FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 08.01.17 10:14 Uhr|Autor: DJK Presse1.357
Michael Jonczy verlängert bei der DJK. F: Allacher

Michael Jonczy bleibt Ammerthal treu

Torschützenkönig verlängert vorzeitig seinen laufenden Vertrag +++ Großteil des Kaders bindet sich ebenfalls längerfristig
Es ist zwar „nur“ eine Vertragsverlängerung, aber die ist vorzeitig und richtungsweisend sowie ein ganz wichtiger Mosaikstein. Der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal bastelt eifrig an seinem schlagkräftigen Kader, mit dem in der neuen Saison dann hoffentlich wieder die Bayernliga in Angriff genommen wird. Sportdirektor Tobias Rösl brachte am Wochenende den ersten Coup in trockene Tücher.

Denn mit dem 29-jährigen Michael Jonczy bleibt ein Ausnahmestürmer längerfristig der Elf von Trainer Jürgen Press treu, der in den letzten Jahren in der Bayern- und auch in der Regionalliga in der Torschützenliste ständig weit vorne zu finden war und heuer aktuell mit 17 Treffern in 21 Spielen bester Torjäger der Bayernliga Nord ist. „Wir waren uns mit Michael schnell einig“, freut sich Rösl. „Wir setzen weiter auf Kontinuität und bleiben unserem eingeschlagenen Weg treu.“ Jonczy unterschrieb seinen bis 2018 laufenden Vertrag vorzeitig bis zum Ende der Saison 2018/19. „Wir haben unsere Hausaufgaben perfekt gemacht. Dass Michael sich entschlossen hat, frühzeitig zu verlängern, zeugt von unserer seriösen und perspektivischen Arbeit“, so Ammerthals Sportdirektor weiter.

Jonczy lief seit der Saison 2010/11 für den SC Eltersdorf in der Landes-, Bayern- und Regionalliga auf. In den letzten fünf Spielzeiten kam er auf insgesamt 128 Einsätze im Eltersdorfer Trikot, in denen er 65 Tore erzielt hatte. Zuvor stand er bei den damaligen Landesligisten TSV Neustadt/Aisch und ASV Neumarkt unter Vertrag und schoss in drei Saisons in der Gruppe Mitte 60 Treffer. Für die DJK Ammerthal stürmt er seit der Spielzeit 2014/15 und hatte nach dem Abstieg aus Bayernliga am sofortigen Wiederaufstieg mit seinen sagenhaften 38 Toren in 34 Spielen in der letzten Saison maßgeblichen Anteil.

Und nicht nur er: Mit dem Großteil des Kaders haben die DJK-Verantwortlichen bereits vor Weihnachten die Weichen gestellt. Viele Leistungsträger, die demnächst bekanntgegeben werden, werden sich ebenfalls längerfristig an die DJK binden.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.06.2017 - 2.744

Ammerthal holt sich erneut den Cup

Bayernligist gewinnt den Küblböck-Cup. Im Finale besiegt das Team von Trainer Jürgen Press den SC Ettmannsdorf mit 1:8.

28.06.2017 - 1.827
1

Kornburg und Neumarkt: Verband lehnt Einspruch ab

Bayernliga-Einteilung wird nicht geändert

26.06.2017 - 1.228

Bad Abbach bietet Weiden Paroli

TSV verkauft sich gegen Bayernligisten beim 0:3 gut, vergibt aber viele Torchancen. ATSV Kelheim überrascht mit Kantersieg.

27.06.2017 - 1.032

Ein Schmankerl für alle Fans des 1. FC Nürnberg

Club Fans aufgepasst, ab Freitag bis Montag ist der Zweitbundesligist im Trainingslager in Weiden

26.06.2017 - 1.001

Erster Dämpfer für FC Amberg

Bayernligist verliert Testspiel beim Landesligisten SV Neukirchen mit 0:2 +++ Einige Spieler fehlen noch beim FCA.

31.05.2017 - 932

Elf der Saison - BL/LL - Die Besten aus Amberg/Weiden

Wahl zur Elf der Saison Bayernliga/Landesliga +++ Wer hat sich im Kreis Amberg/Weiden in das Team gespielt

Tabelle
1. Eichstätt 3449 73
2. Aschaffenb. (Ab) 3449 69
3. Aubstadt 3439 68
4. Großbardorf 3430 64
5. ASV Neumarkt (Auf) 3423 64
6. Eltersdorf 342 49
7. 1. FC Sand 346 49
8.
Ammerthal (Auf) 340 48
9.
Würz.Kickers II * (Auf) 348 48
10. FC Amberg (Ab) 344 44
11.
DJK Bamberg 34-5 43
12.
Würzburg. FV 34-15 43
13.
Ansbach (Auf) 34-3 42
14.
SpVgg Weiden 34-22 41
15. SC Feucht 34-14 37
16. Erlenbach 34-50 28
17. Haibach 34-27 25
18. Frohnlach 34-74 13
* FC Würzburger Kickers II: 3 Punkte Abzug
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit!

Der Nord-14. entgeht als bester Bayernliga-14. der Abstiegsrelegation.
ausführliche Tabelle anzeigen