FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 15.02.17 18:30 Uhr|Autor: Pressemitteilung JS Wenau463
JS Wenau verlängert mit Marco Bachmann
Beim Jugendsport Wenau laufen die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren

Die wichtigste Personalentscheidung ist schon in trockenen Tüchern: Der JSW wird auch in der kommenden Saison 2017/2018 mit Marco Bachmann als Trainer der 1. Mannschaft weiter arbeiten. Bachmann geht damit in seine dritte Saison als Coach der Wenauer. Er wird weiterhin von Richard Poth als Co-Trainer unterstützt.

Nun wird zusammen mit dem Senioren-Koordinator Markus Kohlhaas am Mannschaftsgerüst für die neue Saison gearbeitet.



In der Winterpause mussten im Kader des Bezirksligisten drei Abgänge verkraftet werden. Fabian Daun (Würselen-Euchten) und Alex Neugebauer (SV Breinig) hatten frühzeitig angedeutet, dass sie schon zur Rückrunde bei anderen Vereinen antreten möchten. Darüberhinaus hat auch Torjäger Sven Nowak dem JSW in Richtung VfR Würselen den Rücken gekehrt.

Auf der Zugangs-Seite kann mit Edmund Kuc ein Nachwuchsspieler aus dem Kosovo genannt werden, für den allerdings noch die langwierigen Formalitäten des Auslandswechsels abgeschlossen werden müssen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.07.2016 - 1.933

Im FuPa-Schnellcheck: Jugendsport Wenau

"Wir hatten schon frühzeitig Einigkeit über die weitere Zusammenarbeit mit unserem Coach Marco Bachmann"

30.07.2015 - 1.781

Wenau stark aufgestellt

FuPa-Serie: Schnellcheck zur neuen Saison. Jugendsport feiert Aufstiege.

28.05.2016 - 639

Schlüsselspiel bei der Germania in Lich-Steinstraß

Bezirksliga: Im Spiel gegen Hürth könnten beide Mannschaften einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg gehen

18.04.2015 - 565

Straß-Coach Krischer mehr als ein Remis

Alemannia peilt in der Fußball-Bezirksliga den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel des Jahres an. Eine Chance für TuS Schmidt?

29.04.2015 - 539

Jugendsports Kicker sind schon ziemlich platt

Bezirksligisten aus Wenau plagen personelle Probleme. Kader besteht seit Wochen nur noch aus zwölf Spielern. A-Jugendliche helfen immer wieder aus. Die Zweite soll im Aufstiegsrennen zur Kreisliga A nicht geschwächt werden.

07.05.2016 - 284

Inden/Altdorf hat sich noch nicht aufgegeben

Bezirksliga: Gastgeber Haaren ist Favorit