FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 07.11.16 05:19 Uhr |Autor: Volkhard Patten
15
Negative Serie hält beim VfL an
Die Pannenserie von Fußball-Kreisligist VfL Wildeshausen II hält an. Seit fünf Spieltagen konnten die Krandel-Kicker keinen Punkt für sich ...

verbuchen. Gegen den TV Dötlingen verlor das Team von Trainer Arend Arends am Freitagabend mit 1:2 (0:1).

Diese Niederlage war aus Sicht des Trainers sehr bedauerlich, da der Siegtreffer für die Gäste in der Nachspielzeit fiel. "Der Spruch ,Erst hast du kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu passt genau zu uns", meinte Arends geknickt. Damit sprach er besonders den Treffer in der Nachspielzeit an, der für die Gäste einen glücklichen Sieg bedeutete, da Wildeshausen in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung bot und sich viele Tormöglichkeiten erarbeitete. Im ersten Abschnitt besaßen dagegen die Gäste leichte Vorteile, ohne aber die ganz großen Möglichkeiten zu besitzen. Erst kurz vor der Halbzeitpause traf der Ex-Wildeshauser Benjamin Bohrer für Dötlingen. Der Ausgleich gelang aber schon kurz nach der Pause und setzte Kräfte frei. Die VfL-Chancen häuften sich das Tor erzielten aber die Gäste. Tore: 0:1 Bohrer (40.), 1:1 Cebulla (48.), 1:2 Welz (90. + 2).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.03.2017 - 579

So kommst du in die Elf der Woche

Tipps aus der Redaktion +++ Nicht nur Stimmen sind ausschlaggebend

28.03.2017 - 166

Rico Lüdtke beendet Ahlhorner Niederlagenserie

Ahlhorner SV gewinnt 1:0 gegen den Harpstedter TB

28.03.2017 - 141

Stenumerinnen erleben böse Überraschung 1:2

29.03.2017 - 135

Wardenburg will weiter dranbleiben

28.03.2017 - 121

Spannung in Ahlhorn garantiert

28.03.2017 - 105

Baris und der DTB entsenden je vier Spieler