Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.04.17 11:16 Uhr |Autor: Stefan Lösch 382
Ein teuer erkauftes Unentschieden
Verbandsliga Südbaden, 31. Spieltag: SV 08 Kuppenheim - SC Pfullendorf 1:1 (1:0)
Kuppenheim - Teuer bezahlt hat der SC Pfullendorf am Samstagnachmittag das Unentschieden beim SV 08 Kuppenheim. Schiedsrichter Sven Pacher schickte in einem insgesamt fairen Spiel gleich drei Akteure zum Duschen.

Wie so oft in den vergangenen Wochen zappelte gleich beim ersten Versuch des Gegners der Ball im Pfullendorfer Netz. Nico Westermann flankte auf Faruk Karadogan, der zu viel Platz hatte und die Kugel neben den Innenpfosten ins Tor schob - 1:0 nach zwölf Minuten. Sekunden später musste SCP-Routinier Stephan Steinhauser mit einer starken Bänderdehnung vom Feld.

Die Rot-Weißen brauchten nun einige Minuten um sich wieder aufzurappeln. Dann zog Faruk Erdem nach 34 Minuten energisch in den Kuppenheimer Strafraum, Kolasinac holte den Pfullendorfer von den Beinen. Elfmeter! Ullrich ahnte dann die Ecke und parierte den nicht schlecht getretenen Strafstoß von Alessandro Sautter (36.).

Nach der Pause drückte der SCP dem Spiel seinen Stempel auf. Die fast logische Konsequenz war das 1:1 nach 61 Minuten. Außenverteidiger Heiko Behr wurde rustikal gefoult, so dass der Pfullendorfer wenig später mit einer schweren Knieprellung vom Platz musste. Behrs Zuspiel zuvor landete jedoch bei Kai Huber, der am Sechzehner mit der Hacke in den Lauf des starken Lukas Stützle durchsteckte. Der Blondschopf schob den Ball ins Tor.

Ein Remis war dem SCP hier zu wenig, von Kuppenheim war kaum noch etwas zu sehen. Dann aber der nächste Rückschlag: Schiedsrichter Pacher schickte Jonas Vogler nach einem kleinen Gerangel mit seinem Gegenspieler mit der Ampelkarte vom Platz.

Etwas zu bunt wurde es dann in der Schlussphase: Kuppenheims Steven Herbote legte sich den Ball beim Versuch, die aufgerückte SCP-Abwehr zu überlisten, zu weit vor. Alessandro Sautter wäre bei seinem Grätschversuch auch rechtzeitig gekommen, das Leder rutschte ihm aber durch. Dann rauschte Herbote in Sautter hinein. Der Pfullendorfer bekam von Pacher den roten Karton,.

Doch auch mit neun Mann spielten die Linzgau-Kicker weiter auf Sieg. Als Faruk Erdem auf den rechten Flügel durchbrach, holte ihn Kuppenheims Daniel Kölmel von hinten von den Beinen. Rot.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.04.2017 - 790

Ballung von Spielen: Eine Überdosis Fußball

Zwei Verbandsligaspieltage innerhalb von drei Tagen und eine Ballung von Pokalfinalspielen an Christi Himmelfahrt – sind die Spielplangestalter noch zu retten?

27.04.2017 - 212

Doppelspieltag in der Verbandsliga

Kellerduell zwischen Waldkirch und Solvay +++ 35. Spieltag bereits am Montag

27.04.2017 - 161

FC Neustadt: Mit Händen und Füßen wehren

Beim Tabellenführer in Villingen erwartet den FC Neustadt „ein Genussspiel“, am Montag folgt ein weiteres Abstiegsendspiel

24.04.2017 - 52

Denkingen gewinnt hochverdient das Spitzenspiel

26. Spieltag Fußball-Bezirksliga Bodensee

27.04.2017 - 41

Abstiegskampf ohne Ende! Doppelspieltag für Mörsch und SV08

Mörsch und Kuppenheim am Samstag und Montag im Einsatz | Bühlertal nur am Samstag