FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 03.06.16 14:00 Uhr|Autor: Romina Burgheim526
F: Zobe
Markus Meisterteam
DSC-Powerfrauen mit Herz

Kira Klemmer: Die unbestrittene Nr.1 im Kasten des DSC! Trotz ihrer überschaubaren Größe glänzt sie mit Präsenz und wahnsinnigen Paraden. Da sie aber oft nichts zu tun bekam, hält sie sich gerne auch weit vor ihrem Kasten auf. So erstickt ihr offensives Wesen gegnerische Angriffe im Keim. Ihre Abschläge sorgen hingegen für Kontergefahr oder etwaige Überraschungen.

Ülkay Kollu: Sie hält ihrer Torwartkollegin vorbildlich den Rücken frei. Ohne Murren, aber mit viel Leidenschaft, hat sie sich in die Rolle der Reservistin gefügt. Sie besticht mit ihrer großen „türkischen Klappe“, aber auch mit viel Mitgefühl.

Vivien Wiesner: Die sympathische Lehramtsstudentin (Sport/Latein) vereint, wie es die Wahl des Studienfachs schon anzeigt, viele Gegensätze. Kraft und Eleganz. Blonde Unschuld und brachiale Power. Denn sie muss nur an einem Fitnesstudio vorbei gehen und kriegt Muskeln. Dieser Body ist ihr als Verteidigerin Fluch und Segen zugleich.

Grit Bender: Die schlaksige Intelligenzbestie wurde in der Rückrunde für ihren Trainingsfleiß belohnt. Seitdem räumt die BWL-Dual-Studentin „mit Köpfchen“ die Bälle am eigenen 16er ab. Mit viel Übersicht fädelt sie elegant Spielzüge ein und agiert mit ihrer diplomatischen Art als Feuerlöscher.

Symela Ciesielska: Die polnische Allrounderin ist in der Abwehr fast überqualifiziert. Denn sie besitzt eine brilliante Technik. Doch neben den technischen Raffinessen bringt sie trotz ihres zierlichen Körpers den Gegner mit gezielten Tacklings zur Verzweiflung. Nicht zu überhören äh übersehen ist sie auch noch wegen einer anderen Fähigkeit: In unnachahmlicher Art gibt sie Instruktionen an die Mitspieler ab und das in einer wahnsinnig hohen Frequenz.

Areti Verlsteffen: Die griechische Jugendnationalspielerin ist das Küken dieser Truppe. Dass in ihr aber schon eine große, schöne Frau schlummert, beweisen nicht nur die heiß begehrten Pics auf ihrem fb-Profil. Mit ihrer unschuldig-naiven Art wähnt sie Mitspieler als auch Gegner in Sicherheit.  Zum richtigen Zeitpunkt weiß aber die Innenverteidigerin zuzuschlagen! Sehr zur Freude des Teams und zum Leidwesen der Stürmer!

Tanja Thormälen: Die Verpflichtung der EX-Cloppenburgerin ebnete den Erfolgsweg. Als eine der wenigen sprach sie etwas aus, was nicht einmal der Trainer zu denken wagte: Direkter Durchmarsch! Sie sollte Recht behalten. Sie, die kein Blatt vor den Mund nimmt, lebt die Erfolgstugenden vor: Fleiß, Einsatz und Ehrgeiz. Die Außenverteidigerin scheut keinen Zweikampf und sorgt mit ihren Sprints regelmäßig im gegnerischen 16er für Gefahr. Pointiert und kritisch analysiert sie das bunte Treiben und sorgt auf diese Weise für eine stetige Weiterentwicklung.

Vewe Kotjipati: Der kleine namibianische Sonnenschein ist die weibliche Antwort auf Usain Bolt. Mit ihrer atemberaubenden Schnelligkeit versetzt sie Zuschauer als auch Gegner in andächtiges Staunen. Kein Wunder: Jede Faser ihres Körpers besteht aus Muskeln. Trotzdem bleibt sie sehr bescheiden und zeigt erst auf dringende Bitte, welches Tanz-Talent in ihren Adern fließt.

Kamila Kmiecik: „Kurwa“ Matsch! Der Käptn ist sehr kritisch – vorallem sich selbst gegenüber. Engagiert und couragiert kommentiert sie (eigene) Spielzüge. Sehr zum Entsetzen des Gegners. Dabei ist Kurwa ein so vielfältiges Wort. Doch neben Worten lässt Kamila viel lieber Taten sprechen. Am Elfmeterpunkt zielt sie todessicher, ihre Freistöße haben die Präzision einer Kalaschnikow. Nach dem Abschlusspfiff wandelt sich die polnische Muskel-Maschine in ein zahmes Lamm und sorgt mit ihrer herzlichen Art für gute Laune.

Laura Liedmeier: Die angehende Juristin ist die Strategin im defensiven Mittelfeld. Mit Köpfchen als auch viel Gefühl im Fuß unterbindet und ermöglicht sie Angriffe zugleich. Mit ihrer Ballbeherrschung als auch den unerbittlichen Zweikampfattacken ist sie ein spielerischer und menschlicher Gewinn fürs Team.

Lena Schulte: Speedy Gonzales hat es endlich aus der Nachbarstadt im Winter nach Bielefeld gezogen. Eine gute Entscheidung! Die kleine Wühlmaus hat ihren Platz gleich im Team gefunden und sorgt da für Unruhe, wo man sie braucht. Mit ihren Dribblings pflügt sie das gegnerische System um. Ihre Pässe reißen wertvolle Lücken ins eigene Angriffsspiel und sorgen dort für wertvollen Kreativraum.

Celine Preuss: Barbie wider Willen. Zu klein für ein Model, zu groß, um nur süß zu sein! Daher macht sie aus der Not eine Tugend und geht als Flügelflitzerin für den DSC auf Jagd. Dort macht sie eine gute Figur und agiert alles andere als „mädchenhaft“. Denn sie checkt reihenweise die Gegner weg. Den Platz braucht sie auch: Ihre berühmt-berüchtigten Flanken finden meist ihr (ungewolltes) Ziel.

Thalea Kiezeweski: Die bildhübsche Psychologie-Studentin und Tochter von Vorstandsmitglied B: Kiezeweski ist die gute Seele des Vereins. Sie hat ungeachtet ihrer eigenen sportlichen Situation immer ein strahlendes Lächeln bereit. Als inoffizieller Mannschafts-DJ hat sie die Macht am (Misch-)Pult und sorgt mit ihren zarten (!) Händen für starke Beats. Für große Gefahr sorgen auch regelmäßig ihre Flanken, die sie mit einem strammen linken Schuss aufs gegnerische Tor befördert. Die bescheidene Dame gibt sich manchmal selbst die Ehre und dann rappelts im Karton.

Natalia „Diego“ Schiano: Als wahrer Hahn im Korb fühlt er sich zwischen all den Ladies wohl! Daher bereitet ihm die Rolle als Sturm-Reservist keine Sorgen. Ganz im Gegenteil. Er genießt jede Minute. Das Training bereichert Diego nicht nur mit seinem erfrischenden italienischen Temperament, sondern vor allem mit ausgefallenen Tricks und unkonventionellen Laufwegen.

Maxine Birker: Maxi fantasti wurde sie liebevoll von ihrem congenialen Pendant getauft. Und das ist noch untertrieben. Maxi verkörpert unbedingten Siegeswillen und Erfolgsgier. Die ehrgeizige Mittelfeldregisseurin ist die Garantin des Erfolgs. Mit ihr stehen und fallen Spiele. Daher darf man ruhig ein wenig mehr um das Wohl der Co-Trainern bemüht sein. Für das Team gibt sie immer 150 % und stellt alle anderen Interessen König Fußball unter. Als Schnittstelle zwischen Mannschaft und Trainer agiert sie souverän und sympathisch. Eine unbezahlbar gute Spielerin.

Romina Burgheim: Das hyperaktive Energiebündel bereitet nicht nur ihren Gegnern, sondern vor allem seinem Trainer Markus Wuckel schlaflose Nächte. Denn als wahrer Philosoph hinterfragt der kleine Querulant alles kritisch. Das führt schon mal zu unverhofften Reibungen oder Auszeiten. Doch zur richtigen Zeit besinnt sich der kleine Rebell auf seine spielerischen Qualitäten. Und das ist auch gut so: Als Linksaußen oder Stoßstürmer belebt "Flitzeflummi" das Bielefelder Powerplay mit ausgefallenen Tempo-Dribblings, kreativen Pässen und einer hohen Lauffreude.  

Karolina Bochra: Mit der polnischen Stürmerin hat Markus Wuckel quasi sich selbst als Frau verpflichtet. Denn mit ihrer wuchtigen Statur steht sie ihrem Trainer in nichts nach und ist demnach prädestiniert als Wandspieler. Ihre unwiderstehliche Ballbehandlung sorgt regelmäßig für Verzückung. Nach einer langen Aufwärmphase hat sie ihren Torinstinkt perfektioniert und in der Rückrunde in erschreckender Regelmäßigkeit getroffen. 

Marleen Wilkens: Stille Wasser sind tief. Diese Redensart trifft haargenau auf die in sich gekehrt wirkende Göttingerin zu. Doch sie hat es faustdick hinter den Ohren. Ihr aufmerksames Naturell sorgt dafür, dass ihr nichts entgeht. Mit spitzbübischem Lächeln genießt die defensive Allrounderin Spieleinsätze und (kleine, persönliche) Momente des Erfolgs.

Seda Aydin: Die türkische Spaßbombe mit blondem lockigen Haar ist eine wahre Bereicherung fürs Team. Die streng gläubige Muslimin ist auch ohne Alkohol ein wahres Feier- und Tanzbiest. Im Training besticht sie durch Einsatzbereitschaft und gute Laune.

Markus Wuckel: In seinem 12. Jahr als Arminen-Trainer hat er Geschichte geschrieben und seine Mission zu einem (vorläufigen) Ende gebracht. Seine bescheidene Devise: Harte Schale, weicher Kern. Wenn es darauf ankommt, hat er keine Probleme rigoros durchzugreifen und lässt sich auch von großen Namen nicht beeindrucken. Das Team besitzt bei ihm oberste Priorität. Seine Methoden sind gewöhnungsbedürftig und unkonventionell zugleich! Doch das müssen sie auch sein, will er in einem Pulk voller Frauen die Oberhand behalten. Der Dank: Großer Respekt und Zuneigung auf beiden Seiten.

Ralph Schmidt: Der dünne Hering von der Schillerstraße. Mit „Ralle“ hat Markus einen kompetenten und doch zurückhaltenden Recken an seiner Seite, der zuverlässig und agil mit ihm in die Regionalliga-Schlacht gezogen ist. Er ist immer hochkonzentriert und holt dank einer intensiven Zusammenarbeit das Beste aus den Torhütern raus. Er verliert kein Wort zu viel.

Claudia Bunja: Die Frau mit den magischen Händen! Nach ihrem bitteren Karriere-Aus 2015 (4.Kreuzbandriss) hat sie ihre Bestimmung und neue Aufgabe an der Seitenlinie gefunden. Rasant pest sie auf den Platz, wenn eine Spielerin zu Boden gegangen ist. In Windeseile versorgt sie kleinere und größere Wehwehchen und hat darüberhinaus immer ein offenes Ohr für jede Spielerin!

Tobias Lison: Das Mädchen für alles. Stoisch und unermüdlich kümmert sich Tobi um einen reibungslosen Ablauf an Spiel- und Trainingstagen. Und bei allem Trubel lässt sich die treue Seele des Vereins weder aus der Ruhe bringen noch ein Wörtchen zu viel entlocken. Kommt er aber einmal in Fahrt, ist er schwer zu stoppen...

Jumbo: Nomen est omen. Dieses Sprichwort trifft bei ihm total ins Schwarze. Der sympathische Doppelgänger von Bruce Willis besitzt großes Format. Im Hintergrund hat er die Fäden in der Hand und sorgt dafür, dass keine Spielerin auf dem Trockenen sitzen bleibt. Mit ganz viel Herz und Leidenschaft unterstützt er so die Damen.

QuerpassTV hatte die Ehre, schon zwei Spielerinnen des Meisterteams interviewen zu können:

Das Credo lautet dabei: Besondere Menschen, besondere Fragen, besondere Antworten!

Maxine Birker:

https://www.youtube.com/watch?v=ikvduiimawQ

Celine Preuss

https://www.youtube.com/watch?v=bRYBX6EbUKQ

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.

Rominas
Querpass

Di. 17:21 Ostwestfalen
(Un-)nötige Nicklichkeiten Neymars
So. 09:00 Ostwestfalen
Großkreutz' letzter Kampf
Di. 11:00 Ostwestfalen
Unfairer Quervergleich?
Di. 16:30 Ostwestfalen
Blindes Vertrauen
Mi. 01:34 Ostwestfalen
Black Panthers auf der Suche nach einem ...
Di. 18:33 Ostwestfalen
Verratti völlig verrückt
Mi. 15:37 Ostwestfalen
WM-Wahnsinn
Mi. 19:35 Ostwestfalen
DSC – Das sensationelle Champions-Jahr...
Do. 21:32 Ostwestfalen
DSC – Das Sensationelle Champions-Jahr...
Fr. 20:56 Ostwestfalen
Schöne Bescherung!
Mi. 15:00 Ostwestfalen
Suspekte Suspendierung
Do. 22:00 Ostwestfalen
Wiedersehen mit Cloppenburg
Mo. 16:00 Ostwestfalen
Tolle Typen I - Der Diktator
Mo. 17:00 Ostwestfalen
DSC-Trio auf Schnupperkurs
Fr. 16:39 Ostwestfalen
Wut wegen Westerheide
Sa. 17:00 Ostwestfalen
David gegen Goliath?
Di. 14:00 Ostwestfalen
Mächtige Monster
Do. 19:31 Ostwestfalen
Sexistischer Sport
Mi. 21:19 Ostwestfalen
Die Frau mit den Mickeymaushänden
Mi. 22:37 Ostwestfalen
Nur kein Neid!
Do. 13:59 Ostwestfalen
Fels in der Brandung
Mo. 23:00 Ostwestfalen
Derby-Deserteure
Fr. 14:00 Ostwestfalen
EM der Herzen
Sa. 17:50 Ostwestfalen
Chasing Mavericks
Di. 21:45 Ostwestfalen
Das kleine ABC für Malle-Diven
Do. 17:30 Ostwestfalen
Ehrenvoller Einsatz
Fr. 14:00 Ostwestfalen
Markus Meisterteam
Sa. 18:24 Ostwestfalen
Uh-uh-uh-aaaa, du bist so heiß wie ein ...
Do. 00:07 Ostwestfalen
Lets talk about Sex, Baby
Do. 01:06 Ostwestfalen
Ein Zwilling kommt selten allein
Fr. 13:06 Ostwestfalen
Die wunderschöne Abseits-Falle
Do. 14:00 Ostwestfalen
Hummel(n) im Arsch
Mi. 16:58 Ostwestfalen
Bärenstarke Konkurrenz
Fr. 01:30 Ostwestfalen
Hahn im Korb
Do. 00:10 Ostwestfalen
Bombenstimmung im Stadion
Sa. 14:37 Ostwestfalen
Die Kruse-Krise
Do. 06:00 Ostwestfalen
Fußball - (K)eine Männersache!?
Di. 14:38 Ostwestfalen
Romina passt quer