FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.03.17 10:30 Uhr|Autor: Bodo Tarow308
In die Knie ging der BVC (rechts Benny Boungou) gegen Spelle-Venhaus zwar nicht vollends. Mehr als ein 1:1 sprang am Freitagabend aber trotz Überzahl nicht heraus. Olaf Klee
Remiskönige suchen nach dem Siegergen
Dritter Auftritt im Jahr 2017, drittes Unentschieden. Dreimal wäre auch ein Dreier drin gewesen. Keine Frage: Fußball-Oberligist BV Cloppenburg ...

steckt weiter in einer argen Ergebniskrise und weiter bis zum Hals im Abstiegsschlamassel. Nach dem 1:1 am Freitagabend zu Hause an der Friesoyther gegen den SC Spelle-Venhaus (die NWZ berichtete) konnten die Soestekicker die Abstiegsränge nicht verlassen. Und es sind nur noch neun Partien zu absolvieren. Das Siegergen muss schleunigst wieder gefunden werden.

Immerhin machte Gäste-Coach Sebastian Röttger, der sich über zwei "unnötige Ampelkarten" gegen seine Spieler ärgerte, den Cloppenburgern Mut. "Der BVC ist im Keller die mit Abstand stärkste Mannschaft. Ich bin sicher, dass wir in der nächsten Saison wieder gegeneinander spielen dürfen." Das konnte die Laune seines Gegenübers Steffen Bury auf der Pressekonferenz allerdings nicht spürbar aufhellen. "Gefühlt haben wir abermals zwei Punkte verloren", stellte der gebürtige Freiburger fest.

Auch wenn spielerisch viele Wünsche offen blieben, so machte immerhin der unbändige Kampfgeist des allerletzten BVC-Aufgebots Mut. Das sahen die Cloppenburger Anhänger genauso. Die Chemie zwischen Trainer und Spielern scheint voll intakt zu sein.

Derweil wurde am Rande der Partie nach NWZ-Informationen eine wichtige Weichenstellung vorgenommen. Der Sportliche Leiter Sebastian Schütte tauschte sich vor dem Anstoß intensiv mit Club-Chef Bernhard Dorissen und Präsidiumsmitglied Daniel Plate aus. Ergebnis: Schütte verlängert sein Arbeitspapier um zwei Jahre. Offenbar konnte der Verein Bedingungen von Schütte erfüllen. In dieser Woche wird eine Stellungnahme des Vereins erwartet.

An der Personalfront bahnt sich nach NWZ-Informationen mit Colin Heins (Union Lohne), der gegen Spelle-Venhaus nach überstandener Verletzung ein Kurz-Comeback feierte, ein weiterer Abgang an. Linksfuß Julian Kersting dürfte es studienbedingt in die Staaten ziehen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.03.2017 - 954

Gäste machen Randale - nur Gastgeber zahlt Strafe

Amateurfußball-Urteil im Fokus

28.03.2017 - 467

Elf der Woche: Der 23. Spieltag in der Oberliga

TuS Bersenbrück dreifach vertreten +++ Jeddeloh, Bornreihe und Oldenburg mit zwei Spielern in der Elf der Woche

27.03.2017 - 411

Menga überzeugt beim 0:0

VfL-U21 gegen Cloppenburg ohne Glück – Bersenbrück 1:1

28.03.2017 - 321

VfL Oldenburg und Jeddeloh stellen je zwei Spieler

27.03.2017 - 221

Oberligist baut kleine Serie aus

Die Oldenburger schafften durch das 3:0 gegen SVG Göttingen den zweiten Heimsieg in Folge. Die Gäste waren erschreckend harmlos.

29.03.2017 - 103

Verdienter Heimsieg für U-19 des BVC