FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 26.02.17 09:26 Uhr|Autor: Bruno Haelke - Dachauer Nachrichten7
Engagiert enteilte der Pipinsrieder Serge Yohoua seinen Gegenspielern im Testspiel gegen Aindling.

Pipinsried gewinnt Derby bei Yohoua-Comeback

Hürzeler-Elf überzeugt gegen Aindling
FC Pipinsried - Der FC Pipinsried hat auf dem Kunstrasenplatz in Gersthofen den Landesligisten TSV Aindling in einem Freundschaftsspiel mit 2:1 besiegt.

Der Sieg gegen den Erzrivalen war hoch verdient, denn der über weite Strecken überlegene FCP ließ in der Schlussphase mehrere gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt.

Dass zu diesem Derby kaum Zuschauer nach Gersthofen gefahren sind lag wohl an der ungewohnt frühen Anstoßzeit (11 Uhr). Zudem spielt Aindling mittlerweile in der Landesliga. Der klassenniedrigere TSV war aber nicht gewillt, sich nur hinten reinzustellen und zu warten, was so passiert. So kam es zu einem interessanten Kick, in dem die Mannschaft von FC-Trainer Fabian Hürzeler stets das Sagen hatte. „Ein guter Test, Aindling stellt sich nicht hinten rein – gut so“, stellte der sportliche Leiter des FC Pipinsried, Roman Plesche, zufrieden fest.

Philip Grahammer sorgte in der 28. Minute mit einem Gewaltschuss aus spitzem Winkel für die Führung, die Ati Lushi mit einem technisch erstklassigen Lupfer in der 73. Minute ausbaute. Alexander Lammer traf in der 88, Minute für den TSV Aindling zum Ehrentreffer.

Der Pipinsrieder Langzeitverletzte Serge Yohoua wurde zur Pause eingewechselt. Ihm sah man den Tatendrang förmlich an. Er rannte und kämpfte verbissen um jeden Ball, er war sehr eifrig, teilweise übereifrig.

Zusammen mit Ati Lushi bildete Serge Yohoua im zweiten Durchgang das Pipinsrieder Sturmduo. Es war deutlich zu erkennen, dass die beiden Angreifer eine Klasse für sich sind.

Text: Bruno Haelke

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.05.2017 - 5.382

SVA und Jahn II vorm Abstieg - Kalte Dusche für Donaustauf

Relegation zur Bayernliga - 1. Runde - Hinspiele: Slapstick-Weitschusstreffer: Landsberg rettet spätes Auswärts-2:2 bei Türkspor Augsburg +++ 4:0 mit zwei Mann Überzahl: Jahn Forchheim mit einem Bein in Runde zwei +++ Rotzfrecher FSV Bruck legt 2:0 vor, Jahn II versiebt Chancen

24.05.2017 - 1.044

Muriqi: "Die Entscheidung des Vereins hat mich enttäuscht"

Der 43-Jährige zeigt sich schwer getroffen

25.05.2017 - 927

SSV Jahn Regensburg braucht ein Wunder

Abstiegsrelegation: 2:0-Heimsieg des LL-Zweiten Erlangen-Bruck im Rückspiel ist für die Drittligareserve am Samstag eine schwere Hypothek.

23.05.2017 - 719

Pullachs Theo Liedl: "Ein Traum ist in Erfüllung gegangen"

Der Meister-Macher des SVP im Interview

24.05.2017 - 659

Schwerer Weg für SSV Jahn II

Das Team von Harry Gfreiter reist in Runde eins zum FSV Erlangen-Bruck.

22.05.2017 - 458

Pipinsrieds Regionalliga-Traum lebt weiter