FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 19.03.17 20:35 Uhr|Autor: krupp/schn402
Ordentlich zur Sache ging es bei der Partie zwischen den Sportfreunden Edertal und dem VfL Girkhausen. Fotos: lisa/schn
Heimteams dominieren Wittgensteiner Derbys
Edertal schlägt Girkhausen - Oberes Banfetal gewinnt gegen Aue - Feudingen souverän gegen Diedenshausen

TSV Weißtal II - SV Schameder 1:1
„Dieses 1:1 ist ein bisschen wenig für uns, denn wir haben eigentlich ein gutes Spiel gezeigt – generell war das ein ordentliches B-Liga-Spiel“, meinte Weißtals Trainer Stefan Stark. „Während unsere Pausenführung noch etwas glücklich war, hatten wir im zweiten Durchgang vier große Kopfballchancen durch Andre Seither, die alle knapp vorbei gingen. Schameder hatte dann nur noch genau diese eine Möglichkeit nach einem Standard.“ Weißtal ging durch Julius Spork nach 24 Sekunden (!) in Führung, die Moritz Braun (71.) per Kopfball ausglich.

Schiedsrichter: David Decker 
Tore: 1:0 Julius Spork (1.), 1:1 Moritz Braun (71.)




SpVg. Anzhausen-Flammersbach - VfB Banfe 2:2
Zwei „Doppelpacker“ besiegelten das Remis in Flammersbach: Zunächst brachte Christian Simecka (35. und 49.) die Gastgeber mit 2:0 nach vorn, doch Besnik Veseli (61. und 89.) rettete Banfe noch einen späten Punkt.

Schiedsrichter: Abdelwahed Ibanayaden
Tore: 1:0 Christian Simecka (35.), 2:0 Christian Simecka (49.), 2:1 Besnik Veseli (61.), 2:2 Besnik Veseli (89.)


Sportfreunde Edertal - VfL Girkhausen 4:1
Die Sportfreunde Edertal sicherten sich gegen den VfL Girkhausen einen erneuten Dreier. Das Team von Michael Schmoranzer ist momentan in Bestform und erkämpfte sich in der Rückrunde bereits neun Punkte. Beim Gegner hingegen sieht die Situation ganz anders aus: Drei Niederlagen mussten die Odeborner in 2017 bereits einfahren. Trotzdem begegnete man sich in einigen Spielszenen des „Nachbarschaftsduells“ auf Augenhöhe. Die ersten 15 Minuten dominierte die „Schmoranzer-Elf“ deutlich und erzielte bereits in der fünften Minute durch Mark Wolf den Führungstreffer. „Ab der 15. Minute war ein Bruch im Spiel, es sind viele Fehler passiert und wir haben einige Chancen vertan“, ärgerte sich Trainer Schmoranzer über die erste Halbzeit. Im Laufe des Spiels konnte der Bann gebrochen werden und Benjamin Scholl erhöhte in der 36. Minute zum 2:0 für die Sportfreunde. Girkhausen agierte mit Wut im Bauch. Es regnete gelbe Karten, vier auf Girkhäuser Seite und eine auf Edertaler Seite. Wassim Omeirat sah in der 39. Minute wegen Meckerns die Rote Karte von Schiedsrichter Sascha-Friedrich Kupzig.

Kurz vor Schluss der ersten Hälfte konnten die zehn Girkhäuser dann noch einmal alles rausholen. Benjamin Damian Szczurek verkürzte auf das 1:2 in der 44. Minute und sorgte somit für Spannung nach der Pause. Die zweite Halbzeit war sehr kampfbetont, der Tabellendreizehnte ließ den Edertalern kaum Torchancen. Erst kurz vor dem Abpfiff gelang es den Edertalern, den entsprechenden Druck aufzubauen. Benjamin Scholl erhöhte in der 87. Minute auf 3:1. „Nach dem 3:1 war das Spiel für Edertal entschieden“, erklärte der Girkhäuser Trainer Andreas Schneider enttäuscht. Tim Hoffmann krönte das Spiel, indem er im Alleingang zum Tor marschierte und Andreas Imhof den Ball in den Fuß legte, der in der 89. Minute auf 4:1 erhöhte. „Aufgrund der letzten Niederlagen bin ich mit diesem Spiel recht zufrieden. Ich muss den Jungs vor allem für die zweite Hälfte ein großes Lob aussprechen, sie haben hart gekämpft“, erklärte Schneider.

Schiedsrichter: Sascha-Friedrich Kupzig 
Tore: 1:0 Mark Wolf (5.), 2:0 Benjamin Scholl (36.), 2:1 Dominik Damian Szczurek (44.), 3:1 Benjamin Scholl (87.), 4:1 Andreas Imhof (88.)


TSG Adler Dielfen - SV Setzen 0:3
„Dielfen hatte eine Torchance durch Michi Lenk nach 50 Minuten, die unser Torwart gut vereitelt hat – ansonsten haben wir nichts zugelassen und hatten das Spiel gut im Griff“, resümierte Setzens Trainer Jan Fünfsinn. Für die Tore des Spitzenreiters sorgten Maximilian Böcking (12.), Tobias Hirth mit einem fulminanten Winkelkracher (60.) und Dennis Dreisbach (Foulelfmeter, 83.). Dielfens Steffen Mühlenstedt sah nach 65 Minuten „Rot“.

Schiedsrichter: Süleyman Kocagöl
Tore: 0:1 Maximilian Böcking (12.), 0:2 Tobias Hirth (60.), 0:3 Dennis Dreisbach (83. Foulelfmeter)
Platzverweise: Rot gegen Steffen Mühlenstedt (65./TSG Adler Dielfen)



SV Oberes Banfetal - TSV Aue-Wingeshausen 3:1
„Man hat heute von der ersten Sekunde an gesehen, dass wir gewinnen wollten“, so Markus Urner. Sein SV Oberes Banfetal zeigte vielleicht nicht die beste fußballerische Leistung, aber eine sehr überzeugende. Vom Anpfiff an dominierten die Hausherren das B-Ligaspiel gegen den TSV Aue-Wingeshausen. Am Ende stand es 3:1 für den SVO. „Wir mussten heute einen Sieg einfahren. In der Situation, in der wir uns befinden, zählen nur Punkte“, machte Urner deutlich. Gegen Setzen habe sein Team viel Schulterklopfen bekommen, aber eben keine Punkte geholt. „Da stellt sich die Frage, wie geht die Mannschaft damit um. Aber heute haben alle Charakter gezeigt“, so Urner.

Der Lohn für den Einsatz stellte sich schon in der 19. Minute ein. Alexander Vendel erzielte das 1:0. In der 36. Minute legte Tony Bentz das 2:0 nach. Dazwischen hatte auch der TSV Aue-Wingeshausen einige gute Möglichkeiten, die Nervosität auf beiden Seiten stieg deutlich. „Die Mannschaft hat hektisch agiert. Insgesamt hätten wir vielleicht auch noch das 3:0 machen können“, zog Markus Urner sein Fazit. Aber es kam anders. In der 74. Minute erzielte Rene Stremmel den Anschlusstreffer für den TSV und machte das Spiel nochmal spannend. Der SVO spielte in dieser Phase unnötig passiv, dazu gesellten sich noch einige Schüsse ans Aluminium. Die Gastgeber konnten sich wieder fangen und Gian Schiavone machte in der 83. Minute mit dem 3:1 den Deckel auf die Partie. Beide Teams stecken auch weiter mitten im Abstiegskampf.

Schiedsrichter: Burkhard Stüve
Tore: 1:0 Alexander Vendel (19.), 2:0 Tony Bentz (36.), 2:1 Rene Stremmel (74.), 3:1 Gian Schiavone (83.)



FC Hilchenbach II - TuS Johannland 0:0
„Das war ein relativ schwaches Spiel, das aus meiner Sicht keinen Sieger verdient hatte. Johannland war zu Beginn stärker, wir hatten am Ende ein, zwei Möglichkeiten zum Siegtreffer. Schiedsrichter Franz-Josef Weisenstein hat die Partie sehr gut geleitet“, befand Hilchenbachs Spielertrainer Nils Mattusch.

Schiedsrichter: Franz-Josef Weisenstein 
Tore: -




SV Feudingen - TuS Diedenshausen 5:1
„Wir haben heute verdient gewonnen“, so Carsten Brodbek, Trainer des SV Feudingen. Der B-Ligist hatte gerade mit einem 5:1 gegen den TuS Diedenshausen eine überzeugende Leistung im Tannenwaldstadion abgeliefert. „Heute haben wir nicht so viele Chancen liegen lassen und über weite Strecken stark gespielt“, analysierte Brodbek. Mit einem berechtigten Strafstoß hatte Marc Gass in der 14. Minute den TuS Diedenshausen in Führung gebracht. „Das war unnötig, sowas muss nicht passieren“, sagte SV-Trainer Brodbek. Schon in der 22. Minute erzielte Timo Scheuer den Ausgleich und drei Minuten später durch einen weiteren Strafstoß gleich noch die 2:1 Führung. Drei Minuten vor der Pause brachte Kevin Heinrich mit dem 3:1 den SV Feudingen endgültig auf die Siegerstraße.

Nach der Pause kamen die Gäste zunächst besser aus der Kabine. Kurz kam der SV Feudingen ins Schwimmen, konnte sich aber nach knapp zehn Minuten wieder fangen. In der 60. Minute legte Marc Müller das 4:1 nach. Die Gastgeber brachten die Abwehr des TuS Diedenshausen immer wieder ins Wanken. In der 86. Minute erzielte der starke Timo Scheuer den überfälligen 5:1-Endstand.

Schiedsrichter: Andreas Oppermann
Tore: 0:1 Marc Gaß (14. Foulelfmeter), 1:1 Timo Scheuer (22.), 2:1 Timo Scheuer (25. Foulelfmeter), 3:1 Kevin Heinrich (42.), 4:1 Marc Müller (60.), 5:1 Timo Scheuer (86.)




TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf - TuS Erndtebrück III 2:3
„Wir sind einfach nicht clever genug, einen solchen Vorsprung nach Hause zu bringen“, ärgerte sich Holger Schmidt, Vorsitzender des Fördervereins des TuS „WW“, nach der unnötigen Heimschlappe. Durch eine „Fackel“ von Simon Becker (13.) sowie Ante Lovric (24.) führten die Gastgeber bereits mit 2:0, und Alhas Hayirli hatte die Riesenchance zum 3:0 (47.). „Bis dahin hatten wir alles im Griff und auch wirklich gut gespielt – doch dann wirft uns ein Gegentor völlig aus der Bahn, und wir sind trotz Führung offen wie ein Scheunentor“, so Schmidt. Erndtebrück drehte das Spiel durch einen Freistoß von Michal Skoumal (59.) sowie Jens Löcherbach (64.) und Lucas Menn (87.).

Schiedsrichter: Rolf Häbel 
Tore: 1:0 Simon Becker (13.), 2:0 Ante Lovric (25.), 2:1 Michael Skoumal (57.), 2:2 Jens Löcherbach (65.), 2:3 Lucas Menn (87.)


TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf - TuS Erndtebrück III
Kreisliga B, Gr. 2 | 1.160

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
11.04.2017 - 544

Derby-Sieger werden auch mit der Elf der Woche belohnt

Zwei Salchendorfern gelingt der Sprung in unsere Wochen-Auswahl

12.04.2017 - 471

Drei Trios in der FuPa-Elf der Woche

SV Schameder, SV Setzen und TuS Johannland mit je drei Spielern in unserer Auswahl vertreten

09.04.2017 - 434

Johannland schöpft neue Hoffnung

2:1-Erfolg gegen SAF - Auch Dielfen punktet - Wilnsdorf nur Remis

14.04.2017 - 384

Schameder macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt

SV gewinnt gegen Johannland – Girkhausen und Diedenshausen nach Klatschen weiter im Abstiegssumpf

18.04.2017 - 347
2

Playlist: Die Top-10 des Westens

Die Hartplatzhelden haben ihre schönsten zehn Tore aus den westdeutschen FuPa-Regionen gekürt. Doch welche Kandidaten schaffen es in die Wochenwahl?

12.04.2017 - 302

FuPa-Elf der Woche: C- und D-Kreisligen

Auch in dieser Woche haben unsere FuPaner wieder fleißig in den C- und D-Kreisligen abgestimmt und so die Elf der Woche nominiert.

Tabelle
1. SV Setzen 2569 66
2. TuS Wil/Wilg 2536 51
3. SpVg Anz-Fla 2514 46
4. SF Edertal 2527 45
5. SF Eichen 2523 43
6. SV Feudingen 254 43
7. Erndtebrück III 2512 40
8. VfB Banfe 252 34
9. TSV Weißtal II 26-2 31
10. SV Schameder 24-14 31
11. Hilchenbach II 26-21 31
12. Wingeshausen 25-14 29
13. SV Banfetal 25-20 29
14. Diedenshsn 24-13 25
15. Girkhausen 23-37 23
16. Johannland 26-36 19
17. TSG Dielfen 25-30 16
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga B, Gruppe 2
Kein Sieger im Spitzenspiel
Ausfall-Ticker am Ostermontag
Schameder macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt
VfL Girkhausen VfL GirkhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Banfe VfB BanfeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf TuS Wilnsdorf/WilgersdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Johannland TuS JohannlandAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Diedenshausen TuS DiedenshausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Aue-Wingeshausen TSV Aue-WingeshausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSG Adler Dielfen TSG Adler DielfenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Setzen SV SetzenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Schameder SV SchamederAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Oberes Banfetal SV Oberes BanfetalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Feudingen SV FeudingenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVg. Anzhausen-Flammersbach SpVg. Anzhausen-FlammersbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Eichen-Krombach Sportfreunde Eichen-KrombachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Edertal Sportfreunde EdertalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Hilchenbach FC HilchenbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Weißtal TSV WeißtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Erndtebrück TuS ErndtebrückAlle Vereins-Nachrichten anzeigen