FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.03.17 10:00 Uhr|Autor: Frank Steinseifer669
Mit welchen Spielern die Sportfreunde Siegen den Neuanfang in der Oberliga angehen werden, bleibt abzuwarten. Foto: René Traut
"Neuer Weg verlangt Unterstützung und viel Geduld"
Ernüchterndes Fazit der "Neuen Freunde"
Obwohl die Saison 2016/17 noch nicht zu Ende ist, so muss man bereits jetzt ein ernüchterndes Fazit der „Neuen Freunde“ ziehen. Sportlich als Schlusslicht der Regionalliga West mit den meisten Gegentoren gescheitert und auch finanziell nur dank einiger Gönner knapp am erneuten Supergau vorbeigeschrammt. Zwei Trainer, zwei Sportvorstände und zwei Sportliche Leiter hatten sich mit unterschiedlichen Konzepten vergeblich versucht. Spätestens jetzt steht fest, was viele bereits vor der Saison prophezeiten: Diese Mannschaft ist nicht regionalligatauglich! Ausgenommen eines Torwarts Dominik Poremba, der die Sportfreunde vor größeren Katastrophen bewahrt hat. Gegen Ende dieser Spielzeit bleibt die Erkenntnis, dass der direkte sportliche Wiederaufstieg nach der Neuorientierung viel zu schnell gekommen war. Auch wenn die Vereinsführung neue Unterstützer für gutklassigen Fußball im Leimbachtal gewinnen und somit das Gebäude der Sportfreunde auf viele Pfeiler stellen konnte, so reicht es finanziell eben noch nicht zur vierten Liga – weil sich der Verein vom Profifußball auf Pump und Mäzenatentum längst verabschiedet hat. Mit einem Etat von 1,3 Mio. Euro ist in der Regionalliga eben kein Staat zu machen. Und weil nur noch mit den Mitteln gehaushaltet wird, die zuvor auch erwirtschaftet oder zugesichert wurden, machen die Sportfreunde nun das einzig Richtige: Ein Neubeginn in der Oberliga, ohne Altlasten, mit einer Vereinskasse auf Null. Ein Konzept mitgetragen von Sponsoren, mit einem Fokus auf verstärkte Einbindung von Jugendspielern, gefördert und aufgebaut im eigenen Verein. Ein solcher Neuanfang braucht Zeit, der Erfolg kommt sicher nicht über Nacht. Somit verlangt der neue Weg von allen im Umfeld Unterstützung und viel Geduld.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.03.2017 - 1.343

Rot-Weiss Essen zieht ins Finale ein

Mit FuPa.tv: In einem hitzigen Niederrheinpokal-Derby setzt sich der Gast beim Wuppertaler SV mit 3:2 durch.

28.03.2017 - 1.216

Jetzt LIVE: Essen zündelt und dreht die Partie

Im Stadion am Zoo rollt ab 19.30 Uhr der Ball - wir berichten auf FuPa.tv und im Ticker.

28.03.2017 - 745

"Rückzug ist nicht Beerdigung, sondern Rettung des Vereins"

Zur Lage bei Sportfreunde Siegen

28.03.2017 - 487

Die besten Spieler des 22. Spieltags

Elf der Woche: So haben die FuPaner in der Kreisliga A abgestimmt

28.03.2017 - 125

Poremba in der Elf des Tages

Keeper der Sportfreunde Siegen von FuPanern gewählt

29.03.2017 - 58

Pokal-Krimi in Wuppertal: Die PK im Video

Das sagten die Trainer Sven Demandt (Rot-Weiss Essen) und Stefan Vollmerhausen (Wuppertaler SV) nach dem 3:2-Sieg der Essener +++ Mit Fotogalerien und den Höhepunkten des Spiels bei FuPa.tv