FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 02.02.17 13:04 Uhr|Autor: Presseabteilung 1. FC Schweinfurt
40
Lukas Kling (r.) wird nicht nur Spieler, sondern auch Leiter des NLZ in Schweinfurt. F: Sven Leifer (Archiv)

Kling kommt in Doppelfunktion nach Schweinfurt

Zwei Jobs
FC Schweinfurt 05 - Regionalligist FC Schweinfurt 05 hat den ersten Zugang für die kommende Spielzeit bekannt gegeben. Mittelfeldspieler Lukas Kling vom Ligakonkurrenten FV Illertissen schließt sich den Grün-Weißen an.

Der 27-Jährige spielt schon seit 2012 für den FVI. Ausgebildet wurde er in den Jugendmannschaften des FC Augsburg und des 1. FC Nürnberg. Kling, der eine Trainer-A-Lizenz besitzt und in Kürze einen Masterstudiengang in Sportmanagement abschließt, wird auch als stellvertretender Leiter des Schweinfurter Nachwuchsleistungszentrums arbeiten. "Wir freuen uns, dass sich Lukas Kling dazu entschieden hat, zu uns zu wechseln", sagt FC-05-Trainer Gerd Klaus. "Er wird uns dabei helfen, uns mannschaftlich weiter zu verbessern und zudem mit seinem Know-how bei der Professionalisierung unserer Strukturen mithelfen."

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.05.2017 - 5.866

Jetzt abstimmen! Welcher Keeper muss gegen Haching ins Tor?

Stimmt ab für euren Favoriten: 57 Kandidaten stehen zur Auswahl - Die Stars des Münchner Amateurfussball

25.05.2017 - 3.005

Premierentitel perfekt: Schweinfurt löst DFB-Pokalticket

Bayerischer Totopokal - Finale: 2009, 2010, 2011, 2013 und 2017: Wacker Burghausen scheitert auch bei seiner fünften Finalteilnahme

15.05.2017 - 2.243

Schweinfurt krallt sich Alexander Eiban

Klassekeeper von Wacker Burghausen kickt künftig für den ambitionierten Ligakonkurrenten

23.05.2017 - 1.152

Berufliche Pläne haben Vorrang: Schneider verlässt FC 05

23-jähriger Schlussmann geht den Weg Richtung Profifußball nicht mit und wechselt zum ambitionierten Landesligisten TSV Abtswind

29.05.2017 - 702

Steinherr: "Großes Dankeschön an die Fans"

Flügelflitzer trifft beim Comeback

29.05.2017 - 453

Schromm: „Wir fahren guten Mutes nach Elversberg“