FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 10.01.17 13:30 Uhr|Autor: Melle Kreisblatt379
Der SC Melle jubelte erneut. (Archiv)F: Nico-Andreas Paetzel
SC Melle gelingt Titelverteidigung
Favoritenrolle gerecht geworden - 2:1-Finalsieg gegen Türkspor
Zum zweiten Mal in Serie hat der Landesligist SC Melle die Hallenstadtmeisterschaft in der Haferhalle gewonnen. Mit einem 2:1 im Finale gegen den SV Melle Türkspor krönte sich der SCM zur besten von 21 teilnehmenden Mannschaften aus dem Stadtgebiet.

Auf dem Weg ins Finale ließ das Team von Trainer Roland Twyrdy keine Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen. Der SCM spielte dominant und ballsicher auf und bezwang im Halbfinale den Kreisligisten Viktoria Gesmold klar mit 4:1. Zuvor war der neue und alte Stadtmeister mit neun Punkten aus drei Spielen durch die Gruppenphase marschiert.

Erst im Endspiel gegen den SV Melle Türkspor wurde es etwas enger. Doch durch Tore von Jeronimo Echelmeyer und einen sehenswerten Fernschuss von Yakub Akbayram konnte der Landesligist auch diese Partie für sich entscheiden. Der 1:2-Anschlusstreffer von Tugay Güler änderte nichts mehr am Ausgang des Turniers.

Der SV Melle Türkspor hatte es seinerseits im Halbfinale mit dem in der Halle fast schon traditionell stark aufspielenden SuS Buer zu tun, der von zahlreichen Fans lautstark unterstützt wurde und als einziges Kreisklasse-Team in die Finalspiele einzog. In einer spannenden Partie kam Türkspor, Turniersieger des Jahres 2014, nach zwischenzeitlichem Rückstand noch zu einem 3:2-Erfolg und zog ins Finale ein. Doch letztlich erwies sich die erste Mannschaft des SC Melle im Endspiel als eine Nummer zu groß für den Kreisliga-Dritten.

SCM-Coach Roland Twyrdy, der die Spiele seiner Mannschaft von der voll besetzten Tribüne aus beobachtete, war zufrieden mit dem Turnierverlauf: „Ich freue mich über die Titelverteidigung. Wenn man die Spiele im Allgemeinen sieht, haben wir den Pokal verdient gewonnen.“ Außerdem wagte er einen Ausblick auf das am kommenden Wochenende anstehende Hallenmasters in Belm: „Durch die Stadtmeisterschaften konnten wir im Rhythmus bleiben. Doch das Niveau beim Masters ist noch einmal eine andere Hausnummer.“

Im „kleinen Finale“ um Platz drei einigten sich Viktoria Gesmold und SuS Buer auf eine Austragung im 9-Meter-Schießen, welches die Rot-Weißen aus Buer mit 3:2 für sich entschieden und somit noch aufs Siegertreppchen sprangen.

Während der Siegerehrung bedankte sich Turnierorganisator Detlef Pleister bei allen Mannschaften für ein äußerst faires Turnier. „Wir hatten nur sehr wenige Zeitstrafen. Dafür gebührt auch euch Spielern großer Dank“, sagte Pleister, der das Turnier nunmehr seit 21 Jahren organisiert.

Nicht zuletzt für diesen Einsatz erntete er tosenden Applaus von der Tribüne, als die stellvertretende Bürgermeisterin Christina Tiemann das Engagement von Pleister und Turnier-Moderator Berthold Wesseler lobend hervorhob. Wesseler hatte während der beiden Turniertage für die musikalische Untermalung und für unterhaltende Interviews zwischen den Spielen gesorgt.

Die anschließenden persönlichen Spielerehrungen gingen an Hassan Akbayram (bester Spieler, SV Melle Türkspor II), Timo Hoffmann (bester Torhüter, TSV Westerhausen) und Kadir Yildirim (bester Torschütze, SV Melle Türkspor). Alle Trainer der Endrundenteilnehmer hatten über ihre Favoriten abgestimmt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
04.01.2017 - 2.441

Tor des Monats - Dezember 2016

Wähle jetzt das FuPa.tv-Tor des Monats aus Osnabrück, Emsland und Bentheim +++ Nominiert sind Phil Wissmann (Bippener SC), Malte Dransmann (Hagener SV), Jan Oelgeschläger (Gaste Hasbergen), Kodo Nguessan Pascal (Spvg. Fürstenau) und Carsten Gottwald (FC Bissendorf)

17.01.2017 - 898

Hallenfußball mit Spaßfaktor

Nach dem Masters: "Es ist bombastisch gelaufen“

12.01.2017 - 672

Das ist das FuPa-Team: Reporter & Ligaverwalter

Das sind die Gesichter hinter FuPa in Osnabrück (Stadt/Land) +++ Teil 2: Reporter und Ligaverwalter

01.01.2017 - 587

21 Teams spielen um Stadttitel

Meller Teams kämpfen am 07. Januar um den Titel

05.01.2017 - 574

Wer kann Turnierfavorit SC Melle Paroli bieten?

21. Meller Hallenstadtmeisterschaft an der Haferstraße

21.01.2017 - 522

SG Ostercappeln/ Schwagstorf: Starke Gegner

VGH-Hallen-Cup mit Bezirksligisten und Landesligist SC Melle

Finale
SC Melle 03
Sieger HF1
Türkspor
Sieger HF2
2:1
Spiel um Platz 3
Gesmold
Verlierer HF 1
Buer
Verlierer HF 2
2:3
Halbfinale
SC Melle 03 Gesmold 4:1
Türkspor Buer 3:2
Gruppe 1So. 08.01. 13:00 Uhr
1.SV Türkspor Melle37 9
2.Viktoria Gesmold III31 4
3.SV Türkspor Melle II31 4
4.Viktoria Gesmold II3-9 0
Gruppe 2So. 08.01. 13:30 Uhr
1.SC Melle 03311 9
2.Viktoria Gesmold34 6
3.TSV Westerhausen3-3 3
4.TSV Westerhausen III3-12 0
Gruppe 3So. 08.01. 14:00 Uhr
1.SuS Buer3-1 6
2.SC Melle 03 II31 4
3.TSV Riemsloh30 4
4.TV Neuenkirchen30 3
Gruppe ASa. 07.01. 13:00 Uhr
1.TSV Westerhausen45 8
2.SV Türkspor Melle II42 8
3.TV Wellingholzhausen47 7
4.SC Melle 03 III4-6 2
5.TSV Riemsloh III4-8 1
Gruppe BSa. 07.01. 14:00 Uhr
1.SC Melle 03 II37 7
2.Viktoria Gesmold III35 7
3.TSV Westerhausen II3-3 3
4.TV Neuenkirchen II3-9 0
Gruppe CSa. 07.01. 17:00 Uhr
1.Viktoria Gesmold312 7
2.TSV Riemsloh38 7
3.TV Neuenkirchen III3-10 3
4.SuS Buer II3-10 0
Gruppe DSa. 07.01. 17:30 Uhr
1.TV Neuenkirchen38 9
2.TSV Westerhausen III3-3 4
3.SC Melle 03 IV3-3 2
4.TSV Riemsloh II3-2 1
Interessante Links
Allgemeines
21. Meller-Hallenstadtmeisterschaft
Wer kann Turnierfavorit SC Melle Paroli bieten?
21 Teams spielen um Stadttitel
TSV Westerhausen TSV WesterhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Wellingholzhausen TV WellingholzhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Riemsloh TSV RiemslohAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Neuenkirchen TV NeuenkirchenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Türkspor Melle SV Türkspor MelleAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Melle 03 SC Melle 03Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Viktoria Gesmold Viktoria GesmoldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SuS Buer SuS BuerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen