FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 03.02.17 09:06 Uhr|Autor: HT / Viktor Taschner570
Tura-Trainer Branko Okic.
Schwäbisch Hall testet gegen Untermünkheim
Ein Wiedersehen von alten Bekannten: Slobodan Pajic und Branko Okic
Die sportlichen Wurzeln von Slobodan Pajic und Branko Okic liegen beim VfR Aalen. Als Trainer treffen sie nun in Hall mit ihren neuen Teams aufeinander.

Wenn am Samstagnachmittag der Ball auf dem Kunstrasenplatz im Schenkensee rollt, dann sitzen auf den Trainerbänken zwei alte Bekannte. Slobodan Pajic (54), Trainer der Sportfreunde Schwäbisch Hall, trifft auf Tura-Coach Branko Okic (47), der ebenfalls in Untermünkheim ein neues Team übernommen hat.

Die Wege des Serben Pajic und des Bosniers Okic kreuzten sich auf der Ostalb in Aalen. Der VfR verpflichtete 1995 Okic, während Pajic schon seit 1989 das Aalener Trikot trug. Die beiden führte das Fußballschicksal auch noch ein zweites Mal zusammen: In der Winterpause 2004/05 kam der damals 36-jährige Okic von Rot-Weiß-Erfurt zum VfR zurück. Der damalige Aalener Trainer hieß: Slobodan Pajic.

„Er war ein überragender Mittelfeldspieler. Branko hat jahrelang den VfR Aalen geprägt und immer geholfen, dass der Verein seine Ziele erreicht“, beschreibt Pajic seinen ehemaligen Mitspieler und Schützling. „Slobodan will immer Erfolg haben, er ist sehr ehrgeizig“, erinnert sich im Gegenzug Okic. „Wir haben nie den Kontakt verloren. Wir telefonieren, wenn es die Zeit zulässt“, sagt Pajic. Natürlich habe er den Weg von Okic als Trainer weiterverfolgt, auch wenn er in Ansbach nicht mehr so nah am Geschehen in Aalen war wie vorher. „Mit Slobodan als Trainer haben wir mit einer super Rückrunde noch den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft“, erinnert sich Branko Okic an die Saison 2004/05.

Eine gute Rückserie benötigen wohl beide Trainer auch dieses Jahr, schließlich kämpfen sowohl die Sportfreunde Hall in der Verbandsliga als auch der Tura Untermünkheim in der Landesliga gegen den Nichtabstieg. Für beide neuen Übungsleiter ist das Testspiel am Samstag die erste Partie des Jahres und der Einstand beim neuen Verein. „Ich werde viel probieren, das ist ganz normal bei einem Freundschaftsspiel“, sagt Sportfreunde-Coach Slobodan Pajic. Für ihn werde es die erste Gelegenheit sein, seine Spieler unter Wettkampfbedingungen kennenzulernen. „Wir haben im Training Schwerpunkte gesetzt. Hoffentlich können wir dies im Spiel umsetzen.“ Das Ergebnis sei zweitrangig, so Pajic.

Auch für Branko Okic gilt es, im Test gegen den höherklassigen Gegner viel auszuprobieren. „Wir haben ein paar Verletzte und Kranke. Das macht die Vorbereitung schwierig. Aber die Jungs ziehen gut mit“, lobt Okic. „Wir wollen am Samstag Gas geben und gegen eine Verbandsligatruppe etwas zeigen“, kündigt der Tura-Trainer an.

Info Sportfreunde Hall – Tura Untermünkheim, Samstag, 14 Uhr, Kunstrasenplatz Schenkensee

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
06.03.2017 - 1.751

Untermünkheim: Okic spielt selbst und sieht Gelb-Rot

Niederlage gegen Rutesheim - Trainer in der Startelf

06.02.2017 - 912

Schwäbisch Hall schiesst den Tura ab

Neu-Trainer mit unterschiedlichem Debut

21.04.2017 - 487

Branko Okic will Tura Untermünkheim erhalten bleiben

„Ich trage auch Verantwortung“

04.03.2017 - 438

Sportfreunde-Trainer Slobodan Pajic im Interview

„Wir müssen alles in die Waagschale werfen“

20.04.2017 - 378

Verbandsliga Württemberg - Der 24. Spieltag

Alle Spiele des 24. Spieltags in der Übersicht

27.03.2017 - 375

TV Oeffingen: Der Trainer trifft gegen Untermünkheim selbst

TV Oeffingen schlägt Tura Untermünkheim mit 4:0 +++ Branko Okic von Tura Untermünkheim muss verletzt raus