FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 17:56 Uhr|Autor: Wegener und Ludwig982
F: Wegener
Spannender Abstiegskampf in der Bezirksliga
elten war der Abstiegskampf in der Bezirksliga so spannend wie in dieser Saison. Allein der VfB Salzkotten dürfte mit nunmehr 16 Punkten das rettende Ufer mit Platz 14 kaum noch erreichen können. Sieben weitere Teams spüren die Gefahr, einen der drei weiteren Abstiegsränge nach 34 Spieltagen zu belegen. Fünf Teams kommen aus dem Sportkreis Höxter, mit dem TSV Horn und dem RSV Barntrup sind nur zwei Teams aus dem Kreis Lippe im Abstiegskampf verstrickt. Nur wenn es die beiden Lipper Mannschaften und nur ein Team aus dem Kreis Höxter erwischt, gibt es zwei Absteiger aus der A-Liga und zwei Aufsteiger aus der B-Liga – sofern Salzkotten unter den letzten Vier bleibt. 

Der Tabellenvorletzte TuS Erkeln (20 Punkte) meldete sich nach der Pleite gegen den direkten Abstiegskonkurrenten FC Stahle mit einem 2:0-Sieg am Ostermontag gegen den FC BW Weser zurück. Doch grundsätzlich war die Osterausbeute für den TuS Erkeln zu wenig. Die 2:3-Niederlage vom Gründonnerstag gegen den FC Stahle schmerzt. Ein Punkt wäre mindestens drin gewesen, aber auch die so dringend benötigten drei Punkte waren gegen den direkten Konkurrenten möglich. So braucht Erkeln sicherlich 15 Punkte aus den verbleibenden sieben Partien, um eine Chance im Abstiegskampf zu haben. Dabei spielt der TuS nur noch gegen einen direkten Konkurrenten (FC PEL). Dass es aber nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, gegen Teams aus dem Mittelfeld zu spielen, zeigte der uninspirierte Auftritt der FC BW Weser in Erkeln, der eine ähnliche Vorstellung auch bei der Heimniederlage gegen den SV Höxter zeigte. 
Dreimal tief durchatmen musste Stahles Trainer Norbert Dölitzsch nach dem knappen 2:1-Sieg gegen den SV Atteln, um dann aber sofort den Spieltag vom Ostermontag zu analysieren. „Mit diesem Sieg üben wir nun natürlich zusätzlichen Druck auf die Kontrahenten aus. Wir brauchen nun die Woche zu Regeneration.“ Mit dem Blick auf die Tabelle wird den Stahlern die Erholung aber sicher gelingen, denn sie stehen nach dem 28. Spieltag zum ersten mal in dieser Saison nicht auf einen Abstiegsplatz. „Zudem ist es gut, dass noch ein weiteres Team in den Abstiegsstrudel geraten ist“, sagt Dölitzsch und meinte damit den TSV Horn. 
Die Lipper holten am langen Osterwochenende keinen Punkt, haben nur noch sechs Punkte Vorsprung und mächtig dicke Luft im Team. Stürmer Yasin Karaman wird in dieser Spielzeit nicht mehr das Trikot vom TSV Horn überstreifen und sich für die kommende Saison einen neuen Club suchen. Zwischen ihm und dem Trainer gab es unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten. Im Nachholspiel am Donnerstag gegen den lippischen Konkurrenten Blomberger SV wird sich zeigen, ob der Negativlauf unterbrochen werden kann. 
Die Serie ist
für mich gelaufen 
Unter den Strich gerutscht ist derweil der SV Höxter. Beim Gastspiel in Warburg erwischten die Höxteraner den deutlich besseren Start gegen nervöse Warburger, aber mit dem verletzungsbedingten Ausfall der beiden Offensivkräfte Luca Hasenbein (Fußgelenk) und Lucas Balch (Oberschenkelprobleme) kamen die Platzherren besser ins Spiel. In der Offensive der Höxteraner setzte fast nur noch der eingewechselte Hakob Sahatjian die Akzente, das allein war jedoch zu wenig. Die Warburger Offensive auf der Grundlage einer gut sortierten Defensive funktionierte. Jonas Werner und Manuel Götte entwickeln derzeit viel Torgefahr, umso schwerer wiegt jetzt der Ausfall von Manuel Götte, der sich in der Partie gegen Höxter einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zuzog, als er einen Sprint an der Außenbahn anzog. „Die Serie ist für mich gelaufen“, meinte Manuel Götte nach einer fachkundigen Untersuchung bei Physiotherapeutin Vera Tegethoff. Mit dem 7:1-Sieg gegen den FC PEL und den 4:1-Sieg gegen Höxter verbuchten die Sportfreunde zuletzt wichtige Siege gegen direkte Konkurrenten, die Partie am Donnerstag auf der Asche in Eversen gegen Nieheim könnten Bonuspunkte bedeuten. Gegen Nieheim sicherte sich auch der FC PEL Zusatzpunkte beim 4:1-Heimsieg auf der Eissener Asche. Nieheimer Spielkultur und Aschenplatz, das passt nicht immer zusammen. 
Auf die Karte Aschenplatz setzt unterdessen der FC PEL, der auch am Sonntag im Sechs-Punkte-Spiel gegen den RSV Barntrup in Eissen antritt, wie der Vorsitzende Manfred Hahne ankündigte. „Die Mannschaft fühlt sich momentan wohler auf dem kleinen Aschenplatz“, so Hahne. In der Endphase der Saison wird der FC wohl auf Florian Schindler verzichten müssen. „Es ist nichts gebrochen, aber die Bänder sind verletzt. Wir müssen jetzt einen MRT-Untersuchung abwarten“, sagte der Vorsitzende. „Wir haben noch alles in der Hand“, ist Manfred Hahne gleichwohl zuversichtlich, dass die Mannschaft den Ausfall kompensieren kann, schließlich wurde beim 2:1-Heimsieg gegen Anreppen auch der beste Torschütze des Teams Pascal Knoke, der krankheitsbedingt ausfiel, durch kollektiven Einsatz ersetzt. Drei weitere Spiele gegen die direkten Abstiegskonkurrenten Salzkotten (A), Stahle (A) und Erkeln (H) werden das Maß der Dinge sein, wobei das Team auf eine Revanche für die Hinspielniederlage gegen Erkeln brennt. Die schwache Leistung gegen Erkeln und die derbe 1:7-Schlappe gegen Warburg führten mit dazu, dass der Vorstand sich zu einem Trainerwechsel entschied, eine Maßnahme von der die anderen abstiegsbedrohten Teams bislang absahen. 
Im Abstiegskampf die Nerven zu bewahren, darauf wird es ankommen. Die Warburger Sportfreunde und der FC Stahle haben das zuletzt bewiesen, der TSV Horn und insbesondere der RSV Barntrup schwächeln indes. Vermutlich wird eine Entscheidung erst am letzten Spieltag fallen. Das Derby Höxter gegen Stahle und vielleicht auch Warburg gegen Barntrup stehen dabei im Fokus. „Wir brauchen noch zwei bis drei Siege“, weiß Warburgs Trainer Lotzgeselle, dass sein Team noch nicht am Ziel ist, obwohl das gute Torverhältnis ein Bonuspunkt ist. 
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.04.2017 - 2.377

FC Stahle springt auf Nicht-Abstiegsplatz

Später 2:1-Sieg gegen den SV Atteln – Warburg nach 4:1-Erfolg mehr in Sicherheit

23.04.2017 - 1.775

Stolte und Knoke schießen FCPEL zum Sieg

Wichtiger Dreier gegen den RSV Barntrup – Stahle und Erkeln holen auch drei Punkte

27.04.2017 - 1.361

Gegenwind für den FC Nieheim

Mit dem SV Nieheim soll es in der kommenden Saison einen neuen Sportverein in der Käsestadt geben. Initiator Alexander Frömelt will mit der Gründung Nieheimern eine neue sportliche Heimat geben

23.04.2017 - 1.163

Klatsche für Godelheim / Lütmarsen klettert auf Platz 2

SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen lässt Federn

17.04.2017 - 1.019

Borgentreich nimmt die Hürde in Kollerbeck

Spiele in der Kreisliga A

27.04.2017 - 975

Überraschungen in Erkeln und Salzkotten

Tabellenvorletzter ärgert den Spitzenreiter – Weser lässt wieder Punkte liegen

Tabelle
1. Westenholz (Auf) 2976 78
2. SV Heide Pad 2964 65
3.
SC Borchen 2928 56
4.
FC Nieheim 2919 56
5. Dringenberg 2921 46
6.
GW Anreppen 2920 46
7.
FC BW Weser 291 45
8.
Blomberg 29-1 43
9.
Atteln 2921 42
10. SCV Neuenbek 29-2 37
11. Tür. SV Horn (Auf) 29-7 37
12.
FC Stahle (Auf) 29-36 32
13.
SF Warburg 29-17 31
14. Peck/Eis/Löw 29-38 31
15. RSV Barntrup 29-26 27
16. SV Höxter (Ab) 29-37 26
17. TuS Erkeln 29-35 24
18. Salzkotten (Auf) 29-51 17
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Bezirksliga Staffel 3
Überraschungen in Erkeln und Salzkotten
Jan Trockel nicht mehr Trainer des RSV Barntrup
Dölitzsch sucht noch einen Knipser
SC Borchen SC BorchenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Blau-Weiß Weser FC Blau-Weiß WeserAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Peckelsheim/Eissen/Löwen FC Peckelsheim/Eissen/LöwenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Salzkotten VfB SalzkottenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Grün-Weiß Anreppen Grün-Weiß AnreppenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Dringenberg SV DringenbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SF Warburg SF WarburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Blau Weiß Atteln SV Blau Weiß AttelnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Erkeln TuS ErkelnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Türkischer SV Horn Türkischer SV HornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Heide-Paderborn SV Heide-PaderbornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SuS Westenholz SuS WestenholzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SCV Neuenbeken SCV NeuenbekenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Blomberger SV Blomberger SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
RSV Barntrup RSV BarntrupAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Höxter SV HöxterAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Stahle FC StahleAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Nieheim FC NieheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Rominas
Querpass

Mi. 19:59 Ostwestfalen
Sportsgeist: Solidarität
Do. 14:54 Ostwestfalen
(Sichtbare) Schwule müssen draußen ble...
Di. 22:48 Ostwestfalen
Annabel sieht rot
Di. 17:21 Ostwestfalen
(Un-)nötige Nicklichkeiten Neymars
So. 09:00 Ostwestfalen
Großkreutz' letzter Kampf
Di. 11:00 Ostwestfalen
Unfairer Quervergleich?
Di. 16:30 Ostwestfalen
Blindes Vertrauen
Mi. 01:34 Ostwestfalen
Black Panthers auf der Suche nach einem ...
Di. 18:33 Ostwestfalen
Verratti völlig verrückt
Mi. 15:37 Ostwestfalen
WM-Wahnsinn
Mi. 19:35 Ostwestfalen
DSC – Das sensationelle Champions-Jahr...
Do. 21:32 Ostwestfalen
DSC – Das Sensationelle Champions-Jahr...
Fr. 20:56 Ostwestfalen
Schöne Bescherung!
Mi. 15:00 Ostwestfalen
Suspekte Suspendierung
Do. 22:00 Ostwestfalen
Wiedersehen mit Cloppenburg
Mo. 16:00 Ostwestfalen
Tolle Typen I - Der Diktator
Mo. 17:00 Ostwestfalen
DSC-Trio auf Schnupperkurs
Fr. 16:39 Ostwestfalen
Wut wegen Westerheide
Sa. 17:00 Ostwestfalen
David gegen Goliath?
Di. 14:00 Ostwestfalen
Mächtige Monster
Do. 19:31 Ostwestfalen
Sexistischer Sport
Mi. 21:19 Ostwestfalen
Die Frau mit den Mickeymaushänden
Mi. 22:37 Ostwestfalen
Nur kein Neid!
Do. 13:59 Ostwestfalen
Fels in der Brandung
Mo. 23:00 Ostwestfalen
Derby-Deserteure
Fr. 14:00 Ostwestfalen
EM der Herzen
Sa. 17:50 Ostwestfalen
Chasing Mavericks
Di. 21:45 Ostwestfalen
Das kleine ABC für Malle-Diven
Do. 17:30 Ostwestfalen
Ehrenvoller Einsatz
Fr. 14:00 Ostwestfalen
Markus Meisterteam
Sa. 18:24 Ostwestfalen
Uh-uh-uh-aaaa, du bist so heiß wie ein ...
Do. 00:07 Ostwestfalen
Lets talk about Sex, Baby
Do. 01:06 Ostwestfalen
Ein Zwilling kommt selten allein
Fr. 13:06 Ostwestfalen
Die wunderschöne Abseits-Falle
Do. 14:00 Ostwestfalen
Hummel(n) im Arsch
Mi. 16:58 Ostwestfalen
Bärenstarke Konkurrenz
Fr. 01:30 Ostwestfalen
Hahn im Korb
Do. 00:10 Ostwestfalen
Bombenstimmung im Stadion
Sa. 14:37 Ostwestfalen
Die Kruse-Krise
Do. 06:00 Ostwestfalen
Fußball - (K)eine Männersache!?
Di. 14:38 Ostwestfalen
Romina passt quer