-WildenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Weiden DJK WeidenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV TuS/DJK Grafenwöhr SV TuS/DJK GrafenwöhrAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Dießfurt FC DießfurtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen