FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 12:56 Uhr|Autor: FN120
Das Hinspiel war noch eine klare Kiste zwischen Falke (weiß) und Veitsbronn. F: Janousch
Veitsbronn verhindert im Topspiel Falke-Tabellenführung
Nachholpartie 19./21. Spieltag: Landesliga-Reserve bezwingt im Topspiel den Tabellenzweiten mit 2:1
Die DJK Falke verpasste es am Montag, durch einen Erfolg beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf II an die Spitze des Tableaus zu springen. Die Kök-Elf verlor im Topspiel 1:2. Stadeln gelang bereits am Donnerstag gegen Großgründlach ein wichtiger Erfolg im Kampf um den Verbleib in der Kreisklasse 4. Da Verfolger TSV Altenfurt 1:2 gegen SG Viktoria/83 III verlor, baute die FSV-Zweite den Vorsprung auf die Abstiegszone aus.

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf II - DJK Falke Nürnberg 2:1

In der Anfangsphase hatten die druckvoll agierenden Platzherren das Geschehen stets im Griff, haderten aber mit der Chancenverwertung. Zudem hatten die Gäste in Schlussmann Marius Steger einen hervorragenden Rückhalt. In der 32. Minute war aber selbst Falkes Torhüter ohne Abwehrchance, als Sven Illauer infolge eines ansehnlichen Spielzuges überlegt zum 1:0 einnetzte. Veitsbronn blieb am Drücker und erhöhte nach einem Steger-Fauxpas dank Jean-Francois Gonzalez-Cruz (59.) auf 2:0. Per Strafstoß verkürzte Daniel Maderer sechs Minuten später für die Gäste. In der Folgezeit besaß Veitsbronn die besseren Möglichkeiten. Aufgrund der anhaltenden Abschlusschwäche des ASV blieb es bis zum Ende spannend. Durch den verdienten Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus dem Süden Nürnbergs steht die Landesligareserve punktgleich auf dem zur Aufstiegsrelegation berechtigenden dritten Rang.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Sven Illauer (33.), 2:0 Jean-Francois Gonzalez-Cruz (63.), 2:1 Daniel Maderer (67. Foulelfmeter)



FSV Stadeln II - SF Großgründlach 3:2

Bereits nach drei Minuten traf Martin Sülzen für den FSV zum 1:0. Die Gäste konterten rasch durch Benjamin Neumüller (10.). Stadeln zeigte sich unbeeindruckt und legte durch Dennis Wittmaier erneut vor (20.). Großgründlach wurde nach 70 Minuten für den Aufwand belohnt, den Ausgleich schoss abermals Neumüller. Einwechselspieler Matthäus Schwarzenberger wurde in letzter Minute zum Matchwinner.

Schiedsrichter: Johannes Schoppel (Eibach) - Zuschauer: 70
Tore: 1:0 Martin Sülzen (3.), 1:1 Benjamin Neumüller (10.), 2:1 Denis Wittmaier (20.), 2:2 Benjamin Neumüller (77.), 3:2 Matthäus Schwarzenberger (k.A.)


TSV Altenfurt - SG SC Viktoria / SG Nürnb./Fü 1:2



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.04.2017 - 562

Norbert Frey übernimmt Krimm-Nachfolge in Mögeldorf

Neuer Trainer für die kommende Spielzeit kommt vom BSC Woffenbach

24.04.2017 - 162

Boxdorf schenkt kriselndem ASN Pfeil voll ein

20. Spieltag: Knoblauchsländer triumphieren mit 4:1 +++ Stadeln II ärgert Mögeldorf +++ Elektra hat gegen die Viktoria richtig Lust aufs Toreschießen