FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 05.09.16 16:00 Uhr|Autor: Lukas Karrer (BZ)2.310
Legte einen Fehlstart mit dem SV Mundingen hin: Frank Knape | Archivfoto: Patrick Seeger

Negativserie des SV Mundingen hält an

FC Weisweil verliert Punkte und Torjäger Kollmeier
Der SV Mundingen steht nach der vierten Niederlage im vierten Spiel ohne Punkt am Ende der Tabelle. Panik kommt dennoch nicht auf; vielmehr Zuversicht, dass das nächste Spiel die Wende bringt. Dann empfängt Mundingen den FC Weisweil, der nach einer bitteren Heimniederlage wohl längere Zeit ohne Stürmer Kollmeier auskommen muss.

Weisweil verliert Punkte und Kollmeier
Im Spiel der Kreisliga A, Staffel I, zwischen dem FC Weisweil und dem SC March musste der FC Weisweil gleich zwei Nackenschläge einstecken. Neben der vermeidbaren Niederlage gegen den Fast-Aufsteiger aus dem Vorjahr setzte es für die Mannen von Uwe Gleichauf auch noch einen personellen Dämpfer vor der Pause. Torjäger Thomas Kollmeier schied mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus und wird dem FC für unbestimmte Zeit fehlen. In einem über weite Strecken chancenarmen Spiel setzten in der ersten Halbzeit die Hausherren die wenigen Glanzlichter, konnten jedoch die erneut überzeugende Abwehr um Keeper Matthias Zäh nicht überwinden. Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste zielstrebiger, allerdings scheiterten die meisten Angriffsbemühungen noch vor dem 16-Meter-Raum der Hausherren. So kam die Führung eine Viertelstunde vor Abpfiff einigermaßen überraschend und sorgte für lange Gesichter in Weisweil. Während sich die March weiter im Aufwärtstrend befindet und langsam wieder die oberen Tabellenregionen anpeilt, heißt es für Weisweil, wie schon in der Vorsaison, erst einmal den Blick nach unten richten und die nötigen Punkte gegen den Abstieg einzusammeln. Dass dieses Unterfangen seit dem 4. Spieltag nicht leichter geworden ist, liegt nicht nur an den verlorenen Punkten, sondern vor allem auch am wohl doch schweren Ausfall ihres Toptorjägers.

 

Mundingens Negativserie hält an
Auch im vierten Spiel der neuen Spielzeit kam der SV Mundingen beim Gastspiel in Kiechlinsbergen nicht zu Zählbarem. Die Mannen von Frank Knape verpassten es erneut, in der eigenen Abwehr konsequenter gegen den Ball zu arbeiten und sich damit endlich für ihre couragierten Auftritte zu belohnen. Stattdessen bleibt dem Bezirkspokalsieger aus der Vorsaison das Pech an den Füßen kleben. Der von vielen Insidern im Umfeld des Vereins und der gesamten Liga erwartete Durchbruch gelang auch am 4. Spieltag nicht und so steht die Mannschaft, die noch in der Vorsaison knapp den Aufstieg verpasst hatte, weiter am Tabellenende der Kreisliga A, Staffel I. Dennoch zeigt man sich im Umfeld der Mundinger zwar enttäuscht, jedoch auch weiterhin positiv und ist zuversichtlich, dass der Bock bereits in der kommenden Woche umgestoßen werden kann. Für Mundingen spricht, dass die Mannschaft nicht resigniert und sich gegen den Fehlstart beugt

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.05.2017 - 2.451

SG Köndringen und SV Ballrechten-Dottingen sind Pokalsieger

Köndringererinnen feiern nach 6:2-Erfolg das Double +++ Dottinger besiegen SF Oberried mit 2:0

16.06.2017 - 2.265

SV Kenzingen gelingt 2:0-Arbeitssieg in Waltershofen

SVK siegt im ersten Aufstiegsspiel zur Bezirksliga 2:0

18.06.2017 - 1.417

FC Weisweil gelingt der Klassenerhalt

FSV Ebringen steigt vermutlich in die Kreisliga B ab, darf aber noch auf Ballrechten-Dottingen hoffen

16.06.2017 - 1.301

FC Weisweil gewinnt Hinspiel gegen FSV Ebringen mit 4:2

Abstiegsspiele aus der Kreisliga A +++ Fünf Tore fallen in der zweiten Hälfte

15.06.2017 - 1.041

Kenzingen gegen Waltershofen: Aufstiegswünsche zum Abschied

Vizemeister der A-Staffeln kämpfen um den Aufstieg in die Bezirksliga

15.05.2017 - 825

SV Mundingen wird vom Gewitter wachgeküsst

Gelingt dem FC Weisweil erneut ein kaum mehr für möglich gehaltener Klassenerhalt?