Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 21.08.16 23:27 Uhr|Autor: Dirk Staubesand
1.275
Rückkehrer Sercan Salgin erzielte 2 Tore in Wickrath / Foto: Dirk Staubesand
Rheydter SV nach 4:2-Sieg erster Tabellenführer
Der RSV steckte ein frühes Eigentor weg und gewann letztendlich verdient mit 4:2 beim TuS Wickrath

(staub) Nach dem 1. Spieltag steht der Rheydter Spielverein dort, wo er auch am Ende der Saison stehen möchte. Mit einem 4:2-Sieg beim TuS Wickrath starteten die Rheydter in die Saison. Dabei begann das Spiel überhaupt nicht so, wie es Spieler-Trainer René Schnitzler, der sich aufgrund der Verletzungssorgen selbst in die Abwehr beorderte, vorgestellt hatte. Bereits nach 3 Minuten unterlief Silvio Cancian ein Eigentor.
Kein Start nach Maß also für die Gäste aus Rheydt, die aber anschließend zunehmend die Spielkontrolle übernahmen. In der 22. Minute war es der vom Landesligisten 05/07 Odenkirchen nach Rheydt zurückgekehrte Sercan Salgin, der nach schöner Vorarbeit von Neuzugang Thomas von der Bank, den Ausgleich für den Spö erzielte. Nur 4 Minuten später bediente Ali Salgin Nikola Kalchev, der zur 2:1-Führung einnetzte. Der quirlige Thomas von der Bank, der auf der linken Außenbahn für viel Betrieb sorgte, bereitete noch vor der Pause auch das 3:1 durch Adrian-Ionel Taranu vor (31.).

Die 2. Halbzeit begann für den RSV genau wie die Erste - mit einem Gegentreffer. Marcel Wirtz erzielte in der 48. Minute den Anschlußtreffer zum 2:3 und sorgte so für neue Hoffnung bei den Gastgebern. Das Spiel lebte in dieser Phase hauptsächlich von der Spannung, Spielfluß kam nicht auf, zu hektisch die meisten Aktionen auf beiden Seiten. Eine Co-Produktion der Salgins brachte dann das 4:2. Ali Salgin bediente seinen Neffen Sercan, der das Leder aus halbrechter Position ins Tor schlenzte. Eigentlich die Vorentscheidung, doch die Wickrather glaubten weiter an sich und kamen zu Torchancen - auch, weil sich die Abwehr des RSV nicht immer als sattelfest erwies. "Hauptsache 3 Punkte", resümierte Spieler-Trainer René Schnitzler nach dem Spiel. "Unsere Tore waren blitzsauber herausgespielt - das hat mir gefallen. Natürlich ist da noch jede Menge Luft nach oben. Das ist aber am Anfang der Saison nicht anders zu erwarten."

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.04.2017 - 424

Mönchengladbach und Viersen: Die Top-Elf der Woche

Alle Kreisligen wurden ausgewertet

25.04.2017 - 304
1

RSV überrollt Mennrath nach der Pause

Es war das mit Spannung erwartete Duell der beiden besten Mannschaften der Kreisliga A.

23.04.2017 - 185

RSV ganz dicht vorm Ziel

Nach dem 4:2-Sieg gegen den hartnäckigsten Verfolger Victoria Mennrath dürfte dem Spielverein die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein.