FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 09.01.17 13:25 Uhr|Autor: Mirko Blahak
1.360
F: volksfreund.de
Kirschstein: "Ich möchte mich nicht auf die Bank setzen"
Der Torwart-Routinier, derzeit bei Eintracht Trier im Probetraining, spricht im fupa-Videointerview über seine Pläne
Mit Sascha Kirschstein trainiert derzeit ein prominenter Ex-Profi bei Eintracht Trier mit. Wäre der 36-jährige Torwart ein Kandidat für eine Verpflichtung? Und was stellt sich der Routinier vor? fupa hat mit ihm gesprochen. 

So viel steht fest: Wo auch immer Sascha Kirschstein in Zukunft spielen wird - ein Ersatzmann will der 36-Jährige nicht sein. "Ich war 18 Jahre lang Profi, da möchte ich mich nicht auf die Bank setzen. Ich will spielen", sagte der Torwart im fupa-Videointerview.

Ob er damit für die Eintracht infrage kommt, die einen Ersatz für den verletzten Ersatzmann Andrei Popescu sucht?

Unabhängig davon sind Kirschsteins erste Eindrücke vom SVE positiv: "Trier hat eine junge, wilde Mannschaft." Sich selbst sieht er trotz einer halbjährigen Pause ohne Verein in guter körperlicher Verfassung für ein neues Engagement: "Ich habe meine Läufe gemacht und mich auch in Ahlen fit gehalten."

Das Interview mit Sascha Kirschstein gibt's hier:

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.01.2017 - 2.845

Ex-Bundesliga-Torwart Kirschstein im Probetraining

Das wäre ein Ding: Eintracht Trier interessiert sich für 36-jährigen ehemaligen Profi mit Champions-League-Erfahrung

17.01.2017 - 1.580

Zinram ist wieder da

Außenbahnspieler absolviert erneut Probetraining bei Eintracht Trier – Auch der Defensivallrounder Michael Babatunde Omoijuanfo spielt vor

18.01.2017 - 1.359

Klassenerhalt wäre wie Meisterschaft

Eintracht Trier: Bewegte Zeiten für Rückkehrer Josef Cinar – Papa in spe appelliert an die Fans

20.01.2017 - 830

VfB-Talent wechselt nach Hoffenheim

Prince Osei Owusu verlässt den VfB Stuttgart II mit sofortiger Wirkung

20.01.2017 - 124

Stuttgarter Kickers mit neuem Partner

Die Stuttgarter Kickers und das H'ugo's haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt

20.01.2017 - 91

Weiterer Neuzugang beim FC Homburg

FC Homburg holt einen Verteidiger

Tabelle
1. Elversberg 2327 51
2. SV Waldhof 2219 47
3.
Steinbach 2219 44
4.
Saarbrücken 238 42
5. Hoffenheim II 2323 37
6. SSV Ulm 1846 (Auf) 229 36
7. TuS Koblenz (Auf) 231 33
8. KSV Hessen 210 33
9.
Worma. Worms 231 30
10. FCA Walldorf 23-5 30
11.
FC Homburg 21-2 29
12.
VfB Stuttg. II (Ab) 23-7 26
13.
Pirmasens 23-17 25
14.
Stg. Kickers (Ab) 22-2 24
15. Offenbach * 233 23
16. FC K´lautern II 21-6 20
17. Watzenborn (Auf) 22-19 19
18. Eintr. Trier 21-12 15
19. Nöttingen (Auf) 23-40 14
* Kickers Offenbach: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen