Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.03.17 18:59 Uhr|Autor: RP / ate200
F: Volkhard Patten
Rückschläge im Abstiegskampf für Nachwuchskicker
Die beiden Niederrheinligisten aus dem Gelderland mussten am Wochenende Rückschläge im Abstiegskampf hinnehmen.
Während die A-Junioren des SV Straelen mit 0:4 in Ratingen das Nachsehen hatten, verpassten die C-Junioren des Kevelaerer SV in Essen nur knapp eine Überraschung und verloren mit 0:1 gegen die SG Schönebeck.

Niederrheinliga der A-Junioren: Ratingen 04/19 - SV Straelen 4:0 (2:0). Für den Nachwuchs der Grün-Gelben spitzt sich die Situation im Abstiegskampf zu. Die Mannschaft lieferte in der ersten Halbzeit eine enttäuschende Vorstellung und geriet verdient mit 0:2 in Rückstand. Nach der Pause hatten die Gäste ihre stärkste Phase, trafen allerdings nur Pfosten und Latte. "Es hätte noch einmal spannend werden können, wenn uns der Anschlusstreffer geglückt wäre", meinte SVS-Trainer Danny Thönes. Doch so riss der Tabellenvierte aus Ratingen das Geschehen wieder an sich und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. Der SV Straelen fiel auf Abstiegsrang zwölf zurück, weil parallel der KFC Uerdingen das Derby gegen den VfR Fischeln mit 2:0 gewann. Am kommenden Spieltag (Sonntag, 2. April) ist für die Grün-Gelben ein Heimsieg gegen den Vorletzten SC Velbert Pflicht.

Niederrheinliga der C-Junioren: SG Essen-Schönebeck - Kevelaerer SV 1:0 (0:0). Die Kevelaerer C-Junioren haben beim Gastspiel in Essen-Schönebeck einen Punktgewinn knapp verpasst und mussten somit die vierte Niederlage in Serie hinnehmen. "Essen hat zwar in der ersten Halbzeit das Spiel gemacht, kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. Wir hatten hingegen zwei richtig gute Konterchancen, die wir aber nicht nutzen konnten", erklärte KSV-Trainer Florian Voss nach der Partie. Das Tor des Tages erzielten die Gastgeber nach einer guten Stunde, als ein abgefälschter Ball im Kevelaerer Gehäuse einschlug. "Nach dem Gegentor hat Essen die Führung clever über die Zeit gebracht", sagte Voss.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.03.2017 - 712

04/19: "Penan ist ein Aushängeschild für uns"

Der Angreifer verlängert seinen Vertrag beim Oberligisten um zwei Jahre - und freut sich auf da Rasen-Spiel gegen Turu

25.03.2017 - 492

Jetzt live: Auslosung zum Preußen-Cup

Thorsten Legat zieht die Teams aus der Schüssel

24.03.2017 - 310

Traumwetter für den Amateurfußball

Temperaturen um die 15 Grad, kein Regen

23.03.2017 - 238

Der 20. Spieltag: Kracherduell am Fibelweg

TuSEM emfpängt BVA +++ Türkiyemspor und SC Phönix wollen Schwung aus Pokalsiegen mitnehmen

24.03.2017 - 225

Das aktuelle Power-Ranking in Essen

Die Formstärke der Kreisligisten im Überblick.

25.03.2017 - 221

"Auswirkungen gibt es auch im Jugendbereich"

Der Vorsitzende des Schiri-Ausschusses im Kreis Kleve/Geldern sieht den Spielbetrieb in unteren Ligen gefährdet.

Tabelle
1. Arm. Kloster 2031 51
2. FC Mgladbach (Ab) 2037 47
3. FC Kray 2033 46
4. Rating.04/19 (Auf) 2012 36
5. Bayer Uerd. 2010 35
6. FC Büderich 202 31
7. SF Baumberg 200 28
8. VfR Fischeln (Auf) 20-9 28
9.
SSVg Velbert 20-16 21
10.
F. Düsseld. II (Auf) 20-1 19
11.
KFC Uerding. 20-25 19
12.
SC Velbert (Auf) 20-21 18
13.
SV Straelen (Auf) 20-16 17
14. BV 04 Düssel 20-37 9
Der Meister steigt in die Bundesliga auf. Die Teams auf den Plätzen 2 bis 6 bleiben in der Niederrheinliga, die Teams auf den Rängen 7 bis 10 spielen in der Quali um die Startplätze in der Saison 2017/18. Die vier Letztplatzierten steigen ab.
ausführliche Tabelle anzeigen