Samstag 05.01.13 08:04 Uhr
Infos
Autor: Rheinische Post / Hendrik Gaasterland Hallenstadtmeisterschaft Dinslaken Halle 0 Kommentare 341 Aufrufe

Hiesfelds "Zweite" wird hoch gehandelt

Bei der Dinslakener Stadtmeisterschaft in der Halle gehen sechs Teams in das Rennen um den Titel. Auch wenn der TV Jahn als Titelverteidiger nur seine Reserve schickt, wird der Weg zu Platz eins nur über die "Veilchen" führen.

Die Reserve des TV Jahn Hiesfeld ist schon keine schlechte Mannschaft, schließlich führt sie die Kreisliga A als Spitzenreiter in der Winterpause an. Deshalb sollte es für die "Zweite" auch kein großes Problem sein, die Vereinsfarben bei der Dinslakener Stadtmeisterschaft in der Hans-Efing-Halle morgen bestens zu vertreten, da sich die eigene "Erste" zu Turnierbeginn bereits auf dem Weg ins Trainingslager in die Türkei befindet und ihren Titel nicht verteidigen kann. "Mit den Koncic-Zwillingen wird es vermutlich aber auch so für Hiesfeld reichen", sieht der Trainer von Wacker Dinslaken, Kai Wellmann, den TV Jahn in der Favoritenrolle.

Zumal die Reserve von Leuten aus der ersten Mannschaft, die die Tour in die Türkei absagten, verstärken – im Gespräch waren Stephan Schneider, Juan Oburu und Alexander Baudisch, wird der Weg zum Titel nur über die Hiesfelder gehen. Neue Chancen gut abzuschneiden, weil der TV Jahn nicht mit der kompletten Oberligatruppe kommt, sieht hingegen Murat Karakas. Der Trainer von RWS Lohberg sagt vor Turnierbeginn: "Ein dritter Platz wäre jetzt schon eine Enttäuschung. Spielerisch können wir auf jeden Fall um den Sieg mitspielen und RWS zählt in der Halle immer zu den Favoriten. Wenn wir spielen ist dank unserer Fans die Halle immer voll und ich hoffe, dass wir an die guten Ergebnisse der vergangenen Jahre anknüpfen können", sagt der Coach des A-Ligisten, der in der Meisterschaft gegen den Abstieg kämpft.

So laute Töne bei RWS gespuckt werden, so kleinlaut meldet sich Wackers Trainer Wellmann zu Wort: "Im Vordergrund steht, dass die Jungs Spaß haben und sich niemand verletzt. Aber ich will auch nicht wieder wie in den beiden letzten Jahren zum Kanonenfutter werden. Das muss sich auf jeden Fall ändern."

Ausrichter der Veranstaltung ist die SGP Oberlohberg, die nicht nur als Gastgeber, sondern auch sportlich überzeugen will. "Soweit ich weiß, hat Oberlohberg noch nie das Turnier gewonnen und das möchte ich gerne ändern", sagt Coach Mahmut Tas, der sich Besnik Peci, er sah wegen einer Tätlichkeit in der vergangenen Woche beim Turnier von Wacker Dinslaken Rot, vornehmen will: "Der Kollege wird sich noch wundern. Das geht ja gar nicht."

Auch beim VfB Lohberg steht für Trainer Thomas Grefen Hiesfeld ganz oben auf dem Favoritenzettel, aber auch der eigenen Mannschaft traut er viel zu: "Wir haben eine gute Hallentruppe und wollen möglichst lange um den Titel mitspielen. Ganz so schlecht sind wir nicht."

Auch beim SuS Dinslaken 09 stehen einige gute Hallenspieler in den Reihen und auf Grund der Ausgeglichenheit aller Mannschaften darf sich auch der SuS Chancen auf die vorderen Ränge ausrechnen.

 




0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.