FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 16:50 Uhr|Autor: Redaktion192
Ab durch die Mitte! Der FSV Gerlingen will am Wochenende wieder punkten. Foto: Christian Schwermer
Werdohl könnte Gerlingen liegen
Nach der Niederlage im Derby sollen nun wieder Punkte her

FSV Gerlingen - FSV Werdohl (Sonntag, 15 Uhr)

Der FSV Gerlingen (12./30 Punkte) blickt nach der Derby-Niederlage beim FC Altenhof rasch nach vorne und widmet sich der kommenden Aufgabe gegen den Tabellenzweiten aus Werdohl (52 Punkte). „Viel Aufarbeitung war nach dem Altenhof-Spiel ohnehin nicht möglich. Durch Verletzungen und Oster-Urlaube war die Trainingsbeteiligung überschaubar“, berichtet FSV-Coach Paul-Heinz Brüser. Immerhin habe sich das Gerlinger Lazarett zuletzt aber deutlich gelichtet, freut sich der Gerlinger Mann an der Seitenlinie. „Stand jetzt stehen uns bis auf die Langzeitverletzten alle Spieler zur Verfügung.“ Stürmer Tim Weber feierte nach wochenlangem Ausfall im Derby sein Comeback und auch die zuletzt angeschlagenen bzw. gesperrten Florian Brüser, Manuel Söhler und Steffen Schuchert melden sich für die Partie gegen Werdohl einsatzbereit. Der Einsatz von Dirk Hennecke (Brüser: „Für ihn könnte das Spiel gegen Werdohl nach seinem Muskelfaserriss zu früh kommen“) und Stephan Stettner (Knochenhautentzündung) ist allerdings noch fraglich.
Einen breiten Kader kann der FSV Gerlingen gegen den FSV Werdohl ohne Zweifel gebrauchen. „Ich schätze die spielerisch sogar stärker ein als Bamenohl – das wird eine superschwere Aufgabe für uns“, zollt Brüser dem Team aus dem Märkischen Kreis großen Respekt. „Wir müssen die Zweikämpfe annehmen, denen die Lust am spielen nehmen – warum sollen wir dann nicht auch einen Punkt gegen die holen?“, gibt sich der Gerlinger dennoch zuversichtlich und erinnerte an das Kreisderby gegen die SG Finnentrop/Bamenohl, als der FSV ebenfalls einen Zähler ergatterte. „Solche Mannschaften liegen uns offenbar.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.04.2017 - 829

Neue JSG stellt Trainer vor

Trainer-Duo übernimmt A-Jugend der JSG Ottfingen/Wenden/Altenhof

20.04.2017 - 393

Mindestens sieben Spieler fehlen

RW Hünsborn hat vor dem Spiel gegen Hagen 11 jede Menge Verletzungssorgen

20.04.2017 - 173

Punkte gegen den Abstieg sammeln

FC Altenhof will sein Fundament beim SV Hohenlimburg festigen

20.04.2017 - 147

Ruhrgebiet: Das aktuelle Power-Ranking

Die Formstärke der überkreislichen Teams im Überblick.

21.04.2017 - 116

Understatement oder Ernst?

Abstiegskandidat FC Wetter stapelt vor Partie gegen Erndtebrück 2. tief