FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 13:01 Uhr|Autor: Nordbayerischer Kurier130
Altenplos muss sich weiterhin strecken. F: Kolb
Beinahe Schützenhilfe aus Thurnau
Erst in der 89. Minute trifft FC Kupferberg zum 2:1 und hält Anschluss an Altenplos
Beinahe hätte der SC Altenplos seine Tabellenführung in der Kreisklasse IV, Bayreuth-Kulmbach, ausgebaut. Während der Spitzenreiter den SV Motschenbach mit 3:1 besiegte, war nämlich der TSV Thurnau beim Tabellenzweiten FC Kupferberg auf dem besten Wege zu unerwarteter Schützenhilfe. Erst in der 89. Minute trafen die Kupferberger zum glücklichen 2:1-Heimerfolg und hielten damit den Anschluss zur Spitze.

FC Kupferberg – TSV Thurnau 2:1 (0:0): In einer eher niveauarmen Begegnung mit wenigen Torchancen und viel Stückwerk auf beiden Seiten gingen die abstiegsgefährdeten Thurnauer nach einem Abspielfehler der Heimmannschaft mit ihrer einzigen echten Möglichkeit überraschend in Führung. Danach bescherten zwei erfolgreich abgeschlossene Standardsituationen den Kupferbergern den letztendlich glücklichen Sieg.

Tore: 0:1 Thormeyer (58.), 1:1 Zipfel (66.), 2:1 A. Schuberth (89.).

SV Ramsenthal – TSV Trebgast 4:0 (3:0): Bereits zur Pause führte der tonangebende SV vorentscheidend gegen den Nachbarrivalen. Die einzigen zwei Torschüsse der Trebgaster in der ersten Halbzeit wurden vom gefällig agierenden Torhüter Kraiczi entschärft. In der zweiten Halbzeit versuchte der TSV alles, scheiterte aber nun des Öfteren am aufmerksamen Ramsenthaler Keeper. Die Entscheidung fiel nach einem Spielzug wie aus dem Lehrbuch.

Tore: 1:0 Ruckriegel (3.), 2:0 und 3:0 Bucksch (14. und 45.), 4:0 Zeitler (72.).

SC Altenplos – SV Motschenbach 3:1 (1:0): In einer abwechslungsreichen Partie spielte der Gast gut mit, konnte sich allerdings kaum klare Torchancen erarbeiten. Der SC hätte einen noch deutlicheren Erfolg feiern müssen. So scheiterte noch Ross mit einem Kopfball an den Pfosten (27.), und Moreth fand mit seinem zweiten Foulelfmeter in Motschenbachs Torwart Kodisch seinen Meister.

Tore: 1:0 und 2:0 Moreth (17. – Foulelfmeter und 47.), 3:0 Tröger (69.), 3:1 Gierlich (82.).

TSV Harsdorf – TSV 08 Kulmbach 4:4 (3:2): Die Heimelf vergab nach dem 4:4 noch zahlreiche Chancen zu einem leicht möglichen Sieg über die Mangersreuther. In der ersten Hälfte drehte der TSV nach dem schnellen 0:2 das Spiel. Nach dem Wechsel geriet Harsdorf erneut in Rückstand, kam durch einen platzierten Freistoß aber immerhin noch zum Ausgleich.

Tore: 0:1 Ohnemüller (3.), 0:2 Larkow (9.), 1:2 Dörfler (30.), 2:2 Becke (33.), 3:2 Scharnagel (43.), 3:3 Lutz (57.), 3:4 Früh (82.), 4:4 Dötsch (84.).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.04.2017 - 279

Weidenberger stürzen den Tabellenführer

Sportring Bayreuth muss nach dem 0:4 den Thron der Kreisklasse IV für Bavaria Waischenfeld räumen

20.04.2017 - 227

Kanzern winkt Hauptverfolgerrolle

Bei einem Sieg in Mistelgau rückt TSV St. Johannis auf Rang zwei vor +++ Auch in den Kreisklassen wird heute gespielt

22.04.2017 - 200

Sieg im vierten Anlauf?

Kreisliga: Uni-Team ist vor Mitaufsteiger ASV Nemmersdorf gewarnt

21.04.2017 - 165

Waischenfelder bleiben auf Erfolgskurs

Bavaria gewinnt gegen SV Heinersreuth mit 4:1 und rückt auf Platz zwei vor