FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 06.11.16 20:23 Uhr|Autor: red146
Langes Bein des Günterfürsters Manuel Forscht gegen Michael Becker (Mossautal). Die SG Mossautal entschied das B-Ligaspiel mit 2:0 zu ihren Gunsten. Foto: Herbert Krämer

Kailbacher auf Tuchfühlung zur Spitze

Ittertaler distanzieren den FC Rimhorn mit 5:1 / Der führende TSV Hainstadt kommt in Haingrund nicht über ein 1:1 hinaus

Ein 1:1 beim KSV Haingrund reichte Spitzenreiter TSV Hainstadt, um die Tabellenführung in der Kreisliga B vor dem TSV Seckmauern II zu behaupten. Die ISV Kailbach brachte sich nach einem 5:1 gegen den FC Rimhorn auf Tuchfühlung mit den Spitzenteams.



TSV Seckmauern II – SG Sandbach II 3:2 (1:1). „Wir agierten schon in der ersten Hälfte überlegen, führten durch das Tor von Maximilian Raitz (7.), versäumten es aber nachzulegen“, berichtete TSV-Trainer Jens Billinger, der kurz vordem Pausenpfiff auch noch das 1:1 durch Eray Koyuncu (44.) registrieren musste. Danach ging es ausgeglichen weiter, mit leichten Vorteilen für den Gast, der aber aus seinen Möglichkeiten kein wirkungsvolles Kapital schlug.

In der Schlussphase war der TSV Seckmauern die effektivere Mannschaft, traf nach Toren von Gabriel Hartmann (82.) und Niklas Lechner (86.) vorentscheidend. Jan Muntermanns Anschlusstreffer (90.+2) in der Nachspielzeit kam zu spät.

TSV Günterfürst II – SG Mossautal 0:2 (0:1). Zwei Tore von Till Hoffmann (2., 63.) besiegelten die Heimniederlage des Tabellenvorletzten, der in der 35. Minute hätte ausgleichen müssen, als Pay Feldmann das Spielgerät nur den Mossautaler Querbalken drosch. „In der zweiten Hälfte erhöhte unsere Mannschaft den Druck, und lief prompt in einen Konter, der die Entscheidung zu Gunsten der SGM herbeiführte“, sagte Mark Ripper (TSV). Da die Gastgeber ohnehin schon ersatzgeschwächt operierten, war nach dem 0:2 ein nochmaliges Aufbäumen schwer.

ISV Kailbach – FC Rimhorn 5:1 (2:0). Klarer Spielverlauf im Ittertal, wo die Rimhorner einen schwachen Tag erwischten. Störte der Gast noch anfangs den Kailbacher Spielaufbau einigermaßen wirksam, so setzte sich mit zunehmender Spieldauer der schnellere und zielstrebiger aufspielende Gastgeber durch. In der zweiten Hälfte hätte die ISV das Ergebnis auch leicht deutlicher gestalten können. Torfolge: 1:0 Mathias Pokoj (13.), 2:0 Lukas Fredrich (40.), 3:0 Steffen Wien (51.), 4:0 Tobias Throm (57.), 5:0 Roland Schäfer (61.), 5:1 Niko Kotsikas (78.). Gelb-Rote Karte: Jan Funke (34./FCR).

VfR Würzberg – FV Mümling-Grumbach II 3:3 (1:0). Die Fehler im Spiel des VfR waren an diesem Nachmittag einfach zu viel, um die Begegnung noch umzudrehen. Zur Pause führte Würzberg noch, nach einem Tor von Christopher Breitwieser (34.). Dem Ausgleich von Maximilian Rühl (53.) folgte postwendend die erneute Führung durch Mario Reubold (54.). Dann aber potenzierten sich die Fehler und die Konter, in die der VfR lief: Der Gast ging 3:3 in Front – Matthias Zatocil (60., Foulelfmeter) und Lukas Gebhardt (76.) schossen ein. In der Schlussphase investierte der VfR nochmals viel und wurde durch den Ausgleich von Mario Reubold (83.) belohnt.

SSV Brensbach TV Fränkisch-Crumbach II 4:3 (4:0). Die SSV lieferte ganz starke erste 45 Minuten ab, führte durch die Treffer von Tim Friedrich (15., 27.), Simon Trumpfheller (25.) und Michele Rodemer (27.) verdientermaßen mit 4:0, als der Angriff der Gastgeber immer wieder zwingend über die Flügel vorgetragen wurde. Danach war auf dem immer schlechteren Untergrund nur noch wenig von diesem Glanz zusehen und die Gäste kamen nach Toren von Björn Dittmar (72.) und Salvartore Abbagnato (88., 90.) bis auf ein Tor heran. Als Michele Rodemer (75.) per Foulelfmeter nicht das 5:1 machte, zitterte sich die SSV in den Schlussminuten zum Heimsieg.

Spvgg Kinzigtal – KSV Reichelsheim II 2:0 (0:0). Einmal mehr war es Routinier Vito Fadigoso (75., 85.), der für die Spielvereinigung traf und damit drei Punkte gegen den Aufsteiger sicherstellte. Bis in die Schlussviertelstunde sah es so aus, als würden sich die Kontrahenten mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Dann nutzte Kinzigtal seine erste große Chance und war nach einem offenen Schlagabtausch Nutznießer eines Torwartfehlers, der zur Entscheidung an der Nieder-Kinziger-Straße führte

KSV Haingrund – TSV Hainstadt 1:1 (1:0). Enttäuschende Vorstellung des bisherigen Spitzenreiters aus Hainstadt, der mit seiner einzigen erwähnenswerten Torchance zumindest einen Punkt mitnahm: Yannick Schnellbacher hatte für den TSV nach 66 Minuten ausgeglichen. Enttäuscht war auch der KSV, der zwar durch Spielertrainer Manuel Seifert (44.) zur Pause führte, aber seine spielerische Überlegenheit nicht zu einem möglichen Heimsieg nutzte.

TSV Sensbachtal – VfL Michelstadt II 2:3 (1:2). Karlheinz Neuer (TSV) sah eine unglückliche Heimniederlage seiner Schützlinge. Roman Schiedlowski (16.) sowie Jochen Schäfer (43.) hatten den VfL II zweimal in Front gebracht, Marcel Daub (22., 63.) jeweils ausgeglichen. In der 82. Minute machte dann Jochen Schäfer den Michelstädter Sieg perfekt. Der Gast trat effektiver auf, die Platzherren gaben trotz Rückstände nie auf, riskierten viel, nur der Punktgewinn sprang trotzdem nicht heraus.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
31.05.2017 - 5.145

Das sind eure "Stars der Saison"

FuPa-"Elf des Jahres" in 22 Ligen gebildet / All-Star-Game in der kommenden Saison geplant

13.06.2017 - 2.302

Lengfeld stellt "Gnadengesuch"

Fehlerhafte Tabelle als Grund / Günterfürst könnte profitieren

28.05.2017 - 1.419

Ober-Roden macht sein Meisterstück

Germania schickt Lampertheim mit 4:1 nach Hause / Abtsteinach sichert Relegation, Lengfeld steigt ab

13.06.2017 - 1.114

Jubel in Ober-Roden, Trauer in Lengfeld

Saisonfazit in der Gruppenliga Darmstadt / Germania macht ihr Meisterstück / Walldorf enttäuscht

06.06.2017 - 1.024

Die Handschrift eines ehemaligen Profis

Trainer Markus Ahlf führt TV Fränkisch-Crumbach zum Titel in A-Liga

09.06.2017 - 897

63 Treffer sind die Bestmarke

Saisonfazit der KLA Odenwald / Filip Vlahov holt Torjägerkanone / Türkspor Beerfelden überrascht

Tabelle
1. Seckmauern II (Ab) 3051 70
2. TSV Hainst. 3046 66
3. SG Sandbach II 3044 58
4. ISV Kailbach 309 50
5. VfR Würzberg 3017 49
6. Brensbach * 30-6 45
7. Michelstadt II (Ab) 303 42
8. Kinzigtal * 304 38
9.
Sensbachtal 30-9 34
10.
Haingrund * 30-5 34
11.
Reichelsheim II (Auf) 30-23 33
12.
SG Mossautal * 30-5 32
13. FC Rimhorn 30-24 32
14. Mü.-Grumbach II 30-35 29
15. Günterfürst II 30-24 29
16. Fr.-Crumbach II (Auf) 30-43 25
* SSV Brensbach: 1 Punkte Abzug
* Spvgg Kinzigtal: 1 Punkte Abzug
* KSV Haingrund: 1 Punkte Abzug
* SG Mossautal: 1 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga B Odenwald
Neues Trainerteam in Rimhorn
Das sind eure "Stars der Saison"
Die Relegation live auf FuPa
TSV Hainstadt TSV HainstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
KSV Reichelsheim KSV ReichelsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SSV Brensbach SSV BrensbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
KSV Haingrund KSV HaingrundAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Mossautal SG MossautalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VFR Würzberg VFR WürzbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ISV Kailbach ISV KailbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rimhorn FC RimhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Spvgg Kinzigtal Spvgg KinzigtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Günterfürst TSV GünterfürstAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Sensbachtal TSV SensbachtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Fränkisch-Crumbach TV Fränkisch-CrumbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Mümling-Grumbach FV Mümling-GrumbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Sandbach SG SandbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Seckmauern TSV SeckmauernAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Michelstadt VfL MichelstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen