FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 05.05.17 12:00 Uhr|Autor: Kölner Stadt-Anzeiger / Frank Melz578
Leart Gashi (rechts) und der SC Uckerath spielen seit der Winterpause groß auf. Foto: Bröhl

Rombachs beeindruckende Bilanz

Der SCU-Trainer darf nach einer tollen Rückrunde noch auf Rang fünf hoffen - Topspiel steigt in Mondorf
Während mit der Meisterschaft des FV Bad Honnef bereits die erste Entscheidung in der Fußball-Bezirksliga (Staffel 2) gefallen ist, steht der Tabellenzweite TuS Mondorf im Spiel gegen RW Hütte (4.) vor einer womöglich vorentscheidenden Partie im Kampf um den Aufstieg.

SC Uckerath - SV Beuel 06 (So 15:15)

Schiedsrichter: Wolfram Uerlich (RW Röttgen) 

In der Rückrundentabelle belegt der SC Uckerath derzeit den dritten Platz. Trainer Didi Rombach formte in den vergangenen Monaten eine geschlossene Einheit. Lediglich sechs Gegentore in den vergangenen zehn Spielen verdeutlichen die Handschrift des Trainers. 34 Punkte und Rang sieben sind ein tadelloses Zeugnis seiner Arbeit. Mittlerweile dürfen die Blau-Weißen sogar auf den fünften Tabellenplatz schielen.

Mit einem Sieg gegen Beuel könnte der SCU zudem dem 1. FC Niederkassel Schützenhilfe im Kampf um den Klassenerhalt leisten. Der Sportlicher Leiter Aloys Krey bläst daher auch ins Angriffshorn: „Wir wollen gerade zu Hause unsere Spiele gewinnen und soweit wie möglich in der Tabelle nach oben klettern. In Niederkassel spielen viele ehemalige Uckerather – von daher wollen wir ihnen natürlich helfen.“

  • In den letzten 3 Spielen blieb der SV Beuel ungeschlagen
  • Mit 69 Einschüssen hat der SV Beuel die löchrigste Abwehr aller Teams
  • Gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel hat der SC Uckerath in 9 Duellen 17 Punkte eingefahren



ASV Sankt Augustin - 1. FC Niederkassel (So 15:00)

Schiedsrichter: Marcel Pniok (SSV Merten) 

14 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und nur noch fünf ausstehende Spiele – für den ASV ist der Ligaverbleib nahezu ausgeschlossen. Trotz der schier aussichtslosen Lage haben sich Trainer Ivan Leovac und sein Team noch nicht aufgegeben. Der Sieg beim FSV Neunkirchen-Seelscheid (2:0) hat eindrucksvoll gezeigt, dass Kampfgeist und Motivation noch vorhanden sind.

Mit den Spielen in Sankt Augustin, gegen Merl und in Oberkassel steht der FCN derweil vor entscheidenden Wochen. Der jüngste Derbysieg gegen Troisdorf (5:0) hat dem Team von Trainer Sven Rasch, das den ersten Nicht-Abstiegsplatz belegt, den notwendigen Rückenwind verschafft. Entsprechend zuversichtlich gibt sich der Vorsitzende Marc Pfister: „Wir haben es selbst in der Hand. Wie schon gegen Troisdorf wollen wir aggressiv zu Werke gehen.“

  • 4 Spiele nacheinander konnte Niederkassel zuletzt nicht bezwungen werden
  • Aktuell belegt St. Augustin in der Heimtabelle den letzten Platz
  • Mit 18 Niederlagen musste St. Augustin bisher die meisten aller Teams einstecken



Sportfreunde Troisdorf 05 - SV Bergheim 1937 (So 15:00)

Schiedsrichter: Christian Reifenrath (SpVg. Holpe) 

Die Pleite in Niederkassel (0:5) hinterließ bei den 05ern und ihrem Trainer Fatih Gül Spuren. Im Training am Dienstag ließ der Coach seine Spieler die fehlenden Kilometer aus dem Derby nachholen. Am Sonntag erwartet er „eine ganz andere Elf. Ich habe an die Einstellung appelliert und den Jungs klargemacht, dass wir uns bis auf die Knochen blamiert haben.“

Nach nur einem Zähler aus den letzten vier Partien beträgt das Polster des SVB auf den ersten Abstiegsrang nur noch sieben Zähler. Für den Bergheimer Trainer Marco Walbröl Grund genug, seine Elf ebenfalls in die Pflicht zu nehmen: „Wir hatten in den letzten Wochen arge Personalprobleme und unser Kader war einfach zu dünn. Für Troisdorf sind wir aber gut vorbereitet. Wir haben im Aggerstadion immer gut ausgesehen und daher wird der Rasen brennen.“

  • In den letzten 4 Spielen konnte der SV Bergheim keinen Sieg mehr holen
  • Die SF Troisdorf hat in 9 Spielen gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel 12 Punkte eingefahren
  • Das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften endete 3:1 für den SV Bergheim



TuS Mondorf 1920 - SV Rot Weiß Hütte (So 15:00)

Schiedsrichter: Ermando Shuku (SpVg. Holpe) 

Für Rot-Weiß Hütte stellt die Aufgabe in Mondorf die wohl letzte Chance dar, doch noch auf den zweiten Rang – und damit auf einen Aufstiegsplatz – zu klettern. Dort steht derzeit der TuS Mondorf, mit vier Punkten Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Spich und einem Polster von sieben Zählern auf die Rot-Weißen. Damit hat das Team von Trainer Jürgen Hülder das beste Blatt in der eigenen Hand.

Der Mondorfer Sportliche Leiter Benjamin Lüßem sieht in dem breiten Kader den Schlüssel zum Erfolg: „Personell fahren wir mit nur zwei Reifen in die Kurve. Mit Louis Brieger und Daniel Seiffert haben wir zuletzt einen U-19-Spieler und einen Akteur aus der Reserve ins kalte Wasser geschmissen. Die Jungs haben sich gleich super eingefügt.“ Druck verspürt niemand im Lager des TuS; es ist eher die Lockerheit, welche die Schwarz-Weißen erfolgreich spielen lässt. „Wir fühlen uns zu nichts verpflichtet. Auch gegen Hütte werden wir befreit aufspielen“, so Lüßem.

RW Hütte fand indes nach langer Durststrecke zuletzt wieder in die Erfolgsspur zurück. Vor der vermeintlich letzten Chance im Kampf um den Aufstieg tritt Trainer Ingo Bohlscheid trotzdem auf die Bremse: „Wir haben null Ambitionen und freuen uns einfach auf dieses Spitzenspiel. Vielleicht können wir den Favoriten ja ein bisschen ärgern.“

  • Die eindrucksvolle Saison-Bilanz von Sascha Nolden: 23 Liga-Scorerpunkte für TuS Mondorf
  • Die eindrucksvolle Saison-Bilanz von Sascha Nolden: 13 Liga-Assists für TuS Mondorf
  • RW Hütte hat bis dato 2 Punkte in 4 Spielen gegen die Top-3 der Tabelle eingefahren
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.05.2017 - 596

Spich hat den Kampf noch nicht aufgegeben

Fern­du­ell mit Mon­dorf um Platz zwei geht in die vor­letz­te Run­de. Bei­de Te­ams müs­sen aus­wärts ran

25.05.2017 - 559

Unterschrift beendet Gerüchte

Die Sportfreunde Troisdorf 05 verlängern mit Trainer Fatih Gül

29.05.2017 - 536

Merl und Beuel steigen in die Kreisliga ab

Der SSV Born­heim bringt dem FV Bad Hon­nef beim 1:0 die er­ste Nie­der­la­ge bei

29.05.2017 - 523

TuS Mondorf so gut wie aufgestiegen

2:2 in Beu­el. Auch Spich nur re­mis. Kee­per Pas­toors pa­riert zwei El­fer und ver­wan­delt ei­nen Straf­stoß

29.05.2017 - 510

Mondorf patzt, Spich ebenfalls

Dem TuS ist der Aufstieg quasi nicht mehr zu nehmen

27.05.2017 - 342

Duell mit dem künftigen Klub

Nico Gereke trifft mit dem FC Hennef 05 auf den VfL Bochum

Tabelle
1. Bad Honnef (Ab) 2970 74
2. TuS Mondorf (Ab) 2938 56
3. 1. FC Spich 2920 53
4. RW Hütte (Auf) 2916 52
5. SF Troisdorf 2910 45
6.
SC Uckerath 29-3 40
7. SV Wachtberg 29-4 40
8.
Neunk.-Seel. 29-4 39
9.
Niederkassel 29-4 38
10. Wahlscheid 297 37
11. SSV Bornheim 293 37
12. SV Bergheim 29-12 37
13. Oberkassel 29-31 32
14. SV Beuel 06 (Auf) 29-26 27
15. RW Merl 29-29 26
16. St. Augustin 29-51 15
ausführliche Tabelle anzeigen