Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 25.04.17 11:33 Uhr|Autor: Niklas Heib
513

"Wollen uns dauerhaft in der Kreisliga A etablieren"

FuPa-Interview mit Konrad Goliasch, 1. Vorsitzender des Polizei SV Düsseldorf

Der Polizei SV Düsseldorf steht kurz vor dem Aufstieg in die Kreisliga A. Im Interview spricht der 1. Vorsitzende und Abteilungsleiter Fußball unter anderem über die anstehenden Feierlichkeiten, die Gründe für den Erfolg und die Ziele des Vereins.



FuPa: Herr Goliasch, selbst wenn die DSC-Reserve ihr Nachholspiel gewinnt, hat ihre erste Mannschaft 18 Punkte Vorsprung bei noch sechs ausstehenden Spielen. Darf man schon zum Aufstieg gratulieren?

Konrad Goliasch: Nein, die Glückwünsche nehme ich erst an, wenn auch rechnerisch alles in trockenen Tüchern ist. Aber ich würde sagen zu 99 Prozent sind wir durch.

Am Sonntag reicht ein Punkt gegen den BV 04 Düsseldorf aus, um den Aufstieg perfekt zu machen. Sind schon irgendwelche Feierlichkeiten geplant?

Falls wir es am Sonntag schaffen, wird es sicherlich eine spontante Feier im Clubhaus geben. Die eigentliche Aufstiegsfeier gibt es dann am Saisonenende, gefolgt von einer Mannschaftstour nach Mallorca, an der fast der komplette Kader teilnehmen wird.

Welche Gründe machen Sie für den Erfolg aus?

Einer der Hauptgründe ist natürlich erst einmal, dass wir eine starke Mannschaft haben. Wir haben uns vor der Saison mit guten Neuzugängen verstärkt. Durch Mundpropaganda kamen wir von ursprünglich zwei Polizisten im Team auf acht. Da sind auch einige Spieler dabei, die durchaus höherklassiger spielen könnten, aber privat oder durch Schichtdienst einfach so stark eingebunden sind, dass sie sich für unseren Verein entschieden haben und sich hier auch sehr wohl fühlen. Dazu haben wir ein gutes Mannschaftsgefüge mit vielen jungen Spielern, aber auch dem ein oder anderen erfahrenen Mann. Hinzu kommt, dass die Truppe einen tollen Teamgeist mit einem enormen Zusammengehörigkeitsgefühl an den Tag legt.

Mit dem neuen Trainer Jörg Gartz, der im vergangenen Sommer verpflichtet wurde, scheint Ihnen ein Volltreffer gelungen zu sein. Welchen Anteil hat er am Aufstieg?

Das lässt sich immer schwer bemessen, denn letztendlich muss die Mannschaft auf dem Platz die Spiele gewinnen. Dennoch hat er sicherlich einen sehr großen Anteil. Er kann unwahrscheinlich gut mit jungen Leuten umgehen und hat es auch geschafft, einzelne Spieler besser zu machen, denen man diese Leistungen vor der Saison noch nicht zugetraut hätte. Man sieht, dass sein Training fruchtet und viele einstudierte Dinge auf dem Platz umgesetzt werden. Die Mannschaft präsentiert sich unter ihm auch stabiler als in der Vorsaison und schafft es auch nach Rückstanden zurückzukommen und Spiele umzubiegen.

Müssen Sie sich Sorgen machen, dass dadurch Begehrlichkeiten bei höherklassigeren Vereinen geweckt werden?

Die gibt es schon (lacht). Aber nicht nur was den Trainer, sondern auch was die Spieler angeht. Dass so etwas vorkommt, wenn man eine solche Saison spielt, ist denke ich normal. Jörg Gartz wird aber auch in der kommenden Spielzeit unser Trainer sein, soviel steht fest.

Wollen Sie den Kader für Kreisliga A aufrüsten?

Ich gehe davon aus, dass das Team größtenteils zusammenbleibt. Da sind wir mit den Planungen schon sehr weit fortgeschritten. Wenn wir keine nennenswerten Abgänge zu verzeichnen haben, planen wir ohnehin nur mit zwei bis drei Neuzugängen. Da ist aber noch nichts spruchreif. Auch der jetzige Kader könnte in der A-Liga bestehen.

Was sind die Ziele des Vereins für die kommenden Jahre?

Mittelfristig wollen wir die erste Mannschaft wieder dauerhaft in der Kreisliga A etablieren. Zudem möchten wir in der kommenden Saison mit der zweiten Mannschaft von der C- in die B-Liga aufsteigen, damit das Leistungsgefälle zwischen den Teams nicht zu groß ist.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.06.2017 - 1.946

Düsseldorf: die neue Kreisliga A

Drei Aufsteiger und ein Absteiger

27.06.2017 - 1.180

Die Elf des Jahres im Kreis Düsseldorf

Alle sechs Ligen ausgewertet

19.06.2017 - 781

Streit bei TuS Homberg geht weiter

Der alte Vorstand tritt nach, die Fußballer fühlen sich angegriffen.

28.06.2017 - 761

1. Runde im Niederrheinpokal wird am Montag ausgelost

FuPa Niederrhein ist live dabei

05.06.2017 - 582

SC Unterbach kehrt in die Kreisliga A zurück

Im zweiten Aufstiegsspiel macht die Mannschaft von Dirk Spanihel den Aufstieg mit einem 3:1-Erfolg über die Reserve des DSC 99 klar.

17.06.2017 - 466

Ehrung für Schiedsrichter Rudi Boschke

Mit 76 Jahren ist für den Unparteiischen immer noch nicht Schluss. Seit 50 Jahren leitet er Fußballspiele im Amateurbereich. Dafür hat der Verband ihn jetzt ausgezeichnet und zum Ehrenschiedsrichter ernannt.